Heidelberg – Schulcampus Mitte: Info-Point gibt Einblick in geplante Weiterentwicklung

Der neue Info-Point „Schulcampus Mitte“ ist Schaufenster für die geplante Entwicklung des
Areals zwischen West- und Südstadt. Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck (2.v.r.) und
Bildungsbürgermeisterin Stefanie Jansen (5.v.r.) besichtigten den Pavillon mit Mitgliedern des
Preisgerichts sowie Vertretern der Kommunalpolitik, der Willy-Hellpach-Schule und der
Verwaltung am 9. November 2022.
Foto: Philipp Rothe

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Ein moderner Holz-Pavillon zwischen dem Haus der Jugend und der Willy-Hellpach-Schule an derRömerstraße ist künftig zentraler Info-Point zum geplanten Schulcampus Mitte zwischen West-und Südstadt. Über ein großes Schaufenster können Schülerinnen und Schüler, Lehrerschaft undAnwohnerinnen und Anwohner mehr über die geplante Transformation des größten Heidelberger Schulstandortes und das laufende Wettbewerbsverfahren erfahren. Auch Veranstaltungen sind dort perspektivisch vom Hochbauamt der Stadt Heidelberg geplant. Erster
Bürgermeister Jürgen Odszuck, Bildungsbürgermeisterin Stefanie Jansen, Mitglieder des Preisgerichts sowie Vertreter der Kommunalpolitik, der Willy-Hellpach-Schule und der Verwaltung trafen sich am 9. November 2022 anlässlich des Rückfragenkolloquiums zum
Wettbewerb vor dem neuen Info-Point. Auf dem bestehenden Schulgelände zwischen Römerstraße und Rohrbacher Straße, auf dem
sich derzeit die Willy-Hellpach-Schule, die Pestalozzischule, die ehemalige Julius-Springer-Schule sowie in direkter Nachbarschaft das Helmholtz-Gymnasium und die ehemalige Hotelfachschule
befinden, soll in den nächsten Jahren ein zukunftsweisender Bildungscampus mit Vorbildcharakter für ganz Baden-Württemberg entstehen. Vorgesehen ist dort auch eine neue Kindertagesstätte, Wohnungen und ein Campushaus als zentrales Bindeglied. Es soll zur
gemeinsamen Nutzung etwa für Veranstaltungen, Besprechungen und zum Essen zur Verfügung stehen und mit einer Bibliothek ausgestattet sein. Über die Vernetzung vielfältiger Schul-, Kinderbetreuungs- und Sportangebote soll ein in die Stadt wirkender, nachhaltiger Lern- und Lebensort entstehen, der außerhalb der Schul- und Betreuungszeiten auch für Bürgerinnen und Bürger attraktiv sein wird. Für die Weiterentwicklung des Areals hatte der Gemeinderat am 20. Juli 2022 einstimmig die Auslobung eines Realisierungswettbewerbs beschlossen. Der Abschluss des Wettbewerbs ist für den Sommer 2023 geplant. Der Realisierungswettbewerb soll die Entwicklungsmöglichkeiten des Bildungscampus aufzeigen. 25 Teams, die jeweils aus Architekten und Landschaftsarchitekten bestehen, sind daran beteiligt. Im Zuge des Gesamtprojekts soll unter anderem die Willy-Hellpach-Schule neu gebaut werden, der Stelzenbau bleibt dabei erhalten. Als zweiter Neubau ist das geplante Campushaus vorgesehen unter Erhalt der Pestalozzi-Turnhalle. Weitere bestehende Gebäude sollen teils saniert und zum Teil erweitert werden. Die Perspektive des Bildungscampus geht aus
Sicht der Stadt aber weit darüber hinaus. Aufgrund der Schülerzahlentwicklung in Heidelberg
besteht auch Bedarf für die Einrichtung eines zusätzlichen Gymnasialzuges, der am Helmholtz-
Gymnasium möglich ist.

Der neue Info-Point „Schulcampus Mitte“ ist Schaufenster für die geplante Entwicklung des Areals zwischen West- und Südstadt. Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck (2.v.r.) und Bildungsbürgermeisterin Stefanie Jansen (5.v.r.) besichtigten den Pavillon mit Mitgliedern des Preisgerichts sowie Vertretern der Kommunalpolitik, der Willy-Hellpach-Schule und der Verwaltung am 9. November 2022.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN