Landau – Kreistag kämpft für zukunftsfähigen ÖPNV – Finanzierung von Bus- und Bahnverkehr aktuell eine Herausforderung

Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Finanzierung von Bus- und Bahnverkehr ist aktuell eine ganz schöne Herausforderung. Das liegt vor allem an der Corona-Krise: Weniger Menschen als vor der Pandemie nutzen die Öffentlichen. Folge des Einbruchs der Fahrgastzahlen: Die Einnahmen gehen zurück. Doch auch Tarifsteigerungen im Bereich der privaten Busunternehmen, an deren Kosten sich die Kommunen beteiligen sollen sowie neue, landesweite Gesetzesgrundlagen und immer mehr Kosten bei der Schülerbeförderung tragen zum Defizit bei. Der Kreistag Südliche Weinstraße hat in seiner jüngsten Sitzung mehrere Beschlüsse gefasst, um dem Problem zu begegnen. Landrat Dietmar Seefeldt betonte: „Gerade bei der enorm wichtigen Aufgabe des ÖPNV darf es, auch im Hinblick auf unsere Klimaschutzbemühungen, nicht dazu kommen, dass diese nur nach entsprechender Kassenlage wahrgenommen werden darf.“


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Im Detail beschäftigte sich der Kreistag mit diesen Punkten zum ÖPNV:
Er verabschiedete bei einer Gegenstimme eine Resolution an die rheinland-pfälzische Landesregierung zur Erstellung eines zukunftsfähigen Finanzierungskonzepts ÖPNV. Darin fordert der Kreistag unter anderem, dass der Öffentliche Personennahverkehr so bewältigt werden können muss, dass er den Ansprüchen als elementarer Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge und als Hoffnungsträger einer erfolgreichen Verkehrswende gerecht werden kann.
Außerdem stimmte der Kreistag Südliche Weinstraße Ergänzungen der Verträge des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (der den Landkreis Südliche Weinstraße vertritt) mit diversen Verkehrsunternehmen zu. Diese Vertragsanpassungen sind vor dem Hintergrund neuer Tarifabschlüsse notwendig geworden, durch die Personalmehrkosten entstehen, an denen sich Land und Kommunen beteiligen sollen. Dazu beschloss der Kreistag außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen für das Haushaltsjahr 2021 in Höhe von 308.872 Euro. Dies entspricht 50 Prozent der durch die Tarifabschlüsse entstehenden Mehrkosten.

Die ungute Finanzlage beim ÖPNV ist auch im Haushalt des Landkreises für das Jahr 2022 zu erkennen, den der Kreistag in der gleichen Sitzung verabschiedete: Im Bereich ÖPNV steigt das Minus im nächsten Jahr voraussichtlich weiter und beträgt laut Planung dann 4,1 Millionen Euro. „Damit liegen wir sogar noch recht ordentlich, denn es gibt Landkreise, insbesondere im Norden des Landes, die hier noch ganz andere Defizithöhen erreichen. Nach ersten Hochrechnungen steigen landesweit die Defizite im ÖPNV und der Schülerbeförderung bei allen Landkreisen auf über 174 Millionen Euro, was eine Defizitsteigerung von immerhin 47,1 Prozent bedeutet. Hier besteht dringender Handlungsbedarf!“, richtet Landrat Seefeldt einen Appell an die Landesregierung. Er kritisierte, dass nach dem neuen Nahverkehrsgesetz der ÖPNV für die Landkreise zwar eine Pflichtaufgabe der Selbstverwaltung sei, aber durch die Formulierung im Gesetz „in den Grenzen ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit“ dies zugleich eingeschränkt werde. Als unbedingt erforderlich bezeichnete der Landrat auch die Weiterführung des zum Jahresende auslaufenden ÖPNV-Rettungsschirmes durch Bund und Land. „Die erwarteten sogenannten pandemiebedingten Mindererträge in unseren Linienbündeln betragen voraussichtlich beachtliche 1,2 Millionen Euro im Jahr 2022“, verdeutlichte Seefeldt den Unterstützungsbedarf.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LANDAU

    >> Alle Meldungen aus Landau


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Worms – Aufprall gegen geparkten LKW

    • Worms – Aufprall gegen geparkten LKW
      Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern Abend ist eine junge Frau mit ihrem PKW gegen einen geparkten LKW geprallt, wodurch eine Person verletzt wurde. Die 19-Jährige befuhr gegen 22:40 Uhr mit ihrem Wagen die Straße Langgewann in Richtung Fahrweg, als sie wegen Gegenverkehrs hinter einen längs am rechten Fahrbahnrand abgestellten Laster ausweichen musste. Hierbei prallte sie mit der ... Mehr lesen»

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse
      Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaften Heidelberg und Mannheim sowie des Polizeipräsidiums Mannheim: In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 26.01.2022, durchsuchten die Ermittlerinnen und Ermittler der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg insgesamt zehn Objekte in den Städten Heidelberg und Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis sowie ein weiteres Objekt in Rheinland-Pfalz. Es wurden Durchsuchungsbeschlüsse gegen zehn Tatverdächtige ... Mehr lesen»

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen
      Limburgerhof/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, zwischen 18:00 Uhr und 18:15 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin in der Straße „Untere Hart“ ein Geräusch seitens des Balkons. Bei der Nachschau sah die Frau zwei unbekannte Täter auf dem Balkon, welche beim Erblicken unverzüglich fußläufig flüchteten. Die Täter sollen helle Hosen getragen haben. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, gegen 17:20 Uhr, stellte eine Anwohnerin in der Ahornstraße Hebelspuren an der Hauseingangstür fest. Unbekannte Täter versuchten tagsüber erfolglos die Tür aufzuhebeln. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. VIDEOINSERAT ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Morgen, gegen 08:40 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Schifferstadt mehrere Notrufe über einen herumschreienden Mann im Medardusring ein. Laut einer Mitteilerin habe der Mann kurzzeitig sein T-Shirt und seine Hose auf der Straße ausgezogen. Nachdem sich der Mann wieder angezogen hatte, schlug dieser auf die Motorhaube und Seitenscheibe eines geparkten PKWs ... Mehr lesen»

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 25.01.2022, zwischen 09:30 Uhr – 14:30 Uhr, wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auf der K30 zwischen Schifferstadt und Waldsee wurden 10 Verstöße, auf der L524 zwischen Schifferstadt in Richtung Mutterstadt (Höhe Parkplatz Große Erde) 7 Überschreitungen und auf der L454 von Schifferstadt in Richtung Speyer (Höhe Einmündung Carl-Benz-Straße) wurden ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch, 26. Januar 2022 um 11:54 Uhr, wurde die Feuerwehr Ludwigshafen aufgrund mehrerer Notrufe in der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen zu einem Wohnungsbrand in die Roonstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich die Situation wie folgt dar: Aus einem 5 geschossigen Wohngebäude drang Feuer und Rauch aus einem geborstenen Fenster im 3. ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.
      Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Polizeirevier Eberbach führte am frühen Nachmittag, gemeinsam mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Karlsruhe, in Eberbach die Kontrolle einer Großbaustelle durch. Gegen 8.30 Uhr suchten 5 Beamte des Polizeireviers Eberbach, zusammen mit 4 Beamten des Zolls das Anwesen in der Straße „Neuer Weg Nord“ auf, wo Arbeiter mit dem Abbruch eines ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN