• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberg – Science in the City: Faszination 3D-Druck – Pop-up-Ausstellung in der alten Anatomie bietet vom 3. bis 28. Juli Einblicke in Forschung zum 3D-Druck

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Wie funktioniert dreidimensionales Drucken? Welche Verfahren gibt es und welche Rolle spielen sie in Forschung und Anwendung? Wie können mittels 3D-Druck digitale Informationen in funktionale Materialien, Geräte und Systeme umgewandelt werden? Und sind Lebensmittel aus dem 3D-Drucker wirklich essbar? Diese und weitere Fragen zum Thema „additive Fertigung“ beantwortet die Pop-up-Ausstellung „3D-Druck“ der Universität Heidelberg. Es handelt sich um eine Präsentation des Exzellenzclusters „3D Matter Made to Order“ (3DMM2O), das gemeinsam vom Karlsruher Institut für Technologie und der Ruperto Carola getragen wird. Die Ausstellung findet im Rahmen der Reihe „Science in the City“ des Amtes für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft der Stadt Heidelberg statt. Zu sehen ist sie in den Räumen der Core Facility for Neuroscience of Self-Regulation (CNSR) in der Heidelberger Altstadt, Hauptstraße 47-51 (Zugang über Anatomiegarten oder Brunnengasse).

Von Montag, 3. Juli, bis Freitag, 28. Juli 2023, immer montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, einen Blick in interaktive Multimedia- und Fotoexponate zu werfen, innovative Materialien und Technologien kennenzulernen – und in mehreren Workshops selbst einen 3D-Scanner zu bauen oder sogar Lebensmittel zu drucken. Die audiovisuelle Installation „Cells meet Liszt“, die in Zusammenarbeit zwischen dem Institute for Molecular Systems Engineering and Advanced Materials (IMSEAM) und dem Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg entstanden ist, zeigt zu Klavierwerken des Komponisten Franz Liszt bewegte Bilder von Zellen und 3D-gedruckten Strukturen, die am Exzellenzcluster entstanden sind – ein Brückenschlag zwischen Natur- und Geisteswissenschaften, zwischen musikalischen und molekularen Strukturen. Der Eintritt ist frei.

Führungen und interaktive Workshops

Kostenlose Führungen werden vom 10. bis 21. Juli jeweils montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr angeboten. Daneben finden vier spannende Workshops statt, jeweils von 16 bis 18 Uhr:
• Donnerstag, 6. Juli: „Wie man ein 3D-Modell entwirft und analysiert“
In diesem Workshop werden 3D-Modelle erstellt. Teilnehmende machen praktische Erfahrungen mit modernster Modellierungssoftware und erfahren, wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diese für ihre Arbeit nutzen. Workshop mit den Wissenschaftlern Gaurav Dave und Miguel Juarez.
• Donnerstag, 13. Juli: „Praxis des 3D-Druckens“
Was für 3D-Drucker gibt es und mit welchen Prinzipien arbeiten sie? Welche Druckmaterialien gibt es? Was ist ein Slicer und wie funktioniert er? Was ist bei der Vorbereitung des Druckers zu beachten, was sind Fallstricke? Dieser Workshop richtet sich an 3D-Druckanfänger und soll die Grundlagen des 3D-Drucks vermitteln. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Workshop mit Dr. Torsten Wüstenberg.
• Donnerstag, 20. Juli: „Entwerfen und bauen Sie Ihren eigenen CT-Scanner“
Wie können Röntgenstrahlen durch den menschlichen Körper sehen? Mit Fisher-Technik, LED und einem Smartphone sind Teilnehmende eingeladen, ihren eigenen CT-Scanner zu bauen. Was auch immer in den Taschen der Teilnehmenden ist – es wird in 3D dargestellt. Workshop mit Dr. Venera Weinhardt und Kristap Kairiss.
• Donnerstag, 27. Juli: „3D-Druck mit Lebensmitteln: Schokolade und Kekse“
Hotels, Schuhe, Elektronik, Schmuck, Zellgerüste, optische Mikrolinsen. All dies wurde bereits mit 3D-Druckern produziert. Doch können auch Lebensmittel 3D-gedruckt werden? Im Workshop können Klein und Groß die leckeren Seiten dieser Zukunftstechnologie kennenlernen – angefangen vom Designen am Computer bis zur vollendeten, essbaren 3D-Figur. Workshop mit den Wissenschaftlern Marcus Dodds und Maximilian Elter.

Die Anmeldung für die Workshops ist online unter 3dmm2o.de/exhibition_CNSR.php möglich.

Einblicke in die Anfänge der anatomischen Forschung im 19. Jahrhundert

Anders als bei den vorangegangenen „Science in the City“-Ausstellungen wird diesmal kein leerstehendes Ladenlokal, sondern es werden Räumlichkeiten der Universität für die Pop-up-Ausstellung genutzt. Eine tolle Chance, denn direkt vor Ort können Besucherinnen und Besucher neben der Ausstellung einen spannenden Sprung von der Moderne in die Vergangenheit machen: In dem mit rund 150 Jahren ältesten erhaltenen Anatomie-Hörsaal Heidelbergs kann man den Bogen von den Anfängen der anatomischen 3D-Wachsmodellierung zu den modernen 3D-Drucktechniken und Forschungsmethoden schlagen, welche heute in der Universität Heidelberg genutzt werden. Die Besichtigung des Anatomie-Hörsaals ist nicht Bestandteil der Cluster-Ausstellung.

Hintergrund

Im Exzellenzcluster „3D Matter Made to Order“ (3DMM2O) arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Heidelberg und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) an innovativen Technologien und Materialien. Sie sollen für additive Fertigungsverfahren eingesetzt werden, um den 3D-Druck präziser, schneller und leistungsfähiger zu machen. Einblicke in aktuelle Forschung zu diesen Themen gibt seit Februar 2023 eine Dauerausstellung des Clusters im Foyer des Institute for Molecular Systems Engineering and Advanced Materials (IMSEAM) der Universität Heidelberg. Erarbeitet wurde sie von Prof. Dr. Christine Selhuber-Unkel, Prof. Dr. Joachim Wittbrodt, Dr. Irene Faipò und Jonathan Schmidt. Auf KIT-Seite waren Jorinne Sturm und Mirjam Weigand beteiligt. Vom 3. bis 28. Juli 2023 wird die Ausstellung vorübergehend in die Heidelberger Altstadt umziehen und ist dort Teil von „Science in the City“. Zu den Ausstellungsobjekten gehören unter anderem 3D-Objekte aus erneuerbaren Materialien wie Olivenöl oder Mikroschwimmer, die sich wie freischwimmende Bakterien mithilfe von Geißeln fortbewegen können. Außerdem zu sehen sind dreidimensional gedruckte Objekte, die aus neuartigen intelligenten Materialien – sogenannten Formgedächtnismaterialien – gefertigt wurden. Sie verändern bei Einwirkung von Hitze oder Licht ihre Form und können anschließend wieder ihren Ursprungszustand annehmen.

„Science in the City“ ist eine Initiative des städtischen Amtes für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft in Kooperation mit Heidelberger Wissenschaftseinrichtungen. Die ersten „Science in the City“-Ausstellungsprojekte gaben seit Ende 2021 Einblicke in die Forschung der astronomischen Einrichtungen Heidelbergs, des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) sowie der Biorobotik. Weitere Informationen unter www.heidelberg.de/science-in-the-city.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Schifferstadt – Umbaumaßnahmen im zukünftigen Stadtparkt – Haltverbot in der Mannheimer Straße

    • Schifferstadt – Umbaumaßnahmen im zukünftigen Stadtparkt – Haltverbot in der Mannheimer Straße
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen im zukünftigen Stadtpark und um die Baustellenzufahrt zu erleichtern, müssen die Parkplätze entlang des ehem. Stadtfriedhofs in der Mannheimer Straße sowie gegenüber (Hausnummer 17-19) vom 26. Februar bis einschl. 22. April gesperrt werden. Wir bitten um Verständnis für diese Sperrungen. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One»

    • Schifferstadt – Baumpflanzungen durch Hochzeitspaare

    • Schifferstadt – Baumpflanzungen durch Hochzeitspaare
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Seit Mai 1996 erhalten alle Brautpaare zur standesamtlichen Trauung von ihrem Standesbeamten oder ihrer Standesbeamtin einen Baumscheck, um ihr Bäumchen fürs Leben zu pflanzen. Am Samstag, dem 09. März 2024, findet um 10.00 Uhr im Schifferstadter Wald die diesjährige Baumpflanzaktion für Brautpaare statt. Treffpunkt ist der Forstbetriebshof, Portheide 72, in Schifferstadt. Alle Brautpaare ... Mehr lesen»

    • Bellheim – Polizeihubschrauber im Einsatz

    • Bellheim – Polizeihubschrauber im Einsatz
      Bellheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit einem größeren Aufgebot suchten Einsatzkräfte der Polizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen 52 – jährigen Mann aus dem Kreis Germersheim im Ortsbereich Bellheim. Zunächst war unklar, ob sich die Person in hilfloser Lage befand, daher wurde die Absuche im Ortsbereich intensiviert. Erfreulicherweise konnte der Mann wohlbehalten angetroffen werden. ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Wirtschaftsförderung startet Leerstandskataster

    • Frankenthal – Wirtschaftsförderung startet Leerstandskataster
      Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit einem Leerstandskataster für den Innenstadtbereich möchte Oberbürgermeister Dr. Nico-las Meyer gemeinsam mit der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Standortentwicklung, Tourismus die Entwicklung des Geschäftsbesatzes in der Innenstadt unterstützen. Das Projekt ist zunächst auf die Innenstadt (zwischen Neumayerring und Foltzring sowie Speyerer und Wormser Tor) begrenzt, kann jedoch erweitert werden. „Als oberster Wirtschaftsförderer ist die Attraktivierung ... Mehr lesen»

    • Schifferstadt – Love-Scamming – Betrug mit falscher Liebe

    • Schifferstadt – Love-Scamming – Betrug mit falscher Liebe
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Mittag erstattete eine 68-Jährige aus Speyer Anzeige, da sie Opfer der sogenannten “Romance-Scamming” Betrugsmasche wurde. Hierbei gaukeln Betrüger meistens über soziale Netzwerke den Geschädigten Liebe vor und erbeuten durch Nennung diverser Notlagen hohe Geldsummen. Die 68-Jährige lernte über soziale Netzwerke Ende 2019 einen angeblichen Angehörigen des US-Militär, welcher bei den US-Streitkräften ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Unfall im Handschuhsheimer Feldgebiet – Radfahrer schwer verletzt

    • Heidelberg – Unfall im Handschuhsheimer Feldgebiet – Radfahrer schwer verletzt
      Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Um kurz vor 9 Uhr kam es am Donnerstag an der Einmündung des Gewanns Wiesenäcker in die Ladenburger Straße zu einem Unfall. Die 69-jährige Fahrerin eines Skodas, welche auf der Ladenburger Straße unterwegs war, missachtete dabei die Vorfahrt des bevorrechtigt von rechts aus dem Gewann Wiesenäcker herannahenden 50-jährigen Radfahrers. Der vom Auto erfasste ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Fahrzeug prallt gegen Mauer – Nachtrag

    • Mannheim – Fahrzeug prallt gegen Mauer – Nachtrag
      Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag fuhr ein 57-Jähriger mit seinem KIA auf der Casterfeldstraße stadteinwärts. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam das Auto des Fahrers um kurz nach 13:30 Uhr auf Höhe eines Autohauses nach links von der Fahrbahn ab und touchierte dabei zwei Mal die Mittelschutzplanke. Durch diesen Impuls wurde das Fahrzeug nach rechts abgewiesen, ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Meyer trifft Jugend Kennenlernen der Jugendvertretung Frankenthal

    • Frankenthal – Meyer trifft Jugend Kennenlernen der Jugendvertretung Frankenthal
      Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Zu einem Kennenlernen traf sich Oberbürgermeister Dr. Nicolas Meyer gemeinsam mit dem Beigeordneten und Sozialdezernenten Bernd Leidig am Mittwoch, 21. Februar mit der Jugendvertretung Frankenthal im Kinder- und Jugendbüro. Neben dem Austausch über Arbeit und Wünsche der Jugendvertretung diente das Gespräch auch, um erste Ideen zu entwickeln, wie die Jugend stärker in politische ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Abweichender Betrieb der rnv-Bahnen und Buslinien aufgrund Demonstration

    • Mannheim –  Abweichender Betrieb der rnv-Bahnen und Buslinien aufgrund Demonstration
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen einer Demonstration im Bereich der Planken und der Breiten Straße kommt es am Samstag, 24. Februar 2024, zwischen 13:30 Uhr und etwa 17:30 Uhr, zu Umleitungen auf den rnv-Bahnlinien 1, 2, 3, 4/4A, 5, 6/6A und 7 sowie den rnv-Buslinien 53 und 61. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Linie 1 Die Bahnen der ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Rheinland-Pfälzischer Bewegungstage vom 14. bis 16. Juni auch in Ludwigshafen

    • Ludwigshafen – Rheinland-Pfälzischer Bewegungstage vom 14. bis 16. Juni auch in Ludwigshafen
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Ab sofort können sich Sportvereine, Schulen, Einrichtungen, Sport- und Bewegungsanbieter, Institutionen und Initiativen für die Rheinland-Pfälzischen Bewegungstage der Landesinitiative „Rheinland-Pfalz – Land in Bewegung“ vom 14. bis 16. Juni 2024 anmelden. Auch in diesem Jahr soll mit vielen kostenfreien Mitmachangeboten in ganz Rheinland-Pfalz den Menschen die Freude am Sport und an ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion

  • VERBRAUCHERINFO

    >> Weitere

  • WISSENSCHAFTSNEWS

    >> Weitere
  • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




  • EVENTS & TERMINE

    >> mehr Events

  • VIDEOBERICHTE

      Ludwigshafen – VIDEO NACHTRAG – Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

    • Ludwigshafen – VIDEO NACHTRAG – Radfahrerin lebensgefährlich verletzt
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Am 21.Februar 24, kollidierte um ca. 18:45 Uhr, an der Kreuzung Rohrlachstraße und Frankenthaler Straße, ein Pkw mit einer Radfahrerin. Dabei wurde die 55-jährige Radfahrerin lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Rettungsmaßnahmen vor Ort wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One …»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – VIDEO NACHTRAG – Kreis übergibt zwei Photovoltaik-Anlagen ihrer Bestimmung

    • Rhein-Pfalz-Kreis – VIDEO NACHTRAG – Kreis übergibt zwei Photovoltaik-Anlagen ihrer Bestimmung
      Foto von li. Vize-Aufsichtsratsvorsitzenden Sabine Hörrmann, Landrat Clemens Körner, Sascha Dechert und Elke Bröckel Geschäftsführer der “Neue Energie Rhein-Pfalz-Kreis GmbH”, Verbandsbürgermeister Michael Reith INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Rhein-Pfalz-Kreis – Mutterstadt – VG Heßheim / Lambsheim – Wie bereits berichtet übergab der Rhein-Pfalz-Kreis bereits am 22. Januar 2024, …»

    >> Alle Videos
  • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

    Wenn Sie uns Nachrichten oder Events zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

    >> News/Event einsenden

    Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.


///MRN-News.de