Heidelberg – Verkehrsentwicklungsplan: Vortragsreihe an der vhs wegen Corona-Krise auf Ende des Jahres verschoben


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Veranstaltungsreihe zum Verkehrsentwicklungsplan 2035 an der Heidelberger Volkshochschule (vhs) wird angesichts der Coronavirus-Pandemie auf Ende des Jahres verschoben. Die verbliebenen drei Termine sollen gebündelt ins neue Programm der vhs aufgenommen werden. Folgende neuen Termine sind geplant:

        „Mobilität ohne Grenzen – der ÖPNV in der Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm“ mit Torsten Fisch am Dienstag, 3. November 2020, 19 Uhr
        „Radschnellweg Ruhr – Innovationsband in der Metropole Ruhr“ mit Frank Joneit am Dienstag, 17. November 2020, 19 Uhr
        „Veränderung ist machbar: Die Rückgewinnung des öffentlichen Raumes am Beispiel der beSPIELbaren und beSITZbaren Stadt“ mit Professor Bernhard Meyer am Dienstag, 1. Dezember 2020, 19 Uhr.

        Alle Vorträge werden im Saal der vhs in der Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg stattfinden. Die Veranstaltungsreihe zum Verkehrsentwicklungsplan wird von der Stadt Heidelberg in Kooperation mit der Volkshochschule angeboten.

        Info: Der neue Verkehrsentwicklungsplan (VEP) wird den strategischen Rahmen für alle Heidelberger Verkehrsprojekte bis zum Jahr 2035 bilden. Mehr Infos gibt es unter www.heidelberg.de/vep.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X