• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Bad Dürkheim – Stadtrat beschließt Tourismusstrategie

Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Stadtrat hat am 14. Mai 2024 einstimmig die Tourismusstrategie Bad Dürkheim 2030 beschlossen. Damit ist der von den Fraktionen der FWG, SPD und Bündnis 90/Die Grünen beantragte und von der Agentur IFT Freizeit- und Tourismusberatung seit April 2022 begleitete Strategieprozess abgeschlossen. Nun kann mit der Umsetzung der darin definierten Schlüsselmaßnahmen begonnen werden.

Mit dem über 100 Seiten starken, öffentlich zugänglichen Endbericht haben Stadt, Gremien, Akteure sowie Bürgerinnen und Bürger nun einen Leitfaden zur Orientierung und für zukünftige Entscheidungen. Darin werden sowohl die wirtschaftlich hohe Bedeutung des Tourismus und der Wert für die Lebensqualität der hier Lebenden als auch die zukünftige Strategie, heruntergebrochen auf zahlreiche Schlüsselmaßnahmen, im Detail thematisiert.

So wurde beispielsweise festgestellt, dass der Tourismus in Bad Dürkheim mit 142 Millionen Euro Bruttoumsatz eine Wertschöpfung von 75 Millionen Euro in Form von Löhnen, Gehältern und Gewinnen generiert und damit umgerechnet über 2.200 Arbeitsplätze schafft. Aus Befragungen von über 1.000 Menschen (Gäste, Bürgerinnen und Bürger, Akteure), zwei öffentlichen Werkstätten und unter Einbeziehung der Tourismusstrategie Pfalz wurde das künftige Leitbild als Grundlage des strategischen Handelns abgeleitet. Dessen Kernsatz lautet: „Bad Dürkheim wird DAS naturnahe Wohlfühl-Reiseziel der Pfalz für Wein, Genuss sowie Gesundheit, Prävention und aktive Erholung.“

Nachhaltigkeit, Qualität, klare Profilierung mit Ausrichtung auf neue Zielgruppen, Verlängerung der Aufenthaltsdauer der Gäste und der Saison, Steigerung der Wertschöpfung pro Gast sowie die Vernetzung mit Akteuren und Bürgerinnen und Bürgern stehen im Mittelpunkt zukünftiger touristischer Projekte. Die Brunnenhalle soll dabei zum Zentrum für die integrierte Angebotsentwicklung im Tourismus-, Veranstaltungs- und Kulturbereich sowie zur Anlaufstelle für Gäste, Anwohner und Touristen werden. Die neue Therme spielt eine zentrale Rolle bei dem zu erstellenden Kurbetriebskonzept und bei der Saisonverlängerung. Für das Thema Mobilität, insbesondere das Ziel der Verringerung des motorisierten Individualverkehrs und damit eng verknüpft den Umgang mit dem Tagestourismus, gibt es zentrale Handlungsempfehlungen.

Die Tourismusstrategie wurde in der Sitzung des Stadtrates von allen Fraktionen als fundierter, für zukünftige Entscheidungen wertvoller Leitfaden gelobt, der zahlreiche Entwicklungs- und Handlungsleitlinien enthält. Alle Vorschläge aus den Fraktionen seien sorgfältig diskutiert und eingearbeitet worden. Es gelte nun, die Maßnahmen umzusetzen und regelmäßig zu evaluieren. Zentrale Themen für die Stadtratsmitglieder sind Nachhaltigkeit, Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs und die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger. Bürgermeisterin Natalie Bauernschmitt ist überzeugt, den Tourismus in Bad Dürkheim mit dieser Strategie zukunftsfähig aufstellen zu können.

Quelle Bad Dürkheim / Foto MRN-News

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS STADT & KREIS BAD DÜRKHEIM

    >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Bad Dürkheim


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Bad Dürkheim – Limburg Sommer 2024 – Kinderprogramm

    • Bad Dürkheim – Limburg Sommer 2024 – Kinderprogramm
      Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Magische Zauberbücher und mutige Märchenfiguren, talentierte Zirkusartisten und ein lustiges Geistergespann treiben im Juli auf der Klosterruine ihr Unwesen. Diesen Sommer wird es ab dem 7. Juli magisch auf der Klosterruine! So verzaubern etwa die Opernretter der TourneeOper e.V. mit ihrer Kinderoper „Es war einmal“ alle kleinen und großen Märchenfreunde. ... Mehr lesen»

    • Tanz und Akrobatik wurde bei “art y circ” im Unterwegstheater gezeigt – Video mit Programmvorschau Sommer/Herbst 2024

    • Tanz und Akrobatik wurde bei “art y circ” im Unterwegstheater gezeigt – Video mit Programmvorschau Sommer/Herbst 2024
      Heidelberg / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar – Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal Zeit für die Veranstaltungsreihe “art y circ” im Unterwegstheater Heidelberg. Bei “art y circ” sorgten Künstler und Künstlerinnen mit einer Mischung aus kunstvoller Akrobatikperformance und hochklassigen Tanzeinlagen für spannende Unterhaltung beim Publikum. Dieses Mal waren mit der Gruppe Panama Pictures und ... Mehr lesen»

    • Sandhausen – Brand einer Gartenhütte

    • Sandhausen – Brand einer Gartenhütte
      Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, in der Zeit von 23:40 Uhr bis 00:20 Uhr, wurde ein brennendes Gartenhaus im Weg Am Leimbach gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei nach den Löscharbeiten fest, dass das Gartenhaus unbeschädigt blieb, allerdings eine Hecke und ein Rattan-Sichtschutz verbrannten. Die Schadenshöhe ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – ERSTMELDUNG – Straßenbahnunfall in der Richard-Dehmel Straße

    • Ludwigshafen – ERSTMELDUNG – Straßenbahnunfall in der Richard-Dehmel Straße
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Heute am 24.06.2024 gegen 11.30 Uhr kam es in der Richard-Dehmel Straße, in Höhe EDEKA Scholz, zu einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem LKW. Die Unfallursache ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.Näheres ist noch nicht bekannt. Es wird nachberichtet. INSERATWasserspass in den Schwimmbädern des Rhein-Pfalz-KreisesWasserspass im Rhein-Pfalz-Kreis»

    • Mainz – Freie Wähler: Hat Sozialminister Alexander Schweitzer zu lange nichts getan? Mobile Pflegedienste stehen kurz vor wirtschaftlichem Zusammenbruch

    • Mainz – Freie Wähler: Hat Sozialminister Alexander Schweitzer zu lange nichts getan? Mobile Pflegedienste stehen kurz vor wirtschaftlichem Zusammenbruch
      Mainz – Wie der SWR berichtet, haben viele mobile Pflegedienste in Rheinland-Pfalz derzeit große Sorgen. Zu geringe Kassenleistungen, gestiegene Löhne und zu hohe ministeriellen Anforderungen bringen die Pflegedienste in finanzielle Nöte. Für den Vorsitzenden der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion, Joachim Streit, und den sozial- und pflegepolitischen Sprecher der Fraktion, Patrick Kunz, ist klar: Gerade in einem Flächenland ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion

  • VIDEOBERICHTE

    >> Alle Videos
  • WIRTSCHAFTSNEWS

    >> Weitere

  • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




  • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

    Wenn Sie uns Nachrichten oder Events zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

    >> News/Event einsenden

    Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.


///MRN-News.de