Mannheim – Last Minute Ausbildungsaktion am 8. Juli auf dem Paradeplatz in Mannheim

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

Zwei Jahre Corona-Pandemie haben Spuren auf dem Ausbildungsmarkt hinterlassen. Der Findungsprozess zwischen ausbildungsinteressierten Jugendlichen und den Betrieben ist aufgrund fehlender Praxiserfahrungen und ausgefallener berufsvorbereitender Veranstaltungen schwieriger geworden. Während die Zahl der Ausbildungsstellen in unserer Region wieder deutlich über dem Vorjahresniveau liegt, sinkt die Zahl der Bewerber*innen spürbar. In der Folge sind viele Lehrstellen in der Region weiterhin unbesetzt.

In diesem Jahr findet am Freitag, 8. Juli, zwischen 14 Uhr und 18 Uhr die „Last Minute Ausbildungsaktion“ auf dem Paradeplatz statt. Berater*innen stehen für alle Fragen rund um das Thema Berufsausbildung zur Verfügung. „Unabhängig, ob Du Dich jetzt entschieden hast eine Ausbildung zu suchen, ob Du bereits aktiv auf der Suche bist und Hilfe benötigst oder ob Du Sorge hast, dass Deine bereits gefundene Ausbildungsstelle vielleicht aufgrund der Corona-Pandemie in Gefahr ist – Wir helfen Dir gerne!“, betonen die Partner.

Im Auftrag der Ausbildungsoffensive Mannheim – einer Kooperation von Stadt Mannheim, Agentur für Arbeit Mannheim, Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar (IHK) und Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald (HWK) bietet die Last Minute Ausbildungsaktion umfangreiche Beratung und Hilfe für alle Jugendlichen, die sich für eine duale Ausbildung in
teressieren und bisher eher auf eine weiterführende Schule oder ein Studium setzten oder noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben und jetzt noch einen solchen suchen.

Und die Chancen, noch einen Ausbildungsplatz für 2022 zu finden, stehen sehr gut. Denn auch in diesem Jahr konnten zahlreiche Ausbildungsstellen mangels Bewerber*innen noch nicht besetzt werden und umgekehrt konnte noch nicht alle interessierten Jugendlichen einen Ausbildungsplatz finden. Derzeit sind noch mehr als 3072 Ausbildungsplätze in der Rhein-Neckar-Region (alleine in den Agenturbezirken Mannheim, Stadt Heidelberg, Schwetzingen, Weinheim, Stadt Ludwigshafen) offen. Welche dies aktuell sind, zeigen die Listen, die hier eingesehen werden können.
Alle noch zur Verfügung stehenden offenen Ausbildungsstellen sind zudem jederzeit abrufbar, unter:

Die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit
IHK Lehrstellen Börse
Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Keine Chance verpassen – jetzt bewerben!

„Die Pandemie hat die Vorbereitungen auf den Übergang in Ausbildung deutlich eingeschränkt. Verunsicherung über die beruflichen Perspektiven führt bei Schulabgänger*innen oftmals dazu, die Berufswahlentscheidung noch zu verschieben und das System Schule nicht zu verlassen“, betont Dirk Grunert, Bildungsbürgermeister der Stadt Mannheim. Die Last Minute Ausbildungsaktion richtet sich daher an alle Jugendlichen, die sich quasi in letzter Minute doch noch für eine Ausbildung 2022 entscheiden möchten. „Bewerbt euch jetzt“, bestärkt Grunert alle noch unentschlossen Jugendlichen, die in diesem Jahr die Schule verlassen. „Gerade für Jugendliche, die davon ausgegangen waren, weiterhin die Schule zu besuchen oder zu studieren und sich nun kurzfristig noch umorientieren möchten, ist eine qualifizierte Ausbildung eine echte Alternative“, so Grunert.

Gemeinsam mit den Partner*innen am Arbeitsmarkt setzt die Stadt Mannheim mit der Last Minute Ausbildungsaktion ein deutliches Zeichnen für die guten Einstiegschancen am Mannheimer Ausbildungsmarkt.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mannheim, Thomas Schulz, betont: „Auch in diesem Jahr sind die Chancen auf einen Ausbildungsplatz trotz schwieriger Rahmenbedingungen gut. Die Auswahl an freien Ausbildungsplätzen in den unterschiedlichsten Berufen war im Juni selten so umfangreich wie in diesem Jahr. Es bestehen daher sehr gute Chancen auch für die bisher noch Unentschlossenen. Unsere Berufsberater*innen bieten weiterhin, auch kurzfristig Beratungsgespräche zur Unterstützung bei der Berufswahl an. Mit unserem Beratungsangebot unterstützen wir neben den Schüler*innen selbstverständlich auch interessierte Eltern und Lehrkräfte.“

Claudia Orth, Leiterin des Geschäftsbereichs Berufsbildung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald beschreibt das Ausbildungsangebot für Bewerber*innen, die in diesem Jahr noch in eine Ausbildung starten wollen, als ideal und vielseitig. „Das Handwerk in der Region sucht Auszubildende und so können wir in fast allen Branchen noch freie Ausbildungsplätze anbieten. Für einen Start in die Ausbildung 2022 ist es noch nicht zu spät!“ In der Region sind in fast allen Branchen des Handwerks zahlreiche Ausbildungsstellen frei – in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer auf der Homepage www.hwk-mannheim.de werden aktuell noch über 500 freie Plätze angeboten. Alle Informationen rund um das Thema Ausbildung im Handwerk hat die Handwerkskammer in der neuen regionalen Imagekampagne auf der Homepage www.handwerk-das-isses.de zusammengefasst.

Harald Töltl, Leiter des Geschäftsbereichs Berufsbildung der IHK Rhein-Neckar, rät allen an einer Ausbildung Interessierten, sich gerade jetzt für eine Ausbildung zu entscheiden: „Für den Beginn einer Ausbildung ist in diesem September der ideale Zeitpunkt: In Anbetracht der Wiedereröffnung der Wirtschaft freuen sich unsere Ausbildungsbetriebe gerade in diesem Jahr auf interessante Bewerbungen. Der Bedarf an motivierten Nachwuchskräften ist in diesem Jahr außergewöhnlich hoch! Das Angebot an Ausbildungsplätzen übersteigt die Nachfrage bei Weitem! Wer jetzt eine Ausbildung beginnt, ist mit seinem Ausbildungsabschluss auf dem Arbeitsmarkt gefragt wie selten zuvor! Also: Keine Chance verpassen! An der Last Minute Ausbildungsaktion teilnehmen! Nicht nur während der Ausbildungsaktion hilft das „Matching-Team“ der IHK gerne, Bewerber*innen den passenden Ausbildungsbetrieb zu finden.“

Welche Wege weiterbringen und was aktuell für den einzelnen Jugendlichen 2022 noch machbar ist, kann zu der Last Minute Ausbildungsaktion in einem Beratungsgespräch erörtert werden, ergänzt mit konkreten Angeboten für noch offene Ausbildungsstellen 2022.
Aber was genau beinhalten eigentlich einzelne Berufsbilder? Wer sich hierüber informieren möchte, findet bei BERUFENET die Vorstellung vieler Berufe.
Die Datenbank für Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen der Bundesagentur für Arbeit bietet umfassende Informationen zu allen Berufen wie z.B. Anforderungen, Tätigkeiten, Perspektiven und vieles mehr.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN