Landau – „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ unterstützt freiwillige Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizungsbau und Klimatechnik sowie Helfer-Stab RLP

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit dem Herbst sinken die Temperaturen und noch immer stehen nicht allen von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen im Ahrtal Heizmöglichkeiten ihrer Häuser und Wohnungen zur Verfügung. Aus diesem Grund verhilft die Spendenaktion „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ Handwerksbetrieben durch Materialspenden im Wert von rund 48.000 Euro wieder zur Einsatzfähigkeit und hilft damit betroffenen Menschen durch Unterstützung beim Wiederaufbau der Wärme- und Wasserversorgung sowie sonstiger Reperaturarbeiten. Zudem unterstützt die Spendenaktion unter Federführung der Landräte Dietmar Seefeldt (SÜW) und Dr. Fritz Brechtel (GER) sowie Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Südpfalz, Bernd Jung, gemeinsam mit der Firma Hornbach mit einer Material-Hilfslieferung an den Helfer-Stab RLP mit Spendenmitteln von rund 5.000 Euro.

        „Es ist uns ein dringendes Anliegen, dass die Menschen im Ahrtal über Winter ein warmes Zuhause haben. Unmittelbar nach der Flutkatastrophe hat sich die Initiative ‚Handwerker helfen Hochwasserbetroffenen‘ für das Ahrtal eingesetzt und konnte mit ihrem Engagement bereits vielen Bürgerinnen und Bürgern wieder Wärme ins Haus bringen. Diesen Heizungsbauern und Installateuren, die als Freiwillige die Heizungen von nicht versicherten Menschen instand setzen, möchten wir unter die Arme greifen und die Unterstützung gemeinsam mit dem DLRG Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. weiter voranbringen“, so Seefeldt, Brechtel, Hirsch und Jung. Gemeinsam mit der DLRG aus der Südpfalz gab es bereits im August eine erste Hilfslieferung in die Verbandsgemeinde Altenahr: „Schwerpunktmäßig handelte es sich damals vor allem um Werkzeugmaschinen und Geräte, um die Gebäude zu reinigen und zu entkernen. Diese Hilfe wird dort noch immer dringend benötigt, deshalb helfen wir der Initiative auch weiterhin bei den so wichtigen Aktionen, um Heizkörper und Baumaterial für Betroffene zur Verfügung zu stellen und zu installieren“, so die Verantwortlichen der Spendenaktion. Sie danken insbesondere Andreas Back, Präsident des DLRG-Landesverbandes, der hauptberuflich als Prokurist bei der Firma Hornbach beschäftigt ist und der Initiative „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

        Dank enger Absprachen mit den örtlichen Handwerksbetrieben sei die Hilfe vor Ort möglich. Als zentraler Ansprechpartner für die Initiative „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ fungiert Rudi Götz, Kreisfeuerwehrinspekteur a.D. des Landkreises Südliche Weinstraße. „Ob bei Aufräumarbeiten, beim Wiederaufbau oder bei der Koordinierung von Hilfsleistungen: Rudi Götz hilft seit 17. Juli fast ununterbrochen in der Verbandsgemeinde Altenahr und ist dort als Krisenmanager eingesetzt. Ihm gilt unser aller großer Dank und Respekt“, so Seefeldt, Brechtel, Hirsch und Jung. Götz steht unter anderem mit dem Innungsobermeister des Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Handwerks, Franz Wershofen, in Kontakt und behält so den Überblick über die notwendigen auszuführenden Arbeiten.

        Weiterhin hilft die Spendenaktion „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ dem Helfer-Stab RLP finanziell. Der Helfer-Stab wird mit über 5.000 Euro beim Aufbau eines Containerdorfes unterstützt, in dem auch die freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer untergebracht werden. Er bildet die Schnittstelle des Landes Rheinland-Pfalz zu den zahlreichen freiwilligen Helferorganisationen und arbeitet unter der Federführung des Landes Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz und koordiniert sowohl freiwillige Helferinnen und Helfer als auch Hilfsgüter und Sachspenden, die an die betroffenen Menschen verteilt werden. Eingesetzt wurden bisher rund 20.000 Euro für einen Hilfsgütertransport des Projekts Wiederaufbauhilfe des DLRG-Bundesverbandes e.V. in Kooperation mit dem DLRG-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., den DLRG-Gliederungen in Rheinland-Pfalz sowie den DRK-Kreisverbänden Germersheim, Landau und Südliche Weinstraße mit Unterstützung der Firma Hornbach Baumarkt AG. Außerdem unterstützte die Initative mit 15.000 Euro den Wiederaufbau der Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler und mit mehr als 40.000 Euro die Barriquefass-Aktion für betroffene Winzerinnen und Winzer. Die Mittelvergabe erfolgt in gemeinsamer Abstimmung der südpfälzischen Verwaltungsspitzen, dem Sparkassenvorstand und der Geschäftsführung der Veranstaltungsgesellschaft Landau-Südliche Weinstraße.

        Wer noch etwas spenden möchte, kann dies tun unter dem Kennwort
        „Katastrophenhilfe Hochwasser“ auf das Konto der Sparkasse Südpfalz, IBAN: DE87 5485 0010 1700 2446 66, BIC: SOLA DES1 SUW.

        Empfänger ist der Landkreis Südliche Weinstraße.
        Das rheinland-pfälzische Ministerium der Finanzen hat Hilfsmaßnahmen im steuerlichen Bereich eingeleitet, um den Geschädigten entgegenzukommen. Auch für Spenden und Spendenaktionen sieht das Finanzministerium steuerliche Erleichterungen vor, die nun verlängert wurden. So genügt unter anderem als Nachweis für Zuwendungen, die bis zum 31. Dezember 2021 zur Hilfe in Katastrophenfällen auf ein für den Katastrophenfall eingerichtetes Sonderkonto eingezahlt werden, der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstitutes. Eine gesonderte Spendenbescheinigung ist damit nicht erforderlich, kann aber auf Wunsch dennoch ausgestellt werden.

        Weitere Informationen:

        • Die Initiative „Handwerker helfen Hochwasserbetroffenen“ wurde 2013 ins Leben gerufen, Informationen sind unter www.handwerkerhelfen.de zu finden.

        • Der Helfer-Stab RLP bündelt zahlreiche Informationen unter www.helfer-stab.de.

        Quelle: Rudi Götz
        Quelle: Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße, Stadt Landau in der Pfalz und Sparkasse Südpfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X