• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberg – Von der Karriereberatung bis hin zum autogenen Training – Vielseitiges Programm im Pop-up-Store „FrauenWelten“ – Alle Veranstaltungen kostenlos

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im Rahmen der Reihe „Science in the City“ lädt die Stadt Heidelberg ein, Wissenschaft zum Mitmachen zu erleben: Bis Freitag, 28. Juni 2024, ist der Pop-up-Store „FrauenWelten“ jeweils von 12 bis 18 Uhr in der Hauptstraße 151 geöffnet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Heidelberg beschäftigen sich mit „Frauengesundheit“ – aus medizinischer, psychologischer, juristischer, gesellschaftspolitischer und literaturwissenschaftlicher Sicht. Auch Akteurinnen und Akteure aus der Stadtgesellschaft – wie pro familia, Volkshochschule, AidsHilfe, FrauenNotruf und Heidelberger Dienste – sorgen für Angebote. Weitere Infos sind online erhältlich unter www.heidelberg.de/science-in-the-city. Neben der Dauerausstellung gibt es Veranstaltungen, die alle kostenlos sind. Das Programm der kommenden Woche im Überblick:

• Montag, 17. Juni, 12 bis 14 Uhr: Vorstellung des Frauengesundheitszentrums Heidelberg
Das FrauenGesundheitsZentrum (FGZ) Heidelberg lädt herzlich zu einem informativen Workshop ein. Interessierte erfahren mehr über die vielfältigen Angebote zur Unterstützung von Frauen und Mädchen in verschiedenen Lebenslagen. Das FGZ stellt die vielfältigen Beratungen zu Essstörungen, Frauengesundheit, Depressionen, chronischen Erkrankungen und Lebenskrisen vor. Das Ziel des FGZ ist es, Frauen und Mädchen umfassende Informationen, Hilfe zur Selbsthilfe und Kontakte zu weiteren Unterstützungsangeboten zu bieten. Dieser Workshop richtet sich an interessierte Frauen und Mädchen sowie an Fachkräfte, die in ihrem beruflichen Umfeld mit diesen Themen in Berührung kommen.
• Montag, 17. Juni, 17 bis 18 Uhr: Stoffwechsel und Entzündung bei Rheumatoider Arthritis
In diesem Workshop beleuchtet PD Dr. Margarida Souto-Carneiro, Leiterin des Rheumatologischen Forschungslabors des Universitätsklinikums Heidelberg, die komplexen Zusammenhänge zwischen Stoffwechselprozessen und Entzündungen bei Rheumatoider Arthritis. Der Vortrag bietet fundierte wissenschaftliche Einblicke in die Rolle des Stoffwechsels bei entzündlichen Prozessen. Danasch gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in den Diskurs zu treten.
• Dienstag, 18. Juni, 12 bis 13 Uhr: Frauen am Arbeitsmarkt und Gesundheit (Impulsvortrag und Gespräch), Eugenia Bösherz, Amt für Chancengleichheit der Stadt
Es soll um das Thema Geschlechtergerechtigkeit am Arbeitsmarkt gehen sowie um ihre Relevanz für die (psychische) Gesundheit von Frauen. Im Anschluss werden die städtischen Beratungsangebote und Fördermaßnahmen für Frauen am Arbeitsmarkt vorgestellt. Sie fokussieren zum Beispiel die Herausforderungen beruflicher Wiedereinstieg, berufliche Umorientierung sowie Karriere und Existenzgründung.
• Dienstag, 18. Juni, 14 bis 18 Uhr: „Wie finde ich meinen Weg?“ (Kurzvorträge und Einzelberatungen)
Karriereberatung für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler,
Graduiertenakademie der Universität Heidelberg.
• Mittwoch, 19. Juni, 18 bis 19 Uhr: Meditationskreis, Thilo Bergner, Univital, Psychologe, Anmeldung unter check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten

• Donnerstag, 20. Juni, 14 bis 15 Uhr: Sexuelle Gesundheit für Frauen*: HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen: Übertragungswege, Schutzmethoden und vieles mehr (Workshop)
Mahela Stock, Aidshilfe Heidelberg, Anmeldung unter check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten
• Donnerstag, 20. Juni, 17.15 bis 18.45 Uhr: Autogenes Training in Theorie und Praxis
Mit einem wissenschaftlich fundierten Verfahren zu mehr Entspannung, Ruhe und Erholung;
Thorsten Ehrenberger, Psychologe, Volkshochschule Heidelberg, Anmeldung unter check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten
• Freitag, 21. Juni, 14 bis 15.30 Uhr: Sexuelle und reproduktive Rechte (Workshop)
Dr. Marie-Luise Löffler, Kommunale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, und Kirsten Schmitz, profamilia Heidelberg. Selbstbestimmt über die eigene Sexualität entscheiden zu können und auch darüber, ob und wann die Gründung und Planung einer Familie oder die Geburt von eigenen Kindern gewünscht beziehungsweise dass eine Versorgung rund um Schwangerschaft und Geburt sicher ist, sind grundlegende Menschenrechte. Der Workshop wird sich diesem Themenfeld zuwenden und dies auch konkret für Heidelberg beleuchten.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Sinsheim – DFB-Bonuszahlungen für SV Waldhof Mannheim und SG HD-Kirchheim

    • Sinsheim – DFB-Bonuszahlungen für SV Waldhof Mannheim und SG HD-Kirchheim
      Sinsheim / Mannheim / Heidelberg . Die Basis für erfolgreiche U-Nationalmannschaften sind gute Nachwuchsfußballer*innen, die in unseren vielen kleinen Clubs eine hervorragende Ausbildung genießen. Die dortigen Ehrenamtlichen investieren viel Freizeit in die Ausbildung der Jugendlichen. Mit dem DFB-Bonussystem honoriert der DFB diese Nachwuchsarbeit und schüttet pro Jahr über 500.000 Euro an fast 150 Vereine aus. ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – E-Rechnungspflicht ab 2025 – IHK Pfalz informiert Unternehmen über elektronische Rechnungen

    • Ludwigshafen – E-Rechnungspflicht ab 2025 – IHK Pfalz informiert Unternehmen über elektronische Rechnungen
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Ab dem Jahr 2025 müssen alle Unternehmen elektronische Rechnungen (E-Rechnungen) empfangen und verarbeiten können. Dazu bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz mehrere Webinare zum Thema an. Das erste Webinar findet am 31. Juli statt, das zweite am 22. August. Die Teilnahme ist für IHK-Mitgliedsunternehmen kostenfrei. INSERATWasserspass in den ... Mehr lesen»

    • Landau – 50.000EUR Schaden und fünf verletzte Personen in Freimersheim

    • Landau – 50.000EUR Schaden und fünf verletzte Personen in Freimersheim
      Freimersheim / Landkreis südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Am Montag, gegen 11:20 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich der L507 und der L540 zu einem Zusammenstoß mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Die 35-jährige Unfallverursacherin befuhr die L507, von Freisbach kommend in Fahrtrichtung Kleinfischlingen und musste auf Grund eines Stoppschildes anhalten. Als sie sodann den Kreuzungsbereich überqueren wollte, ... Mehr lesen»

    • Haßloch – NACHTRAG: Brandursache auf dem Anwesen der Pferderennbahn Haßloch geklärt

    • Haßloch – NACHTRAG:  Brandursache auf dem Anwesen der Pferderennbahn Haßloch geklärt
      Haßloch / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Wie bereits am 12.07.2024 berichtet kam es zu einem Brand auf dem Anwesen der Pferderennbahn.Die Brandörtlichkeit wurde von Brandermittlern der Kriminalinspektion Neustadt gemeinsam mit einem Gutachter begangen. Es wurde festgestellt, dass ein technischer Defekt brandursächlich war. Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal /Pfalz und Polizeidirektion Neustadt INSERATWasserspass in den Schwimmbädern des ... Mehr lesen»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Kupferkabel gestohlen

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Kupferkabel gestohlen
      Schifferstadt / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 19.07 bis 22.07. gewaltsam Zugang auf ein Baustellengelände in der Iggelheimer Straße. Dort wurden dann weitere Verteilerkästen aufgebrochen, aus denen Kupferkabel entwendet wurden. Der Gesamtschaden dürfte bei circa 2.000 Euro liegen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer 06235 / ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de