Ludwigshafen – „Gemeinsam mehr erreichen!“ – CDU-Landtagsfraktion im Austausch mit der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar
„Die Metropolregion Rhein-Neckar ist ein wichtiger Knotenpunkt für den Austausch von Menschen, Wirtschaft und Politik“, erklärt die Ludwigshafener Abgeordnete der CDU-Landtagsfraktion und Leiterin des Zukunftsfeldes für Bildung und Kultur, Marion Schneid, im Anschluss an ein Treffen mit führenden Vertreterinnen und Vertretern der GmbH und des Verbandes. Die Organisation ‚Verband Region Rhein-Neckar‘ nahm am 1. Januar 2006 ihre Arbeit auf – auf Grundlage des zweiten Staatsvertrages zwischen den Ländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. „Und genau darin liegt die Stärke“, so Schneid. „Vernetzen, austauschen und informieren – über Ländergrenzen hinweg.“
Begleitet wurde Marion Schneid vom Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion dem Frankenthaler Abgeordneten, Christian Baldauf, den Abgeordneten-Kollegen Johannes Zehfuß und Michael Wagner sowie vom Vorsitzender der CDU-Fraktion im Ludwigshafener Stadtrat, Dr. Peter Uebel.
„Die Metropolregion Rhein-Neckar bringt Köpfe, Ideen und Konzepte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik zusammen. Das ist wichtig für einen intensiven Dialog und die Nutzung von Synergien. Gemeinsam erreichen wir mehr.“ Aus diesem Grund kündigen Schneid und Baldauf an, den regelmäßigen Austausch mit der MRN GmbH zu intensivieren. Im Fokus solle dabei eine gemeinschaftliche, positive Entwicklung der gesamten Region stehen, so Schneid.
„Die Themen ‚Verkehr und Mobilität‘ stehen hier logischerweise ganz im Vordergrund, schaut man in Ludwigshafen auf die Hochstraßen und in Mannheim auf die sich ändernde Verkehrsführung. Deshalb ist auch die Erarbeitung eines Mobilitätspakts, der Pendlerverkehr, Logistik, Individualverkehr,ÖPNV und Fahrradverkehr in Einklang bringt, ein wichtiges, in die Zukunft
gerichtetes Projekt des Verbandes.“, erläutert Marion Schneid. Mit Blick auf die Themen „Energie und Umwelt“ sind sich die Vertreterinnen und Vertreter der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und der CDU-Landtagsfraktion einig, dass man zügig Lösungen finden muss, wie die gesamte Region und die ansässigen Unternehmen dauerhaft und unabhängig mit Energie versorgt werden könne – Wasserstoffprojekte und Strom-Studie seien bereits angestoßen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN