Germersheim – Generationenkino im Herbst im Landkreis Germersheim – 12. Europäische Filmfestival der Generationen im Landkreis Germersheim vom 1. Oktober bis 30. November 2021


        Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – In der Metropolregion Rhein-Neckar – und in der Südpfalz – gehört das Europäische Filmfestival der Generationen inzwischen zu den traditionellen Veranstaltungen im Herbst. Aufgrund der Pandemie finden zwar etwas weniger Aufführungen statt, doch in drei Kommunen im Landkreis werden wieder die Leinwände für einen Filmnachmittag bzw. Filmabend für Bürgerinnen und Bürger aufgestellt. Wie kein anderes Festival trägt das Europäische Filmfestival zum Dialog der Generationen bei. Im Anschluss an jede Filmvorführung kommt das Publikum mit ausgewählten Fachleuten und ehrenamtlich Aktiven aus der Seniorenarbeit, aus der Altenhilfe und der Politik ins Gespräch. So wird das Filmthema vertieft und die Bedeutung des Demografischen Wandels für das eigene Leben und das eigene Altern greifbarer. Die Diskussionen nach den Filmvorführungen ermöglichen den Dialog zwischen den Generationen und Kulturen und können neue Impulse setzen zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders in der Gemeinde. In Germersheim, Kandel und in der Verbandsgemeinde Lingenfeld heißt es wieder „Vorhang auf“ und „Eintritt frei“. An elf Terminen werden neun Filme aus dem Festivalangebot gezeigt. Landrat Dr. Fritz Brechtel und der Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernent Christoph Buttweiler danken allen Veranstaltern, die Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis den Kinogenuss und den Austausch im Rahmen des 12. Europäischen Filmfestivals der Generationen ermöglichen. Um die erforderlichen Hygienekonzepte bei den Filmvorführungen einhalten zu können, ist eine vorherige Anmeldung beim jeweiligen Veranstalter erforderlich. Die Anmeldemodalitäten sowie weitere Infos, auch zu eventuell kurzfristigen Änderungen, gibt es ebenfalls bei den Veranstaltern. In der Tulla-Halle, in Germersheim-Sondernheim, Schulstr. 3, werden die Filme „Happy Ending“ (Montag, 04. Oktober, 18.30 Uhr), „The Farewell“ (Dienstag, 05. Oktober, 18.30 Uhr), „Über Grenzen“ (Mittwoch, 06. Oktober, 18.30 Uhr), „Dancing Queens“ (Donnerstag, 07. Oktober, 18.30 Uhr) und „Romys Salon“ (Freitag, 08. Oktober, 18.30 Uhr) gezeigt. Veranstalter ist das Seniorenbüro der Stadt Germersheim, unterstützt von der Gruppe Agenda 21 und der Sprechergruppe Ohrenschmaus. Kontakt: Silke Lack, Tel. 07274/960-248. In Kandel ist der Film „Die Herbstzeitlosen“ am Samstag, 09. Oktober, und am Samstag, 23. Oktober, jeweils um 16.30 Uhr in der Stadthalle Kandel, Schulgasse 3 zu sehen. Veranstalter ist die Bürgergemeinschaft Kandel e.V., zusammen mit dem Haus der Familie, dem Frauen- und Familienzentrum (FFZ Kandel e.V.) und der Seniorenbeauftragten der VG Kandel. Kontakt: August Wegmann, Tel. 07275/913032. In der Verbandsgemeinde Lingenfeld sind gemeinsam mit den Seniorenbeauftragten der Ortsgemeinden Lingenfeld, Lustadt, Schwegenheim und Westheim (Pfalz) vier Filmvorführungen im Oktober und November geplant. Ansprechpartnerin ist Bianca Dietrich, Tel. 01627-196033. In Schwegenheim wird der Film „Wir sind die Neuen“ am Dienstag, 19. Oktober, 18.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Schwegenheim, Hauptstraße 78, gezeigt. In Lingenfeld ist Freitag, 22. Oktober, 19 Uhr, im Gemeindesaal der prot. Kirchengemeinde Lingenfeld, Humboldtstr. 12, der Film „Hinter den Wolken“ zu sehen. In Lustadt steht der Film „Enkel für Anfänger“ am Donnerstag, 18. November, 18 Uhr, im Lyra-Sängerheim Lustadt, in der Poststraße, auf dem Programm.
        In Westheim wird am Sonntag, 28. November, 18 Uhr, im Bürgerhaus Westheim, Martin-Luther-Weg 1, der Film „Dancing Queens“ gezeigt.

          Weitere Informationen über das 12. Filmfestival der Generationen sind im Internet unter www.festival-generationen.de veröffentlicht. Das Programm der Metropol-Region-Rhein-Neckar mit allen Veranstaltungsdaten ist dort ebenfalls zu finden. Franz Müntefering übernimmt als Vorsitzender der BAGSO, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, nach elf Jahren die Schirmherrschaft für das bundesweite Filmfestival von Prof. Ursula Lehr. Bundesweiter Veranstalter des Europäischen Filmfestivals der Generationen ist das Kompetenzzentrum Alter der Universität Heidelberg. Festivalleiter ist der Gerontologe Dr. Michael Doh. Die Koordination des Filmfestivals in der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) übernimmt seit 2014 das vom Verband Region Rhein-Neckar (vrrn) getragene Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel (RDW).

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X