• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Mannheim – Anerkennung für langjähriges Ehrenamt – Ehepaar John mit Münstermedaille ausgezeichnet – Besondere Auszeichnung der Erzdiözese Freiburg am ersten Fastensonntag an Mannheimer vergeben

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. „Die Verleihung der Münstermedaille ist eine Anerkennung langjähriger und herausragender Dienste im Ehrenamt und ein Ausdruck des Dankes des Erzbistums Freiburg.“ Das erklärte Mannheims katholischer Stadtdekan Karl Jung, der im Auftrag des Erzbischofs Stephan Burger das Ehepaar Brigitte und Bernhard John am ersten Fastensonntag in der St. Franziskus-Kirche im Mannheimer Stadtteil Waldhof mit dieser Auszeichnung geehrt hat.

Wichtige Stütze: Mitdenken und Mithelfen
Laut Jung hätten beide bereits das „Goldene Jubiläum“ als Ehrenamtliche erreicht. Für sie sei in den vergangenen 50 Jahren Aufhören, nie eine Perspektive gewesen. „Dafür kann ich mich mit Blick auf die Stadtkirche von Mannheim nur bedanken.“ Beeindruckt habe den Stadtdekan das besondere „Mitdenken und Mithelfen“ beider. So habe beispielsweise Bernhard John in den Jahrzehnten als Stiftungsrat, als Mitglied des Gesamtstiftungsrats und des Verwaltungsausschusses der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Mannheim nie eine Auseinandersetzung gescheut und mit einer beeindruckenden Hartnäckigkeit um richtige Entscheidungen gerungen. Der stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrats der Seelsorgeeinheit Mannheim-Nord, Egon Schmitt, bezeichnete den Diplom-Ingenieur als wichtige Stütze, der „Controlling und Finanzen immer im Blick hatte“. Auch sein großes Netzwerk habe er in sein Ehrenamt für die Kirche eingebracht: ganz besonders, wenn es um die Kitas der Kirchengemeinde gegangen sei. Als jüngstes Beispiel führte Schmitt den Kindergarten St. Franziskus an, wo es galt, enorme Baumängel zu beseitigen und doch den Kita-Betrieb zu ermöglich. Hier habe John weit über 800 Stunden ehrenamtlich investiert.

Engagement über Landesgrenzen hinweg
Das caritative Engagement seiner Frau schätzt Bernhard John, wie er selbst betont, jedoch „als weit höher als seine eigenen Aktivitäten und Projekte“ ein. Seit 1991 hatte Brigitte John Notleidende in Kroatien und Bosnien-Herzegowina unterstützt. Getragen habe sie dabei, nach eigenen Angaben, zum einen der Grundsatz, „Helfen – mein Weg zum erfüllten Leben – unterwegs für Menschen in Not“ zum anderen eine jahrzehntelange Freundschaft und Zusammenarbeit mit den Franziskanern in Bosnien. Von dieser Verbindung der zweiten Vorsitzenden und Geschäftsführerin des Vereins Antoniusbrot e.V. hatte sich Dekan Jung bei einer Delegationsreise nach Bosnien im vergangenen Jahr vor Ort ein Bild machen können. Er würdigte zudem Brigitte Johns Einsatz in Mannheim für wohnungslose Frauen als ein „ungeheuer wichtiges Engagement und ein gelebtes christliche Zeugnis“. Seit 2016 ist Brigitte John auch Vorsitzende des Fördervereins „Hilfe für wohnsitzlose Frauen, e.V., Mannheim“, der seit 1998 die als „Oase“ bekannte Tagesstätte für in Not geratene Frauen im Caritasverband Mannheim durch Spenden unterstützt.

Dank an Gott, Familie und Weggefährt:innen
In den Mittelpunkt seiner Dankesrede stellte das Paar die Kraft, die Gott Ihnen für ihr Wirken gegeben hat. Besonders dankte es den beiden Kindern und deren Familien. Alles sei „gestützt von entgegengebrachter Liebe und gegenseitigem Vertrauen in das jeweilige Engagement des Partners“, formulierte Brigitte John ihren Dank. Wenngleich beide bereits mehrfach Auszeichnungen für ihre zahlreichen Ehrenämter und Initiativen erhalten haben, ist die Münstermedaille für sie etwas Außergewöhnliches: „Wir danken Erzbischof Stephan Burger für die großartige Auszeichnung. Wenn man weiß, wofür sie steht, dann ehrt uns das besonders“, betonte John.
In diesen Dank schlossen sie Dekan Jung, „der diese ihm übertragene Ehrung so spürbar von Herzen ausgeübt hat“, die Konzelebranten des Festgottesdienstes Pfarrer Franz Schmerbeck, Seelsorger der Kirchengemeinde Mannheim-Nord, und Pfarrer Werner Kohler aus Freiburg – ein enger Freud der Geehrten –, die Musikerinnen und Musiker sowie zahllose Weggefährt:innen und Weggefährten ein. „Eine solch besondere Auszeichnung ist auch immer eine für all diejenigen, die die heute Geehrten unterstützt haben“, fasste Jung zusammen.

Quelle
Bilder: kathma/Schuhmann

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS MANNHEIM

    >> Alle Meldungen aus Mannheim


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Sinsheim – Fahrzeug überschlagen

    • Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern ereignete sich gegen 09:40 Uhr auf der BAB 6 Mannheim Richtung Heilbronn zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim ein Unfall, bei dem ein 62-jähriger Citroen-Fahrer leicht verletzt wurde. Der 62-Jährige sowie ein nachfolgender 27-jähriger Peugeot-Fahrer befuhren hierbei den rechten Fahrstreifen der BAB 6, als der 27-Jährige, eignen Angaben zufolge, eingeschlafen sei und in der ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Täterfestnahme nach räuberischer Erpressung und anderen Delikten – Täter kam in Untersuchungshaft

    • Frankenthal – Täterfestnahme nach räuberischer Erpressung und anderen Delikten – Täter kam in Untersuchungshaft
      Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal(Pfalz) und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz. Anfang des Jahres gelang es einem Täter mehrfach Geld von Hotels und Drogerien in Ludwigshafen und Frankenthal zu erbeuten. Durch umfangreiche und intensive Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Ludwigshafen konnte ein 58-Jähriger Tatverdächtiger identifiziert werden. Dieser wurde am 17.04.2024 aufgrund eines von ... Mehr lesen»

    • Bellheim – Kinderansprecher – Zeugen gesucht

    • Bellheim – Kinderansprecher – Zeugen gesucht
      Bellheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag (18.04.2024), gegen 17:50 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass vor einem Supermarkt in der Fortmühlstraße in Bellheim ein 10-Jähriger von einem Mann angesprochen worden wäre. Zudem soll er dem Kind Schokolade angeboten haben. Der Junge reagierte nicht, lief nach Hause und informierte seine Eltern. Bei der Person soll es sich ... Mehr lesen»

    • Ladenburg – Drei Verletzte nach Auffahrunfall

    • Ladenburg – Drei Verletzte nach Auffahrunfall
      Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag fuhr eine 50-Jährige mit ihrem Ford auf der Friedrichsfelder Straße in Richtung Mannheim-Seckenheim. Aus bislang unbekannter Ursache bemerkte sie um kurz vor 17:30 Uhr den Rückstau an einer roten Ampel zu spät. Dadurch bremste sie nicht mehr rechtzeitig ab und prallte auf das Heck eines an der Ampel haltenden VW. Durch ... Mehr lesen»

    • Edenkoben/St. Martin – Verdächtige Person gemeldet

    • Edenkoben/St. Martin – Verdächtige Person gemeldet
      Edenkoben/St. Martin/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag (18.04.2024) und Freitag (19.04.2024) wurden der Polizei mehrere Hinweise auf eine verdächtige Person oder möglichen Kinderansprecher im Bereich Edenkoben/St. Martin gemeldet. Wir nehmen solche Meldungen immer sehr ernst und gehen jedem Hinweis nach. Die betroffene Person wurde bereits von der Polizei kontrolliert und identifiziert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sprach ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – 15-Jährigen mit Pfefferspray verletzt

    • Ludwigshafen – 15-Jährigen mit Pfefferspray verletzt
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. In der Rheingönheimer Straße wurde am Donnerstagabend (18.04.2024, gegen 19:30 Uhr) ein 15-Jähriger durch einen ihm Unbekannten angesprochen. Unter einem Vorwand forderte dieser den Jugendlichen auf, zur Seite zu schauen. Als der 15-Jährige wieder in Richtung des Unbekannten blickte, sprühte der ihm unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht und flüchtet anschließend. Der 15-Jährige wurde leicht ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Verletzte bei zwei Unfällen

    • Ludwigshafen – Verletzte bei zwei Unfällen
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Unfall bei dem ein 29-jähriger Rollerfahrer verletzt wurde, ereignete sich am 18.04.2024 gegen 18:30 Uhr an der Auffahrt von der Rheinuferstraße zur Kurt-Schumacher-Brücke. Ein 22-Jähriger Autofahrer erfasste den 29-Jährigen beim Spurwechsel, sodass dieser stürzte. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die Auffahrt zur B44 in Fahrtrichtung Mannheim musste für die Dauer der ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Verkehrsinfo für das Wochenende: Demo und Heimspiel SV Waldhof Mannheim

    • Mannheim – Verkehrsinfo für das Wochenende: Demo und Heimspiel SV Waldhof Mannheim
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Verkehrsinformationen für das kommende Wochenende Am Samstag, dem 20. April, findet von 14:00 bis 18:00 Uhr eine Demonstration mit bis zu 1.000 Teilnehmern statt. Der Demonstrationszug startet am Alten Messplatz und führt über die Kurpfalzbrücke, den Kurpfalzkreisel, die Breite Straße, Planken, den Friedrichsring (entgegengesetzt der Fahrtrichtung), die Fressgasse und Breite Straße ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Städtische Musikschule Frankenthal Konzert „Sweet Dreams – Popchor and family“

    • Frankenthal – Städtische Musikschule Frankenthal Konzert „Sweet Dreams – Popchor and family“
      Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Unter dem Titel „Sweet Dreams – Popchor and family“ lädt die Städtische Musik-schule zu einem kurzweiligen Popkonzert am Dienstag, 30. April, ein. Der Popchor singt und die Geschwister Hannah, Luisa, Finn und Clara Frefat musizieren auf Horn, Trompete, Block- und Querflöte. Zu hören gibt es bekannte und weniger bekannte Popsongs und Filmmusik. Das ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – „Fahrrad trifft Musik“- ADFC-Pfingstfreizeit für Kinder und Jugendliche vom 27. bis zum 29. Mai 2024

    • Heidelberg – „Fahrrad trifft Musik“- ADFC-Pfingstfreizeit für Kinder und Jugendliche vom 27. bis zum 29. Mai 2024
      Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Unsere Region hat viel zum Thema Musik zu bieten. Bei der ADFC-Pfingstfreizeit für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren, die vom 27. bis zum 29. Mai 2024 stattfindet, fahren wir jeden Tag rund 50 Kilometer mit dem Rad und besuchen musikalisch interessante Orte: „Session“ in Walldorf, das größte Musikhaus in der ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de