Mosbach – IHK Rhein-Neckar: „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“

        Mosbach / Metropolregion Rhein-Neckar / Neckar-Odenwald, 23. Juni 2021.
        Gemeinsame Initiative „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

        Mit dem Aufruf „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“ wenden sich die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar und die Kreishandwerkerschaft (KH) Neckar-Odenwald-Kreis an Unternehmen und Schulabgängerinnen und Schulabgänger im Neckar-Odenwald-Kreis. In einem gemeinsamen Endspurt wollen Arbeitsagentur, IHK und KH die Kräfte bündeln und Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die einen Ausbildungsplatz suchen, mit Ausbildungsbetrieben passgenau zusammenbringen. Denn: Noch sind viele Stellen unbesetzt. Junge Menschen haben daher sehr gute Chancen, vor Ort einen Ausbildungsplatz zu finden.

        Wer als Schulabgängerin oder Schulabgänger den Sommer für die Suche nach einem passgenauen Ausbildungsplatz im Neckar-Odenwald-Kreis nutzen möchte, kann sich telefonisch unter 0791 9758-444 oder per E-Mail an tauberbischofsheim.u25@arbeitsagentur.de zur Berufsberatung der Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim anmelden.

        Unter rhein-neckar.ihk-ausbildungsmesse.de gibt es zudem eine virtuelle Ausbildungsmesse, auf der viele Unternehmen direkt kontaktiert werden können. Den Kontakt zu Handwerksbetrieben bekommt man direkt beim jeweiligen Unternehmen auf der digitalen Lehrstellenbörse im Juli 2021 unter valyn.de/Lehrstellenboerse-nok-2021 oder während der Nacht der Ausbildung am 8. Juli 2021 unter www.kh-mosbach.de/nacht-der-ausbildung.html.

        Unternehmen, die noch nach Auszubildenden suchen, unterstützt die Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim mit passgenauer Vermittlung. Offene Ausbildungsplätze können dem Arbeitgeberservice unter 0800 45555-20 mitgeteilt werden. Anruf genügt! Außerdem können schon für 2022 Ausbildungsplätze vorgemeldet werden, um junge Menschen frühestmöglich im Rahmen der Berufsorientierung an Schulen zu erreichen.

        Außerdem gibt es noch freie Standplätze auf der virtuellen Ausbildungsmesse unter rhein-neckar.ihk-ausbildungsmesse.de. Interessierte Unternehmen können sich weiterhin unter www.rhein-neckar.ihk24.de/virtuelle-ausbildungsmesse anmelden. Handwerksbetriebe können sich bei der digitalen Lehrstellenbörse unter valyn.de/Lehrstellenboerse-nok-2021/unternehmen-anmelden registrieren oder bei der Kreishandwerkerschaft Neckar-Odenwald-Kreis für die Nacht der Ausbildung anmelden. Zusätzlich kann das Angebot der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald genutzt werden.

        Der gemeinsame Endspurt „Ausbildung 2021“ ist Teil der Initiative Fachkräftesicherung Neckar-Odenwald-Kreis 2030. Schirmherr dieser Initiative ist Landrat Dr. Achim Brötel.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X