Wiesloch – FDP fordert Luftfilter an Schulen

        Wiesloch/Metropolregion Rhein-Neckar.
        Bundestagsabgeordneter Jens Brandenburg: Kommunen nicht allein lassen!
        Der Präsenzunterricht ist für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Teil ihres Lebens. Dabei geht es nicht nur um effektives Lernen, sondern auch um Struktur und Sozialkontakte. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Schüler massiv unter dem Ausfall von Präsenzunterricht leiden und dass dies auch Eltern oft vor fast unlösbare Aufgaben stellt. Insbesondere Schüler aus sozial schwachen Familien leiden sehr unter den Corona-Einschränkungen. Daher ist eine Rückkehr zum sicheren Präsenzunterricht im neuen Schuljahr unabdingbar. Priorität haben dabei Bildung und Gesundheit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit.
        Nachdem viele Schulträger mit zusätzlichen Waschbecken und Desinfektionsmitteln sowie Mund-Nasen-Schutz das Risiko einer Übertragung durch „Weitergabe“ der Viren minimiert haben, rückte relativ schnell die Übertragung des Virus durch Aerosole in der Raumluft in den Fokus. Die Antwort der Landesregierung heißt bisher „Fenster auf“ oder halbherzige Förderung von Luftfilteranlagen. Der Ministerpräsident erklärt zwar, dass es vor der Sommerpause ein weiteres Förderprogramm geben soll, doch vermisst man konkrete Aussagen. Bisher gibt es nur ein Förderprogramm gezielt nur für schlecht zu lüftende Klassenzimmer der Klassen 1 -6. Die Landesregierung hat ebenfalls Mittel zur Verfügung gestellt, mit denen Schulen entweder digitale Endgeräte oder aber Luftfilteranlagen kaufen konnten. In Wiesloch wurden die Mittel im Sinne von Bildungsteilhabe weitestgehend für digitale Endgeräte verwendet, wie FDP-Stadtrat Prof. Dr. Thorsten Krings bestätigt. „Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass die Landesregierung die Kommunen mit dem Thema allein lässt. Die Stadt Wiesloch ist beim Thema Bildung sehr engagiert, aber es gibt Grenzen, was von einer Kommune allein leistbar ist“, kritisiert er. Auch in der Wieslocher Gemeinderatssitzung vom 21. Juli wurde das Thema intensiv diskutiert. Aufgrund der fehlenden Strategie der Landesregierung konnten jedoch keine konkreten Maßnahmen beschlossen werden.

        Aus Sicht der FDP sind die bisherigen Maßnahmen unzureichend und lassen die Schulen und Lehrer mit der Aufgabe allein, sicheren Präsenzunterricht durchzuführen. Lüften ist in vielen Fällen effektiv, aber es kann auch zu Problemen führen, denn nicht überall lassen sich alle Fenster weit für das Stoßlüften öffnen. Studien belegen, dass Filteranlagen oft effektiver sind als Lüften. Auch ist im Augenblick nicht absehbar, wie sich der Impffortschritt bei Kindern und Jugendlichen entwickeln wird. Deshalb sind ergänzende mobile Luftfilteranlagen unverzichtbar.
        Die FDP-Landtagsfraktion fordert daher ein gezieltes Förderprogramm für mobile Luftfilteranlagen, um zusätzlichen Schutz für Schüler und Lehrkräfte zu bieten. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Qualität des Unterrichts gewährleistet ist und die Anlagen nicht zum Störfaktor werden.
        Der hiesige FDP-Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Dr. Jens Brandenburg betont: „Der flächendeckende Schul-Lockdown darf sich auf keinen Fall wiederholen. Schüler haben ein Recht auf Bildung. Die soziale Isolation hat vor allem bei Jüngeren enorme gesundheitliche Folgen. Es ist ärgerlich, dass wir nach über einem Jahr der Pandemie in Baden-Württemberg noch immer über Luftfilteranlagen diskutieren müssen. Schulen gehören schon jetzt zu den sichersten Räumen in der Pandemie. Wo mobile Luftfilter als Ergänzung zum Lüften nötig sind, sollten sie endlich angeschafft werden.“
        Weitere Informationen finden Sie auf www.fdp-wiesloch.de.
        Titelbild: Dr. Jens Brandenburg MdB / Foto: Tobias Koch (www.tobiaskoch.net)
        Foto 2: Prof. Dr. Thorsten Krings

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen

          • Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de So einen Einsatz erlebt das Umweltamt der Stadt Landau auch nicht alle Tage: In der Drachenfelsstraße musste ein Mitarbeiter am Donnerstag, 16. September, gegen 18 Uhr einen Kongo-Graupapagei einfangen. Das entflogene Tier erhielt vorübergehend im Zoo Landau Unterschlupf – und wartet dort jetzt auf seine rechtmäßige Besitzerin ... Mehr lesen»

          • Worms – Betrug mit vorgetäuschter Liebe – Wormser um 60.000 Euro betrogen

          • Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Versprochen wird die große Liebe, doch dahinter steckt häufig das so genannte Love- oder Romance-Scamming. In Online-Partnerbörsen oder auch in sozialen Netzwerken sind die Scammer auf der Suche nach potenziellen Opfern. Ist ein Kontakt erst einmal hergestellt, werden diese mit Liebesbekundungen und Aufmerksamkeit überhäuft – und zwar einzig und allein mit dem Ziel, ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Verletzter und ein Sachschaden von rund 20.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag in der Bergheimer Straße ereignete. Kurz nach 9 Uhr war der 55-jährige Fahrer eines Peugeot-Boxer in Richtung Bismarckplatz unterwegs, als in Höhe der Kirchstraße nach links abbiegen wollte. Dabei übersah er beim Passieren des Gleisbereichs ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg übertragen Pfalzwerke Netz AG digitales Energie-Monitoring

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(pm PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT) – Die Pfalzwerke Netz AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, unterstützt die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg in ihrem Vorhaben weiterhin Effizienzkommune zu bleiben. Erforderlich dazu ist eine verlässliche Datenerhebung. Die Daten werden künftig über die IoTista-Plattform der Pfalzwerke Netz AG erfasst und ausgewertet. In diesem Zuge werden die Energiedaten von ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021!  „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr, Kirche Heilige Familie,Ludwigshafen-Oggersheim-Notwende, Am Brückelgraben 99 INSERATwww.torbjoern-kartes.de Mitwirkende: Sandra Stahlheber, Mezzosopran Wolfgang Wendel, Flöte Helmut Oesterreich, Gitarre Martin Bärenz, Violoncello Norbert Schubach, Klavier Veranstalter: „Kultur in der Backstubb“ Eintritt: 15 / 10 Euro Schriftliche ... Mehr lesen»

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt
            Schönau-Lindenbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der L 535 zwischen Neckarsteinach und Schönau ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt wurden. Kurz vor 13 Uhr war der 44-jährige Fahrer eines 3,5 Tonners auf der L 535 in Richtung Schönau unterwegs. Als er an der Einmündung in Richtung des Ortsteils Lindenbach ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende
            Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg beteiligt sich seit 2010 am Dialog Nachhaltige Stadt, der vom Rat für nachhaltige Entwicklung koordiniert wird. Gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern von 20 anderen Städten, hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner einen gemeinsamen Appell an die nächste Bundesregierung unterzeichnet. In dem Dokument mit dem Titel „Der Mobilitätswende ... Mehr lesen»

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende
            St.Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr als 17.000 Euro Sachschaden, ein Schwerverletzter und ein totalbeschädigter Klein-Lkw – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn 5 am Donnerstagmittag. Der 20-jährige Fahrer eines Renault Bus fuhr gegen 11.15 Uhr zwischen der Ausfahrt Kronau und dem Walldorfer Kreuz auf den Lkw eines 49-Jährigen auf, der am Ende es eines ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Käfertal – Unbekannte entwenden Auto mit Keyless-Go-System – Polizei sucht Zeugen

          • Mannheim-Käfertal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Stadtteil Käfertal ein mit Keyless-Go-System ausgestattetes Auto. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde das Fahrzeug der Marke Toyota, Modell C-HR in der Zeit zwischen 0 Uhr und 8 Uhr durch unbekannte Täter entwendet. Das Auto war vor dem Anwesen der Geschädigten in der Saarbrücker ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter am Paul-Martin-Ufer die Scheibe eines dort geparkten Autos ein und entwendete einen Laptop, der sich in einer Tasche im Auto befand. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X