Hockenheim – Ausstellung zeigt Vielfalt der Metropolregion

Hockenheim Zentscheune Ausstellung Stadt, Land, Heimat
08.11.2022, OB Marcus Zeitler, Ralf Schlusche, Bärbel Hesping, Gabi Horn, Donald Pape-Rese und Marina Nottbohm
, Bild: Lenhardt
Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Region in der Region bekannter zu machen – das ist das Ziel der Ausstellung „Stadt, Land, Heimat – unsere Metropolregion Rhein-Neckar“. Noch bis am 7. Januar ist die Ausstellung im Untergeschoss der Zehnt-scheune besuchbar. Die Ausstellung wurde als gemeinsames Projekt der regionalen Entwicklung initiiert vom Verband der Region Rhein-Neckar zusammen mit dem Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und der Metropolregion selbst. Das Konzept selbst entstand bereits 2019, am 5. März 2020 hatte das als Wanderausstellung ausgelegte Projekt Premiere in Sinsheim. Nachdem sie in mehreren Städten – unter anderem in Mosbach, Edingen-Neckarhausen und Heidelberg – Halt gemacht hat, steht sie nun in der Stadtbibliothek in Hockenheim. „Wir wollen den Menschen in der Metropolregion zeigen, wie unglaublich vielfältig, erfinderisch und engagiert die Region ist“, erzählt Ralph Schlusche, Verbandsdirektor der Metropolregion Rhein-Neckar. Neben einem geschichtlichen Abriss über die Entstehung der MRN seit 1214 finden sich Informationen über weltberühmte Erfindungen aus der Region – wie etwa de Zollstock, den ersten modernen Kaiserschnitt, das Auto und den TÜV. Außerdem können die Besucher auf einer riesigen Karte der Region ihre Lieblingsplätze mit einem Klebepunkt markieren.
Hockenheim Zentscheune Austellung Stadt, Land, Heimat
08.11.2022, Donald Pape-Rese, OB. Marcus Zeitler und Ralf Schlusche
, Bild: Lenhardt

Im Themenbereich „Engagiert“ finden sich Infos zum Freiwilligentag der MRN, viele Beispiele von bürgerschaftlichem Engagement und eine Vorstellung der Social-Media-Arbeit der Region. Hier können sich die Besucher auch selbst einschätzen auf Schildern sind mehrere Typen von ehrenamtlichem Engagement aufgeführt, wer möchte, kann unter dem auf sich zutreffenden einen Tischtennis-Ball in einen großen Glaszylinder werfen. „Das Wir-Gefühl kommt hier besonders zum Tragen, die Region bedeutet für uns Heimat, und ich denke, dass diese Ausstellung besonders auch für Jugendliche interessant ist, um die Möglichkeiten, die wir hier direkt vor der Tür haben, mal gebündelt zu sehen“, freut sich auch Hockenheims Ober-Bürgermeister Marcus Zeitler darüber, dass die Ausstellung jetzt in Hocken-heim Station macht. Wer sich die verschiedenen Module von „Stadt, Land, Heimat – unsere Metropolregion Rhein-Neckar“ einmal anschauen möchte, kann dies kostenlos zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Hockenheim tun, also Dienstags 15 – 18 Uhr, Mittwoch bis Freitag 10 – 13 und 15 – 18 Uhr und samstags 10 – 13 Uhr.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN