• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Landau – Durchgangsverkehr raus, mehr Verkehrssicherheit für Anwohnende, den Fuß- und den Radverkehr: Stadt Landau setzt (weitere) Maßnahmen der Verkehrsquartierskonzepte Landau-Süd und Queichheim um


Landau/Metropolregion Rhein-Neckar – Die Stadt Landau setzt die nächsten Schritte ihres Verkehrsquartierskonzepts
Landau-Süd um. Ab Freitag, 23. Februar, gelten in dem Quartier neue Einbahnstraßenregelungen. Ab dem selben Tag greifen auch die Maßnahmen des Verkehrsquartierskonzepts Queichheim mit verkehrsberuhigenden und verkehrslenkenden Maßnahmen etwa in der Schneiderstraße und in der Straße Zum Queichanger.

Ziel beider Verkehrsquartierskonzepte ist es, den Durchgangsverkehr aus den Wohnquartieren herauszuholen und auf die nahen Autovorrangrouten umzulenken – wo er hingehört. Das schont die Nerven der Autofahrenden, sorgt vor allem aber für mehr Verkehrssicherheit und entlastet die Anwohnenden, die Schleich- und Abkürzungsverkehr sowie zu schnelle
Geschwindigkeiten in ihren Quartieren beklagen.

Bürgermeister Lukas Hartmann: „Verkehrsquartierskonzepte nehmen nicht einzelne Straßen in den Blick, sondern denken ganze Quartiere mit. Sie liegen eingefasst von Autovorrangrouten, die den überörtlichen motorisierten Verkehr aufnehmen können. In den Quartieren selbst sollen dagegen Fußverkehr, Radverkehr und ÖPNV die Hauptverkehrsarten darstellen.

Das ist nicht nur ein Beitrag zum Klimaschutz, sondern auch zur Verkehrssicherheit und Ruhe für die Anwohnenden.
Gleichzeitig halten wir alle Straßen grundsätzlich für Autos anfahrbar. Alle diese Vorteile werden, sobald wir alle Maßnahmen umgesetzt haben, im Landauer Süden und im Stadtdorf Queichheim greifen.“

Zu Landau-Süd zählen die Südstadt nördlich der Cornichonstraße, der Wohnpark am Ebenberg, das Mischgebiet entlang der Paul-von-Denis-Straße und das Areal südwestlich der Bahngleise mit Eutzinger Straße, Philosophengarten und
Merowingerstraße. Ab dem 23. Februar ändern sich folgende Verkehrsführungen:

Der Abschnitt der Vogesenstraße zwischen Cornichonstraße und Friedrich-Ebert-Straße wird zur Einbahnstraße in
West-Ost-Richtung. Weitere Einbahnstraßenregelungen in diesem Bereich werden folgen, sobald die Straßenbauarbeiten etwa in der Glacisstraße und der Moltkestraße abgeschlossen sind. Die Einbahnstraßen werden dabei so angeordnet, dass eine gerade Durchfahrt der Südstadt in Ost-West-Richtung und umgekehrt für den Autoverkehr nicht ohne Umwege möglich ist.

Außerdem wird auch die Cornichonstraße zwischen Hartmannstraße und Bürgerstraße zur Einbahnstraße, um den Durchgangsverkehr in West-Ost-Richtung zu unterbinden.Die wohl größte Änderung betrifft die Hans-Stempel- und die Otto-Kießling-Straße. Hier, am Südende der beiden Straßen, errichtet die Stadt einen modalen Filter.

Das Ziel: den Schleichverkehr zwischen L 509 und Weißenburger Straße durch die Südstadt, den Wohnpark am Ebenberg und die Eutzinger Straße abzustellen. Die Autovorrangroute „um das Quartier herum“ führt über die Weißenburgerstraße, die
Schloßstraße, den Marienring und die Rheinstraße.

In Queichheim soll der motorisierte Durchgangsverkehr auf die Verbindungsspange zwischen Queichheim bzw. der Autobahn und dem Horstring umgelenkt werden.
Denn: Das Stadtdorf ist durch seine Lage zwischen Kernstadt und A 65 sowie durch die großen Gewerbegebiete und seine Schulstandorte teilweise stark von Durchgangsverkehr belastet.

Ab dem 23. Februar werden die Schneider- und die Brandenburger Straße teilweise mit einem Einfahrtsverbot und einer „Anliegende frei“-Regelung ausgewiesen. An der Kreuzung Horststraße/Horstring/Brandenburger Straße wird die von Norden kommende Geradeausspur auf Radfahrerinnen und Radfahrer begrenzt. Der Autoverkehr kann aus Norden kommend weiter nach Osten und Westen abbiegen und aus diesen beiden Richtungen kommend in die Brandenburger Straße
einbiegen.

An der Kreuzung Johannes-Kopp-Straße/Queichheimer Hauptstraße/Schneiderstraße darf der Autoverkehr, der aus der Johannes-Kopp-Straße kommt, nur noch nach rechts oder links in die Queichheimer Hauptstraße abbiegen.
Vom Durchgangsverkehr entlastet werden soll auch die Straße Zum Queichanger.
Hier errichtet die Stadt eine Einbahnstraße für den Autoverkehr zwischen Queichheimer Hauptstraße und Finkenstraße. Das ermöglicht auch die Freigabe für den gegenläufigen Radverkehr in den Straßen Alte Hintergasse und Woogstraße,
um eine durchgängige Ost-West-Fahrradverbindung abseits der Hauptstraße im Queichheimer Norden zu schaffen.

Alle Maßnahmen, die in der Südstadt und in Queichheim nun in die Umsetzung gehen, wurden ausführlich mit den Anwohnenden, den Schulen und anderen Einrichtungen vor Ort sowie in den städtischen Gremien beraten und abgestimmt.

Bildunterschrift: Die Stadt Landau setzt die nächsten Schritte ihres
Verkehrsquartierskonzepts Landau-Süd um. (Quelle: Stadt Landau)
Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LANDAU

    >> Alle Meldungen aus Landau


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – „Die inhabergeführten und die einzigartigen Geschäfte prägen das Gesicht unserer Innenstadt“ – OB Eckart Würzner besuchte Einzelhändlerinnen und Einzelhändler in der Altstadt

    • Heidelberg – „Die inhabergeführten und die einzigartigen Geschäfte prägen das Gesicht unserer Innenstadt“ – OB Eckart Würzner besuchte Einzelhändlerinnen und Einzelhändler in der Altstadt
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Eine attraktive Innenstadt und vor allem die Ansiedlung und Unterstützung der inhabergeführten Geschäfte sind Eckpfeiler der Wirtschaftsförderung in Heidelberg. Oberbürgermeister Eckart Würzner besucht dabei auch regelmäßig Einzelhändlerinnen und Einzelhändler und tauscht sich mit Ihnen über Bedarfe und Herausforderungen aus. Bei einem Gang durch die Altstadt am Donnerstag, 22. Februar 2024, ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Böse Nachtgeschichten! Die dunklen Seiten der Altstadt entdecken!

    • Heidelberg – Böse Nachtgeschichten! Die dunklen Seiten der Altstadt entdecken!
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) -Haunted Heidelberg – Böse Nachtgeschichten… Sie kennen Heidelberg im Sonnenschein mit seinen romantischen Gässchen? Kommen Sie nach Einbruch der Dunkelheit: Erleben Sie die dunkle Seite der Altstadt. Lauschen Sie bei unserer „Gänsehautführung“ fesselnden Erzählungen über Mumien, Begräbnisriten, den Fluch der Krone und den Geheimnissen des Heiligenbergs. Vorsicht: Nur für Menschen mit ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Onlinevortrag „Luftdichtheit von Gebäuden – Mythen und Vorurteile“ am 29. Februar – #hd4climate: Vortragsreihe zu Klimaschutzthemen

    • Heidelberg – Onlinevortrag „Luftdichtheit von Gebäuden – Mythen und Vorurteile“ am 29. Februar – #hd4climate: Vortragsreihe zu Klimaschutzthemen
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Zu einem Online-Vortrag über das Thema „Luftdichtheit von Gebäuden – Mythen und Vorurteile“ lädt die Stadt Heidelberg alle Interessierten am Donnerstag, 29. Februar 2024, ab 17.30 Uhr ein. Ein luftdichtes Gebäude ist gut für den Klimaschutz und fürs Portemonnaie, ist komfortabel für die Bewohnerinnen und Bewohner und verhindert Bauschäden. In ... Mehr lesen»

    • Neustadt – Neustadter OB Weigel Spitzenkandidat der Freien Wähler für den Bezirkstag

    • Neustadt – Neustadter OB Weigel Spitzenkandidat der Freien Wähler für den Bezirkstag
      Neustadt / Metropolregion Rhein-Neckar. In seiner jüngsten Mitglieder- und Delegiertenversammlung zur Wahl von Bewerbern für den Bezirkstag Pfalz am 09. Juni 2024 statt wurde der Neustadter OB Marc Weigel von den rund 50 anwesenden Delegierten aller Mitgliedsverbände der acht pfälzischen Landkreise sowie acht kreisfreien Städte der FWG Bezirkstag Pfalz einstimmig zum Spitzenkandidaten gewählt. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Arbeiten an der Kurpfalzbrücke: Austausch der Übergangskonstruktionen

    • Mannheim – Arbeiten an der  Kurpfalzbrücke: Austausch der Übergangskonstruktionen
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Wechsel der Bautätigkeit auf die Brückenseite „Fahrtrichtung Neckarstadt“ – Der Stadtraumservice Mannheim tauscht seit Anfang Februar 2024 bis voraussichtlich Ende März 2024 die Überganskonstruktionen auf beiden Seiten der Kurpfalzbrücke. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Pünktlich Ende Februar 2024 werden die Arbeiten an der Übergangskonstruktion im ersten Bauabschnitt in „Fahrtrichtung Innenstadt“ abgeschlossen sein. Planmäßig ab ... Mehr lesen»

    • Mainz – Landesdelegiertenversammlung der Senioren-Union Rheinland-Pfalz 2024 – Karl-Heinz Totz ist neuer Landesvorsitzender

    • Mainz – Landesdelegiertenversammlung der Senioren-Union Rheinland-Pfalz 2024 – Karl-Heinz Totz ist neuer Landesvorsitzender
      Mainz – Karl-Heinz Totz ist neuer Landesvorsitzender der Senioren-Union Karl-Heinz Totz (Idar-Oberstein) wurde von der Landesdelegiertenversammlung der Senioren-Union Rheinland-Pfalz zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Bei der Wahl in Mainz stimmten 98 % der Delegierten für den ehemaligen Offizier aus Idar-Oberstein. Herr Totz tritt damit die Nachfolge von Sanitätsrat Dr. med. Fred-Holger Ludwig (Schweigen-Rechtenbach) an der, nach ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Livemusik in der Musikbibliothek

    • Mannheim – Livemusik in der Musikbibliothek
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Livemusik in der Musikbibliothek. Jazz-Duo „Gig im Genick“ – Ferdinand Reiff (Trompete) und Markus Krämer (Gitarre) Eine echte „Reunion“ können Jazz-Liebhaber*innen am Freitag, 1. März, 17:30 Uhr in der Musikbibliothek im Dalberghaus, N 3, 4 erleben, wenn Ferdinand Reiff mit der Trompete und Markus Krämer an der Gitarre das Duo ... Mehr lesen»

    • Chancengleichheit in Heidelberg: Beratungsangebote im März

    • Chancengleichheit in Heidelberg: Beratungsangebote im März
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg bietet im März 2024 Beratungen in Präsenz sowie telefonisch oder online an. Eine Terminvereinbarung im Vorhinein ist stets notwendig. Die verschiedenen Beratungsangebote im Bereich Teilhabe und Chancengleichheit finden zu nachfolgenden Terminen statt. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse Dreimal pro Woche beraten Yulia Uksekova ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Darmkrebs: Vorsorge, Früherkennung und Therapieoptionen

    • Eberbach – Darmkrebs: Vorsorge, Früherkennung und Therapieoptionen
      Eberbach / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar) – Dr. Bernhard Nitsche, Chefarzt der GRN-Klinik für Innere Medizin und Dr. Thorsten Löffler informieren am 20. März über die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten bei Darmkrebs. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Mehr als 60.000 Menschen erkranken jedes Jahr an Darmkrebs. Seit über 20 Jahren ist der März in Deutschland deshalb Aktionsmonat für die Prävention ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Bergbahn-Inspektion ab dem 4. März: Ersatzverkehr eingerichtet!

    • Heidelberg – Bergbahn-Inspektion ab dem 4. März: Ersatzverkehr eingerichtet!
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Von Montag, den 4. März, bis einschließlich Sonntag, den 17. März 2024 sind die Heidelberger Bergbahnen nicht in Betrieb. Grund ist eine umfassende, sicherheitstechnische Prüfung, die jedes Jahr durchgeführt wird.   Für die Strecke der unteren Bergbahn wird ein Busverkehr eingerichtet: Der Bus fährt täglich im 30-Minuten-Takt zwischen 9 und ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de