Mosbach – Bewerbungstipps beim Studieninfotag!


        Mosbach / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/DHBW Mosbach) – Beim landesweiten Studieninformationstag gab es viele Informationen rund um das duale Studium und die Bewerbung an der DHBW Mosbach.

        Die Qual der Wahl bei der Studienwahl erleben jährlich zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Der landesweite Studieninformationstag fand zum ersten Mal online statt und informierte Interessierte über das Studienangebot verschiedener Hochschulen und Universitäten. Den virtuellen Vorträgen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach lauschten rund 150 Studieninteressierte und erfuhren dabei mehr über das duale Studium und das Studienangebot am Campus Mosbach und Bad Mergentheim.

        Zunächst präsentierten die Studienberatung, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiter, wie ein duales Studium abläuft und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. „Spätestens ein Jahr vor Studienbeginn ist die perfekte Zeit, sich für das Studienjahr 2021 zu informieren“, so Janine Berger, Studienberaterin an der Hochschule. Berger, die in Corona-Zeiten telefonisch oder per Webkonferenz den Studieninteressierten bei der Wahl des dualen Studiums hilft, weiß über die Schwierigkeit der Studienwahl. „Meist wissen die Schülerinnen und Schüler schon über ihre Wunsch-Studienrichtung Bescheid. Doch bei der Vielzahl an Studiengängen in dem jeweiligen technischen oder wirtschaftlichen Bereich fällt die Wahl manchmal schwer.“ Noch unsicheren Studieninteressierten rät sie vor allem eins: „Informieren Sie sich über die Dualen Partnerunternehmen. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Probearbeiten. Denn da finden Sie am besten heraus, ob das Unternehmen und der Studiengang zu Ihnen passen.“

        Auch Prof. Dr. Albert Strecker, Prodekan der Fakultät Wirtschaft, kennt die Schwierigkeit, bei der Vielzahl an BWL-orientierten Studiengängen das Richtige zu finden: „Wenn Sie unsicher sind, welchen Schwerpunkt Sie wählen sollen, dann gehen Sie gezielt auf Ihr Wunschunternehmen zu und lassen sich beraten, welches betriebswirtschaftliche Studienfach am besten zu Ihren beruflichen Zielen passt.”

        Elf Mosbacher und Bad Mergentheimer Professorinnen und Professoren stellten am Infotag ihr Angebot vor und beantworteten die vielen Fragen der Schülerinnen und Schülerinnen. Fast schon ein Klassiker ist die Frage nach der Relevanz von schulischen Noten in Mathematik oder Physik. Maschinenbauprofessor Dr. Michael Schrodt, Prodekan der Fakultät Technik, nahm den Interessierten die Scheu vor der Technik: „Interesse an physikalischen Vorgängen ist im Bereich Technik Grundvoraussetzung. Und natürlich ist es von Vorteil, wenn sie gute mathematische Fertigkeiten haben. Es ist aber nicht zwingend notwendig, denn an der DHBW Mosbach können Sie mit Programmen wie den Mathematikvorkursen stets vor Beginn Ihres Studiums fehlende Kenntnisse aufholen. Probieren Sie es aus und seien Sie mutig!“

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X