Heidelberg – Radeln für ein gutes Klima! Anmelden zum „Stadtradeln“ vom 20. September bis 10. Oktober 2020

        Heidelberg radelt für ein gutes Klima! Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner(mitte) und Kollege Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck(links) sind auf ihren Dienstfahrten gerne klimafreundlich mit dem Rad unterwegs. Die Stadt Heidelberg ist in Klimaschutz-Fragen seit Jahren schon mit viele Projekten aktiv und hat dafür schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Im Jahr 2019 fand zudem in Heidelberg die internationale Klimaschutzkonfrenz ICCA bei Gastgeber Energy-Cities-Präsident Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner statt. Foto: MRN-NEWS/Atossa Kamran

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Dabei treten Heidelberginnen und Heidelberger vom 20. September bis 10. Oktober 2020 in die Pedale und setzen ein Zeichen für den Klimaschutz und Radverkehr. Ziel ist, innerhalb von 21 Tagen möglichst viele Rad-Kilometer für die Stadt Heidelberg zu sammeln. Gefahren wird in Teams mit Familienmitgliedern, Freunden, Arbeits- oder Vereinskollegen. Organisiert wird die Aktion vom europäischen Städtenetzwerk „Klima-Bündnis“. Seit 2017 ist das „Stadtradeln“ eine internationale Kampagne, an der sich Kommunen auf der ganzen Welt beteiligen.

        „Beim Wettbewerb ,Stadtradeln‘ geht es um den Spaß am Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Machen Sie mit und motivieren Sie auch andere, das Fahrrad vermehrt zu nutzen“, sagt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

        Wann geht’s los?

        Die Auftaktveranstaltung des „Stadtradeln“ findet gemeinsam mit der Heidelberger Radparade am Sonntag, 20. September 2020, 14 bis 16 Uhr, statt, zu der der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) und die Gemeinderatsfraktion der Grünen zum fünften Mal einladen. Start und Ziel der 18 Kilometer langen Tour ist am Universitätsplatz. Von der Altstadt führt die Strecke durch die Stadtteile Weststadt, Bergheim, Bahnstadt, Pfaffengrund, Wieblingen und Neuenheim. Eine Anmeldung für die Radparade ist nicht notwendig.

        Welche Spielregeln gelten?

        Teilnehmende können ein Team gründen oder einem Team beitreten. Ebenso ist es möglich, in das „Offene Team – Heidelberg“ einzutreten. Auch die Beschäftigten der Stadtverwaltung Heidelberg haben ein eigenes Team aufgestellt. Teammitglieder müssen nicht zusammen fahren, sondern können getrennt voneinander auf die Strecken gehen. Dazu zählen sämtliche Fahrten des Alltags: der Weg zur Arbeit, in den Kindergarten oder zum Einkaufen sowie Radtouren. Für Heidelberg antreten können alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle, die in Heidelberg arbeiten, eine (Hoch-)Schule oder die Universität besuchen sowie einem Verein angehören. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, spielt keine Rolle. Das kann auch außerhalb Heidelbergs sein. Die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern erhält einen Preis, ebenso das fahrradaktivste Kommunalparlament. Neben den Bestplatzierten wird in beiden Kategorien und allen Größenklassen jeweils die beste Newcomer-Kommune ausgezeichnet.

        Wo melde ich mich an?

        Die Anmeldung erfolgt im Internet unter www.stadtradeln.de/heidelberg. Die gesammelten Kilometer werden auf der „Stadtradeln“-Website oder per App erfasst, die zum Download auf der „Stadtradeln“-Website erhältlich ist. Im Anschluss erfolgt eine Auswertung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X