Heidelberg – Seniorinnen und Senioren können Führerschein gegen kostenlose VRN-Jahreskarte tauschen – Angebot gilt vom 1. Dezember 2021 bis zum 22. August 2022


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Mit dem Projekt „Bus und Bahn statt Führerschein“ will das Verkehrsministerium Baden-Württemberg mehr Fahrgäste in den öffentlichen Nahverkehr locken. Seniorinnen und Senioren haben deshalb ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, die Möglichkeit, ihre Fahrerlaubnis gegen eine kostenlose Jahreskarte für Bus und Bahn einzutauschen. Die Verkaufsstellen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) – zum Beispiel bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) – stellen gegen Vorlage einer Verzichtsbestätigung eine kostenlose „Karte ab 60“ aus. Diese ist zwölf Monate lang im gesamten Verkehrsverbund gültig und kann entweder gleich ab Dezember genutzt werden oder auf einen späteren Startzeitpunkt ausgestellt werden. Heidelberger Bürgerinnen und Bürger können auf ihren Führerschein bei der Führerscheinstelle oder den Bürgerämtern in den Stadtteilen verzichten und erhalten gleich eine Bestätigung. Um die kostenlose Jahreskarte zu erhalten, muss der Führerschein spätestens bis zum 22. August 2022 abgegeben werden.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Der Zugang zu städtischen Ämtern und Bürgerämtern ist bis auf weiteres nur noch mit 3G-Nachweis möglich. Termine für die Führerscheinstelle oder das Bürgeramt-Mitte können unter tevis-online.heidelberg.de gebucht werden. Die übrigen Bürgerämter in den Stadtteilen sind zu den aktuell geltenden Öffnungszeiten erreichbar.

Das Angebot gilt für alle Personen ab 65 Jahren oder Personen ab 60 Jahren, die eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung, ein Ruhegehalt aus einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis oder Bezüge aus einer berufsständigen Versicherung beziehen. An dem Projekt beteiligen sich insgesamt 14 Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg. Antragstellerinnen und Antragsteller beim VRN müssen ihren Erstwohnsitz im baden-württembergischen Teil des VRN-Gebiets haben. Die Rückgabe des Führerscheins bedeutet einen dauerhaften Verzicht auf die Fahrerlaubnis. Eine Neuerteilung kann frühestens nach einem Jahr beantragt werden. Dabei fallen Gebühren von mindestens 98,70 Euro an. Die Stadt Heidelberg bietet keine Gewähr dafür, ob die Voraussetzungen für den Erwerb der kostenlosen Jahreskarte vorliegen.

Hinweis: Weitere Informationen bietet das Verkehrsministerium online unter vm.baden-wuerttemberg.de. Näheres zur „Karte ab 60“ findet sich beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar unter www.vrn.de.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN