• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberg – Städtisches Fortbildungsangebot für ehrenamtlich Engagierte in Vereinen: neue Kurse ab März – Seminare zu Konfliktmanagement, ChatGPT und Vereinsgründung – Kooperation mit Volkshochschule

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg setzt im Frühjahr und Sommer 2024 gemeinsam mit der Volkshochschule Heidelberg (VHS), Bergheimer Straße 76, ihre Reihe von Fortbildungsangeboten für ehrenamtlich Engagierte in Vereinen fort. Am Samstag, 16. März, geht es zum Auftakt um „Erfolgreiches Konfliktmanagement in Vereinen“. Am Donnerstag, 18. April, wird über „ChatGPT als nützlicher Helfer für Vereine“ gesprochen. Am Montag, 29. April, steht das Thema „Vereinsgründung – pro und kontra?“ auf der Tagesordnung. Am Samstag, 15. Juni, sind „Steuern und Finanzen für Vereine“ im Blickpunkt und ein Kurs am Mittwoch, 17. Juli 2024, handelt von „Datenschutz, Lizenz-, Bild- und Urheberrecht für Vereine“. Die Mitgliedschaft in einem Verein ist bei allen Veranstaltungen – mit Ausnahme des Kurses zur Vereinsgründung am 29. April – Voraussetzung für die Teilnahme. Die Kurse finden in der Volkshochschule oder digital statt. Die Anmeldung ist telefonisch unter 06221 9119-11 oder -71 oder auf der Webseite der Volkshochschule möglich.
 
Samstag, 16. März, 9 bis 16 Uhr, Raum 306: Erfolgreiches Konfliktmanagement in Vereinen

Konflikte im Verein sind unvermeidlich: Überall, wo Menschen zusammenkommen, treffen unterschiedliche Sichtweisen, Einstellungen und Erfahrungen aufeinander. Wichtig ist: Konflikte nicht schwelen zu lassen, sondern sie aktiv anzugehen. Das heißt: Ruhe bewahren, entschlossen handeln, Eskalationen verhindern. Die Teilnehmenden erarbeiten sich mit hohem Praxisbezug das kommunikative Rüstzeug, um konfliktprophylaktisch zu wirken und manifeste Konflikte in konstruktiver Weise zu klären.

Donnerstag, 18. April, 18 bis 21 Uhr, digital: ChatGPT als nützlicher Helfer für Vereine

Teilnehmende erfahren, welche Einsatzmöglichkeiten es von ChatGPT im Vereinswesen gibt und wie der Chatbot dabei unterstützen kann, Ideen fürs Marketing zu finden, Social-Media- oder Blogposts zu verfassen und die Kundenkommunikation zu optimieren. Nach einer Einführung ins Thema erhalten Teilnehmende einen praxisnahen Überblick, wie sie mit ChatGPT sinnvoll und effektiv arbeiten können.

Montag, 29. April, vhs Raum 106: Vereinsgründung – pro und kontra?

Welche Vorteile und Voraussetzungen hat die Gründung eines Vereins? Gibt es Alternativen? In dieser Veranstaltung werden grundsätzliche Fragen besprochen und Basiswissen rund um den Verein vermittelt. Der Referent Christoph Rapp ist Fachanwalt mit den Schwerpunkten Vereins-, Sport- und Satzungsrecht. Mitglieder von Initiativen, Gruppen und mehr, die mit dem Gedanken spielen, einen Verein zu gründen, sind in dieser Veranstaltung genau richtig.

Samstag, 15. Juni, Raum 213: Steuern und Finanzen für Vereine

Als gemeinnützig anerkannte Vereine sind steuerbegünstigt. Was positiv klingt, birgt dennoch auch eine Reihe von Gefahren – insbesondere für die Vorstandsmitglieder. Diese haften im Ernstfall auch mit ihrem Privatvermögen, zum Beispiel für Steuerschulden. Kenntnisse über die richtige Verbuchung von Einnahmen und Ausgaben sind daher essenziell. Der Kursleiter Manfred Kern ist seit 1990 Steuerberater in einer eigenen Kanzlei.

Mittwoch, 17. Juli, Raum 106: Datenschutz, Lizenz-, Bild- und Urheberrecht für Vereine

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, um den Anforderungen des Datenschutzes, der Lizenz-, Bild- und Urheberrechte im Vereinsalltag gerecht zu werden. Es bietet eine praxisorientierte Einführung in die relevanten rechtlichen Aspekte. Es werden Grundlagen vermittelt und praktische Tipps gegeben, um rechtliche Risiken zu minimieren und den Verein in Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben zu bringen. Der Referent Thomas Bierlein ist Fachanwalt für IT-Recht.

Grundlegende Informationen zu den Kursen

Vereinsmitglieder in einem Heidelberger Verein zahlen für die Teilnahme an einem Kurs einen Eigenanteil von 15 Euro (Seminare „Erfolgreiches Konfliktmanagement in Vereinen“ und „Steuern und Finanzen für Vereine“: 30 Euro), bei Mitgliedschaft in einem Verein außerhalb Heidelbergs den doppelten Eigenanteil. Die Fortbildungen werden von der Koordinierungsstelle Bürgerengagement im Referat des Oberbürgermeisters inhaltlich abgestimmt und finanziell unterstützt. Organisiert und durchgeführt werden sie von der Volkshochschule Heidelberg.

Mehr Infos online unter www.heidelberg.de/buergerengagement und bei der Volkshochschule.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de