• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Germersheim – Pläne für Kreishaus-Neubau gestoppt – Kreistag beauftragt Verwaltung mit der Suche nach Alternativen

Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar.Die Planungen für einen Neubau der Kreisverwaltung werden auf Eis gelegt. „Die Rahmenbedingungen, insbesondere die Baukosten und das Zinsniveau mit mittlerweile über vier Prozent, haben sich so drastisch verändert, dass ich dem Kreistag vorgeschlagen habe, die aktuellen Planungen bis auf Weiteres zu stoppen und mögliche Alternativen zum Kauf oder zur Anmietung zu suchen, zu prüfen und bei Bedarf auch zu sichern.“ Das hat Landrat Dr. Fritz Brechtel in der Sitzung des Kreistages am 25. September mitgeteilt. Die Kreistagsmitglieder zeigten Respekt vor dieser Entscheidung und tragen sie mit. Bereits eine Woche zuvor wurde über das Thema im Kreisausschuss informiert.

Die Kreisverwaltung ist in Germersheim derzeit auf acht Standorte verteilt. „Das führt vor allem bei den Bürgerinnen und Bürgern häufig zu Irritationen und auch intern immer wieder zu holprigen Betriebsabläufen. Um serviceorientiert arbeiten zu können, muss die räumliche Situation dringend verbessert werden, zumal wir teilweise in sehr sanierungsbedürftigen Gebäuden arbeiten“, so Brechtel.

Seit dem Jahr 2014 ist es das Ziel, den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Germersheim an einem zentralen Standort durch einen Erweiterungsneubau sowie Modernisierung der Kreisverwaltung eine zentrale, barrierefreie Anlaufstelle anzubieten. Die Mitarbeiter der Kreisverwaltung sollen zeitgemäße Arbeitsplätze für eine bürgerfreundliche, moderne und effiziente Verwaltung erhalten. Moderne Technik und hohe energetische Standards sollten den Energieaufwand nachhaltig senken.
Aufsichtsbehörden wie beispielsweise ADD, SGD und Landesrechnungshof waren von Anfang an intensiv in den Prozess eingebunden. Der Förderantrag für das Neue Kreishaus wurde fristgerecht bei der ADD eingereicht. „Wir warten den Förderbescheid ab, stoppen dennoch zunächst die Planungen für einen Neubau und suchen nach anderen Möglichkeiten. Dabei darf es keine Denkverbote geben“, betonte Brechtel.

Im Jahr 2020 betrugen die geschätzten Kosten für den Kreishaus-Neubau 42 Mio. Euro. Alleine in den letzten beiden Jahren lagen die Baukostensteigerungen bei insgesamt 35 Prozent. Mittlerweile gehen die aktuellen Kostenberechnungen in Richtung 62 Mio. Euro, Tendenz steigend. Die Förderung des Landes wird mit ca. 22,3 Mio. Euro prognostiziert, so dass der Eigenanteil für den Landkreis bei ca. 39,6 Mio. Euro läge.
„Bei weiteren Verzögerungen sind also weitere Kostensteigerungen zu erwarten. Parallel haben sich die Darlehenszinsen von weniger als ein auf über vier Prozent erhöht. Leider haben geforderte Wirtschaftlichkeitsnachweise und Optimierungswünsche zu einigen Umplanungen und Zeitverlusten geführt. Hätte man bereits zwei Jahre früher eine Planung fertigstellen können, so wären die Baukosten um ca. 40 Prozent geringer gewesen“, erläuterte der Kreischef.

Dennoch schaut er positiv nach vorne: „Wir müssen unter diesen Bedingungen nach möglichen Alternativen schauen und diese genau prüfen. Haben wir interessante Objekte gefunden, werden wir diese den Gremien vorstelle und zur Entscheidung vorlegen“, sagte Landrat Brechtel. Als eine mögliche Option wurde inzwischen das ehemalige Caritas-Gebäude in der 17er Straße in Germersheim angeboten, weitere Optionen liegen der Kreisverwaltung vor bzw. werden erwartet. Brechtel dankte vor allem jenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, die in den letzten Jahre viel Zeit und Energie für das Projekt Kreishaus aufgebracht haben: „Ein Projekt stoppen zu müssen, ist erstmal nicht schön. Aber ich denke, dass viele Erkenntnisse aus der Zeit in die weiteren Planungen einfließen können und wir so zu einem guten Ergebnis kommen werden.“

Quelle Kreisverwaltung Germersheim

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS STADT & KREIS GERMERSHEIM

    >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Germersheim


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – “Verband Region Rhein-Neckar“ startet Beteiligungsprozess zu Windkraft-Flächen – Offenlage ab 5. März – Für Heidelberg sind Hoher Nistler, Weißer Stein, Lammerskopf vorgeschlagen

    • Heidelberg – “Verband Region Rhein-Neckar“ startet Beteiligungsprozess zu Windkraft-Flächen – Offenlage ab 5. März – Für Heidelberg sind Hoher Nistler, Weißer Stein, Lammerskopf vorgeschlagen
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die erste öffentliche Beteiligungsrunde des Verbandes Region Rhein-Neckar (VRRN) für die Fortschreibung des Teilregionalplans Windenergie und die Aufstellung des Teilregionalplans Freiflächen-Photovoltaik startet ab Dienstag, 5. März 2024. Die Bürgerinnen und Bürger des gesamten Verbandsgebietes können den Entwurfsplan dann bis einschließlich 29. April 2024 einsehen. Anregungen zum „Teilregionalplan Windenergie zum Einheitlichen ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Die Grillhütten der Stadt Heidelberg haben jetzt umweltfreundliche Trocknungstoiletten! Grillhütten-Gebühren werden ab März angepasst

    • Heidelberg – Die Grillhütten der Stadt Heidelberg haben jetzt umweltfreundliche Trocknungstoiletten! Grillhütten-Gebühren werden ab März angepasst
      Heidelberg / Metropolregion rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg unterhält zwei große Grillhütten im Wald, die für private Feiern und ähnliches gemietet werden können: die Hellenbach-Grillhütte in Heidelberg-Handschuhsheim und die Pferchel-Grillhütte in Heidelberg-Ziegelhausen. Jede Grillhütte bietet Platz für rund 70 Personen. Die Hütten sind vor allem während der Sommersaison sehr begehrt. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One An den beiden ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Blick auf die Gleichstellung von Frauen: Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag

    • Heidelberg – Blick auf die Gleichstellung von Frauen: Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) -Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Seit 1911 feiern Frauen diesen Tag, an dem weltweit auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. In Heidelberg lädt das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg mit verschiedenen Kooperierenden zu zwei spannenden Veranstaltungen ein: Eine Podiumsdiskussion im Karlstorbahnhof am Donnerstag, 7. März, ... Mehr lesen»

    • Heidelberg-Neuenheim: Stützmauer in Albert-Ueberle-Straße wird ab Montag, 4. März, saniert – Arbeiten dauern rund sechs Monate – Sperrungen bleiben bestehen

    • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stützmauer in der Albert-Ueberle-Straße im Stadtteil Neuenheim, die im September 2022 eingestürzt ist, wird ab Montag, 4. März 2024, saniert. Nach langwierigen Abstimmungen und einer detaillierten Planung wird die Stützmauer auf einer Fläche von 350 Quadratmetern saniert. Die Arbeiten dauern rund sechs Monate und die Kosten belaufen sich auf rund ... Mehr lesen»

    • Speyer – Domplatz gesperrt!

    • Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Zur Aufstellung eines Krans für die Sanierung des Historischen Museums wird die Straße Domplatz entlang des Historischen Museums am 6. und 7. März 2024 jeweils in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr voll gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter der Telefonnummer ... Mehr lesen»

    • Heppenheim – Sprechstunde der Polizeidirektion Heppenheim

    • Heppenheim – Sprechstunde der Polizeidirektion Heppenheim
      Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Polizeidirektion Heppenheim bietet am Dienstag, 05. März, eine polizeiliche Sprechstunde in der Fußgängerzone vor dem Stadthaus an. Stephanie Hellermann- von Serkowsky, Schutzfrau vor Ort, steht Bürgern als Ansprechpartnerin in allen Sicherheits- und Ordnungsbelangen von 14 bis 16 Uhr zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One»

    • Kindenheim – Schäferhund sichergestellt

    • Kindenheim – Schäferhund sichergestellt
      Kindenheim / Grünstadt / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) In den vergangenen Tagen kam es vermehrt zu polizeilichen Einsätzen in Kindenheim aufgrund eines freilaufenden Schäferhundes. So gingen auch am Montag, 26.02.2024 gegen Abend mehrere Anrufe bei der Polizeiinspektion Grünstadt ein, dass der Schäferhund erneut frei im Ort herumläuft und auch Personen angesprungen habe. Gebissen habe der Hund nicht, ... Mehr lesen»

    • Edenkoben – Briefkästen in Edesheim, Kirrwiler und St.Martin beschädigt

    • Edenkoben – Briefkästen in Edesheim, Kirrwiler und St.Martin beschädigt
      Edesheim / Edenkoben / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Am frühen Samstagmorgen wurden mehrere Briefkästen in Edesheim, Kirrweiler und St. Martin durch Zünden von Feuerwerkskörpern beschädigt und teilweise auch entwendet. Bei den Taten konnte ein dunkler BMW von mehreren Zeugen gesichtet werden, der sich anschließend von den Örtlichkeiten entfernte. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Weitere Zeugen mögen sich ... Mehr lesen»

    • Schriesheim – Drahtseil über Waldweg gespannt

    • Schriesheim – Drahtseil über Waldweg gespannt
      Schriesheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Eine Aufmerksame Zeugin bemerkte beim Wandern im Bereich des Schriesheimer Steinbruchs auf Höhe der Ebene 4 ein Drahtseil, welches über einen Weg gespannt war. Der Weg wird unter anderem als Mountainbiketrail genutzt, weshalb die Frau die Polizei verständigte. Das Seil diente ursprünglich der Absturzsicherung zum steil abfallenden Gelände des Steinbruchs. ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Mehrere Einbrüche in Friseursalons

    • Mannheim –  Mehrere Einbrüche in Friseursalons
      Mannheim / Weinheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) In den vergangenen Tagen kam es im Zeitraum zwischen Samstag, 18.30 Uhr, und Montag, 08.30 Uhr zu mehreren Einbrüchen in Friseursalons. Eine bislang unbekannte Täterschaft hebelte in Weinheim in der Bergstraße die Eingangstür eines Friseursalons mittels eines unbekannten Gegenstands auf und durchwühlte in einem Nebenraum mehrere Schränke. Hierbei wurde ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de