Schwetzingen – Virtuelle Infoveranstaltung für werdende Eltern

        GRN-Klinik Schwetzingen veranstaltet weiteren digitalen Infoabend rund um das Thema Geburt und Corona / Interaktives Webinar mit Kreißsaalführung

         

        Schwetzingen (pd/and). Die GRN Klinik Schwetzingen lädt werdende Eltern zu einem weiteren digitalen Infoabend rund um das Thema Geburt und Corona ein. Im Rahmen des interaktiven Webinar wird auch eine Führung im Kreissaal virtuell möglich sein. Gerade während der Corona-Pandemie beschäftigen werdende Eltern besonders viele Fragen. Da aufgrund der aktuellen Situation die sonst an der GRN-Klinik Schwetzingen regelmäßig abgehaltenen Infoabende nicht stattfinden können, gibt es eine digitale Alternative.

         

        Nach dem erfolgreichen Auftakt im März wird am 14. April, 19 Uhr, zum zweiten Mal ein interaktives Webinar angeboten. Dr. Annette Maleika, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe, wird zusammen mit Hebamme Nicole Roth über alle wichtigen Aspekte zur Entbindung informieren und dabei speziell auf die Bedingungen unter Corona eingehen.

         

        In der virtuellen Infoveranstaltung sieht die Chefärztin eine gute Alternative, um ein größeres Publikum zu erreichen und Vertrauen zu schaffen. „Wir stellen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Geburtshilfe Schwetzingen ausführlich vor und zeigen hierzu auch einen Film, den wir vor einiger Zeit gedreht haben.“  Die werdenden Eltern können sich so mit dem Ort vertraut machen, was ihre Entscheidung, wo sie letztendlich entbinden wollen, erleichtert. Für alle Fragen stehen die Chefärztin und Hebamme Roth selbstverständlich zur Verfügung, um Unsicherheiten zu nehmen, die zu Zeiten der Corona-Pandemie verstärkt auftreten.

         

        Die Antwort auf eine Frage, die viele werdenden Eltern beschäftigt, vorneweg: Väter dürfen in Schwetzingen unter Einhaltung der bestehenden Schutzvorkehrungen bei der Geburt mit dabei sein – und zwar von Beginn an. „Hierfür ist ein negativer Corona-Test notwendig und das Tragen einer FFP-2-Maske, dann steht der Begleitung durch die Partner nichts mehr im Wege“, so Dr. Maleika. Auch nach der Geburt können die frischgebackenen Väter in der Klinik bleiben und in Familienzimmern übernachten.

         

        Anmelden können sich alle Interessenten bis zum 14. April, 12 Uhr, online über die offizielle Webseite der GRN-Klinik unter www.grn.de/veranstaltungen  oder unter folgendem Short-Link: https://bit.ly/3mvLYGo . Voraussetzung für die Teilnahme ist ein funktionsfähiger Laptop (ggf. auch Smartphone) mit einer stabilen Internetverbindung.

         

        Die angemeldeten Teilnehmer erhalten den Link zum Einwählen in das Webex-Meeting wenige Stunden vor Veranstaltungsbeginn an die angegebene E-Mailadresse. Das Angebot ist kostenlos. Weitere Informationen unter: www.grn.de/schwetzingen/klinik

         

        Im Bild zu sehen: Dr. Annette Maleika, Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der GRN-Klinik Schwetzingen, Hebamme Nicole Roth und eine Hebamme der GRN-Klinik Schwetzingen, die nach der Geburt bei der Säuglingspflege hilft. . Die Fotos sind vor der Corona Pandemie entstanden.

        Quelle und Fotos: GRN Klinik Schwetzingen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X