Ludwigshafen – VIDEO – Staatssekretär Dr. Denis Alt von der Hochschule beeindruckt

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Am 20. Juli 2021, besuchte Dr. Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit in Rheinland-Pfalz, die Hochschule für Wirtschaft und Gesundheit (HWG) in Ludwigshafen. Vor Ort informierte er sich über die Gesundheitsstudiengänge, die Ludwigshafen zu einem Zentrum der akademischen Bildung im Gesundheitsbereich machen. Foto V.l.: Prof. Dr. Monika Greening (Professur für Hebammenwissenschaft/Prodekanin FB Sozial- und Gesundheitswesen), Anke Simon (Ortsvorsteherin LU-Mundenheim und Mitglied des Kuratoriums der HS), Dr. Denis Alt (Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit), Prof. Dr. Elke Raum (Professur für Medizinmanagement), Prof. Dr. Ellen Bareis (Vizepräsidentin für Studium & Lehre), Prof. Dr. Eveline Häusler (Dekanin Fachbereich Management, Controlling, HealthCare) und Hochschulpräsident Prof. Dr. Peter Mudra. Quelle: Hochschule

          „Die Hochschule für Wirtschaft und Gesundheit in Ludwigshafen hat ein starkes auf Gesundheit und Sozialwesen orientiertes Profil. Sie hat sich zu einem Zentrum für Gesundheitsstudiengänge in Rheinland-Pfalz entwickelt“, bilanzierte Dr. Denis Alt. „Im Rahmen der Akademisierung der Gesundheitsfachberufe trägt sie wesentlich zu der Entwicklung in Rheinland-Pfalz bei. Wir wollen mit dem Ausbau der Gesundheitsstudiengänge weitere, hochqualifizierende Ausbildungskapazitäten schaffen und dem steigenden Bedarf an Pflege-Fachkräften Rechnung tragen. Nur so können wir die Pflegeversorgung in unserem Land auch in Zukunft sicherstellen.“

          Statement Hochschulpräsident Prof. Mudra: „Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen hat mit ihrer Umbenennung 2019 ein starkes Zeichen für ihre inhaltliche und strategische Ausrichtung gesetzt. Gerade im gesellschaftlich hoch relevanten Gesundheitsbereich bieten wir ein breites Spektrum an Studienprogrammen: neben den Studiengängen in den Bereichen Pflege, Pflegepädagogik und Hebammenwissenschaft auch im betriebswirtschaftlichen Bereich mit den Programmen Gesundheitsökonomie im Praxisverbund (B.Sc.) und M.Sc. Versorgungssteuerung im Gesundheitswesen – Health Care Management (Voll- &Teilzeit).“

          Der Fachbereich „Sozial- und Gesundheitswesen“ an der HWG Ludwigshafen umfasst insgesamt fünf Studiengänge im Gesundheitsbereich. So wird zukünftig der Bachelorstudiengang Pflegepädagogik in einen konsekutiven Bachelor- und Masterstudiengang Pflegepädagogik überführt, der nach der Akkreditierung im Jahr 2022 starten wird. Darüber hinaus gibt es den dualen Studiengang „Hebammenwesen“, der zukünftig durch den Bachelorstudiengang „Hebammenwissenschaft“ ersetzt wird. Mit diesem Studiengang wird die staatliche Zulassung als Hebamme und der akademische Grad Bachelor of Science erworben. Der Studiengang startet zum kommenden Wintersemester 2021/2022. In Vorbereitung und mit einem geplanten Start im Wintersemester 2022/2023 ist der neukonzipierte primärqualifizierende Bachelorstudiengang „Pflege“, der den bestehenden dualen Studiengang ersetzen wird. Der primärqualifiziernde Bachelorstudiengang „Angewandte Pflegewissenschaften“ geht im Wintersemester 2021/22 als siebensemestriges Programm an den Start und löst den bisherigen ausbildungsintegrierten Studiengang ab. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben die Absolventinnen und Absolventen den akademischen Bachelorgrad sowie die generalistische Berufsanerkennung als „Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann“. Ergänzt wird das Studienangebot mit dem Masterstudiengang „Innovative Versorgungspraxis in der Pflege und im Hebammenwesen“.

          Ab dem kommenden Wintersemester 2021/22 startet der neue duale Studiengang „Hebammenwissenschaft“, den die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen in Kooperation mit Praxiseinrichtungen, Kliniken, freiberuflichen Hebammen und Geburtshäusern als bisher einziger Standort in Rheinland-Pfalz anbietet. Mit dem bereits seit 10 Jahren existierenden dualen Studiengang „Hebammenwesen“ verfügt die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen über langjährige Erfahrung in der akademischen Ausbildung von Hebammen. Im Gegensatz zu dem bisherigen Studienprogramm, das sich nur an bereits examinierte Hebammen und Auszubildende richtet, ist der neue duale Studiengang „Hebammenwissenschaft“ ein primärqualifizierender Studiengang und löst den Studiengang „Hebammenwesen“ mittelfristig ab.

          „Das Land hat an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen nachhaltige Investitionen getätigt. Mit den Haushalten 2019/2020 und 2021 hat Ludwigshafen für die Hebammenwissenschaft vier neue Professuren und vier neue Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterstellen erhalten. Dafür sind im Landeshaushalt zusätzliche Personalmittel in Höhe von rund 650.000 Euro jährlich veranschlagt. Darüber hinaus wird in Ludwigshafen ein Skills-Lab und Simulationszentrum aufgebaut. Hierfür wurden als erster Schritt in 2021 Sachmittel in Höhe von 380.000 Euro zur Verfügung gestellt“, so der Staatssekretär weiter.

          Das neu geschaffene „Skills-und Simulationszentrum“ dient der Vermittlung der praktischen Lehrinhalte im Hebammenwesen und in der Pflege: Demonstrations- und Simulationsmodelle ermöglichen den Studierenden den Einstieg in die praktische Arbeit, bevor sie in Krankenhäusern an Patientinnen und Patienten angeleitet werden. Dies ist ein unverzichtbarer Beitrag zum Patientenschutz.

          Ein bereits bestehender konsekutiver Masterstudiengang „Innovative Versorgungspraxis in der Pflege und im Hebammenwesen“ wird perspektivisch dazu beitragen, dass auch in Ludwigshafen im Rahmen von sogenannten kooperativen Promotionen die erforderliche Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses geleistet werden kann.

          Rheinland-Pfalz stärkt die Gesundheitsstudiengänge und die akademische Ausbildung der Pflegekräfte. Bereits 2019 hat Rheinland-Pfalz insgesamt sieben Professuren im Bereich Pflege und Gesundheit an den staatlichen Hochschulen in Trier und Ludwigshafen neu eingerichtet. Im Haushalt 2021 wurden nochmals rund 2,5 Millionen Euro zusätzlich für Gesundheitsstudiengänge u.a. für die Pflegestudiengänge in Trier und Ludwigshafen zur Verfügung gestellt. Das alles mit dem Ziel, die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu verbessern.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

            >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim – VfR lässt Punkte liegen

            • Mannheim – VfR lässt Punkte liegen
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de Glanzloses Remis in Langensteinbach (tb) Wer den VfR nach den letzten Spielen schon auf dem Weg in die Verbandsliga-Spitzengruppe sah, muss nach diesem enttäuschenden Auftritt der Rasenspieler ins Grübeln kommen. Nach einem über weite Strecken uninspirierten Auftritt reichte es nur zu einem Unentschieden beim bisher punktlosen SV Langensteinbach. Offensichtlich inspiriert ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Aktuelle Meldungen zu #Corona – Aktuelle Fallzahlen – Impfen – Impfbus am Jobcenter

            • Mannheim – Aktuelle Meldungen zu #Corona – Aktuelle Fallzahlen – Impfen – Impfbus am Jobcenter
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Aktuelle Meldung zu Corona 27.09.2021 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Fallzahlen vom Wochenende 3.Impfen INSERATwww.congressforum.de 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 18.899/Ein weiterer Todesfall Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 27.09.2021, 16 Uhr, 17 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim ... Mehr lesen»

            • Heidelberg-Neuenheim – Fahrzeugbrand in der Lutherstraße

            • Heidelberg-Neuenheim – Fahrzeugbrand in der Lutherstraße
              Heidelberg-Neuenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Derzeit kann es in der Uferstraße und rund um die Lutherstraße zu Verkehrsbehinderungen sowie zu Sichtbehinderungen kommen. Ein Fahrzeug geriet aus bislang nicht bekannter Ursache in Brand. Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr sind vor Ort. INSERATwww.congressforum.de»

            • Ludwigshafen – Bei Durchsuchung 46 Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht

            • Ludwigshafen – Bei Durchsuchung 46 Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz Bei einer Durchsuchung am 23.09.2021 konnten Beamte der Polizei Ludwigshafen 46 offenbar gestohlene Fahrräder in einer Garage in der Wimpelstraße sicherstellen. Die Garage wurde durchsucht, nachdem ein Passant sein gestohlenes Fahrrad dort entdeckt hatte. Durch Überprüfungen der Polizei konnten bislang nur vier Fahrräder ihren ... Mehr lesen»

            • Worms – Auto rollt und klemmt Fahrerin ein

            • Worms – Auto rollt und klemmt Fahrerin ein
              Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Sonntagmorgen wurde in Gimbsheim die Fahrerin eines SUV beim Wegrollen des Fahrzeugs in der Fahrertür eingeklemmt und verletzt. Die 53-Jährige wollte gegen 05:30 Uhr mit dem PKW samt Pferdeanhänger aus einer Hofeinfahrt fahren, als sie bemerkt, dass die Bremse am Anhänger noch betätigt war. Ihre 23-jährige Tochter, die sich ebenfalls im ... Mehr lesen»

            • Mannheim – NACHTRAG – Schüsse auf dem Waldhof – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar

            • Mannheim – NACHTRAG – Schüsse auf dem Waldhof – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar
              Mannheim – Waldhof / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Nach den Schüssen in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Waldhof laufen die Ermittlungen der 20-köpfigen Ermittlungsgruppe “Jakob” weiter auf Hochtouren. Im Rahmen der noch in der Tatnacht umgehend eingeleiteten länderübergreifenden Fahndungsmaßnahmen konnte am frühen Samstagmorgen, in einem Gewerbegebiet in der hessischen Gemeinde Eschborn, ein dunkler Audi ... Mehr lesen»

            • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau

            • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Für die Stadt Landau gilt weiterhin Stufe 1 und damit die niedrigste Warnstufe des landesweiten Corona-Warnsystems. Das geht aus den tagesaktuellen Zahlen hervor, die das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz vorgelegt hat. INSERATwww.congressforum.de Hier die Leitindikatoren für Landau am Montag, 27. September, im Überblick: Die 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht von 87,8 am Vortag auf 83,5. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz ... Mehr lesen»

            • Bad Dürkheim – Mann bei Angriff mit Messer verletzt

            • Bad Dürkheim – Mann bei Angriff mit Messer verletzt
              Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 24.09.2021 gegen 20:30 Uhr kam es im Triftweg in Bad Dürkheim zu einem Messerangriff. Hierbei wurde eine männliche Person schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Aufgrund seiner Verletzungen musste das 26-jährige Opfer, zur weiteren Versorgung, in ein Krankenhaus verbracht werden. Die genauen Hintergründe des Angriffs ... Mehr lesen»

            • Worms – Schreckschusswaffe vor Kontrolle aus PKW geworfen

            • Worms – Schreckschusswaffe vor Kontrolle aus PKW geworfen
              Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie gestern Abend, gegen 22:15 Uhr durch Zeugen mitgeteilt wurde, habe sich eine 5-köpfige Personengruppe in der Mainzer Straße aufgehalten. Auffällig sei gewesen, dass eine männliche Person eine silberfarbene Schusswaffe in der Hand hielt. Kurz darauf habe sich die Gruppe in einem PKW entfernt. Der Wagen konnte kurz darauf durch eine Polizeistreife im ... Mehr lesen»

            • Mannheim-Innenstadt – Autofahrerin kollidiert mit Straßenbahn – Wer hatte Vorfahrt? – Polizei sucht Zeugen

            • Mannheim-Innenstadt –  Autofahrerin kollidiert mit Straßenbahn – Wer hatte Vorfahrt? – Polizei sucht Zeugen
              Mannheim-Innenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Freitag, gegen 07:50 Uhr befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Opel den Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof und bog kurz nach dem Wasserturm nach links in Richtung Friedrichsplatz ab. Beim Überqueren der dortigen Schienen kollidierte die 58-Jährige mit einer Straßenbahn der Linie 2, die ebenfalls in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war. Glücklicherweise wurden bei dem ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X