Landau – Fußgänger-Parcours mit Bravour gemeistert – Sechs kleine Verkehrsexpertinnen und Verkehrsexperten für besondere Leistungen bei Aktionstag „Sicherer Schulweg“ ausgezeichnet

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Für rund 420 Schulanfängerinnen und Schulanfänger hat vor wenigen Tagen der Ernst des Lebens begonnen. Damit die Kinder selbstbewusst und sicher in den neuen Lebensabschnitt starten können, veranstaltet die Stadt Landau traditionell am Freitag vor dem ersten Schultag gemeinsam mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern die Aktion „Sicherer Schulweg“. An der elften Auflage des Aktionstags nahmen in diesem Jahr 87 angehende Erstklässlerinnen und Erstklässler mit ihren Eltern teil und durchliefen einen fiktiven Schulweg in der Innenstadt. Die sechs besten Parcours-Absolventinnen und -Absolventen wurden jetzt von Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron sowie Vertreterinnen und Vertreter der Unterstützerorganisationen geehrt und erhielten tolle Preise. „Alle Mädchen und Jungen, die am Aktionstag «Sicherer Schulweg» teilgenommen haben, sind klare Gewinnerinnen und Gewinner. Aber ihr sechs habt diese Herausforderung wirklich mit Bravour gemeistert und euch deshalb eine tolle Belohnung verdient“, richtete sich Dr. Ingenthron an die Ausgezeichneten.

        Das beste Ergebnis erzielte Marlon Klag von der Grundschule Dammheim, der mit einem von der Sparkasse Südliche Weinstraße gestifteten Fahrrad überrascht wurde. Riana Raase von der Grundschule Thomas-Nast belegte den zweiten Platz und erhielt dafür von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland einen Tretroller. Der dritte Platz ging an Philipp Kindler von der Grundschule Wollmesheimer Höhe, der einen vom TÜV Pfalz gespendeten Bluetooth-Lautsprecher entgegennehmen durfte. Über die vierten bis sechsten Preise, Familiengutscheine für das Freizeitbad La Ola bzw. für den Zoo Landau sowie Verkehrsbücher, freuten sich Oskar Hellmert (Grundschule Wollmesheimer Höhe), Johan Treiber (Grundschule Pestalozzi) und Marie-Hélène Eckendorf (Grundschule Thomas-Nast).

        „Im Straßenverkehr lauern viele Gefahren – gerade für Kinder. Mit dem Aktionstag möchten wir die Schulanfängerinnen und Schulanfänger sowie deren Eltern auf spielerische Weise für gefährliche Situationen sensibilisieren, ihnen aber auch Selbstvertrauen mit auf den Weg geben“, so der Schuldezernent weiter. Ein großer Dank gelte den Partnerinnen und Partnern, ohne die diese wichtige Aktion für einen erfolgreichen Schulstart nicht möglich wäre, aber natürlich auch ganz besonders den Eltern, die ihre Verantwortung wahrgenommen und mit ihren Sprösslingen teilgenommen haben. „Und ich würde mich sehr freuen, wenn im nächsten Jahr noch mehr angehende Abc-Schützinnen und -Schützen mit ihren Familien diese Gelegenheit nutzen!“ Der Aktionstag „Sicherer Schulweg“ war 2011 auf Initiative des ADAC Pfalz ins Leben gerufen worden. Seit 2013 organisiert ihn federführend die Stadt Landau. Unterstützung erhält sie dabei von der Polizei Landau, der Sparkasse Südpfalz, der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, dem TÜV Pfalz, dem ADAC-Pfalz Neustadt, der Jugendverkehrsschule Landau, der Verkehrswacht Landau, dem Förderverein zur Unterstützung kommunaler Prävention der Stadt Landau, der Dieter Kissel Stiftung, dem Zoo Landau sowie Bäcker Görtz.

        Quelle: Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X