Mannheim – Das Wunder von Pfingsten – der Traum der Verständigung

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. In ökumenischer Offenheit laden in Mannheim evangelische und katholische Gemeinden zum „Geburtstag der Kirche“ ein. Gefeiert wird drinnen, draußen, digital, ökumenisch – auch mit „Kanzeltausch“ in der Christus- und der Jesuitenkirche oder einem interkulturellen Gottesdienst. Verständigung über alle Sprachgrenzen hinweg – das ist Pfingsten. Dieser Gedanke ist immer aktuell. Denn Pfingsten zeigt auf, dass das Unmögliche wahr wird, wenn sich Menschen verstehen, obwohl sie ganz unterschiedliche Sprachen sprechen und in unterschiedlichen Kulturen leben. Am 50. Tag nach Ostersonntag feiern Christinnen und Christen das Fest des Heiligen Geistes, der alle Gläubigen weltweit erfüllt und verbindet. Daher gilt Pfingsten als „Geburtstag der Kirche“: Gottes Geist, den eine weiße Taube symbolisiert, versöhnt und schafft Gemeinschaft.

        Pfingstsonntag: ökumenisch, mit „Kanzeltausch“ in Christus- und Jesuitenkirche

        Kurz nach dem 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt, der das Miteinander der beiden großen Konfessionen feierte, findet in Mannheim ein „Kanzeltausch“ statt, bei dem ein evangelischer Pfarrer in einer katholischen Kirche predigt und umgekehrt. So spricht am Pfingstsonntag, 23. Mai, um 10 Uhr der katholische Pfarrer Prof. Dr. Oliver Wintzek in der evangelischen Christuskirche und um 18 Uhr der evangelische Pfarrer Stefan Scholpp in der katholischen Jesuitenkirche. Über „Die These zur Antithese“ predigt der katholische Pfarrer Oliver Wintzek, am Pfingstsonntag um 10 Uhr in der Christuskirche beim festlichen Kantatengottesdienst mit Abendmahl. Dabei wird er liturgisch begleitet von seinem evangelischen Kollegen Pfarrer Stefan Scholpp und musikalisch umrahmt von KMD Prof. Johannes Michel. „Das Pfingstfest evangelisch feiern geht nur ökumenisch, sinnlich und leiblich“ ist Pfarrer Scholpp überzeugt. „Babylonische Sprachverwirrung weicht Pfingstlicher Verständlichkeit. Zerstreuung und Vereinzelung münden in Gemeinsame Begeisterung. Gräben werden überbrückbar, Traditionen leben auf.“

        Um 18 Uhr hält dann der evangelische Pfarrer Scholpp am Pfingstsonntag in der Jesuitenkirche in der festlichen Eucharistiefeier die Predigt. „Pfingsten – das Geburtsfest der Kirche – muss verbinden und einen“, so Pfarrer Wintzek. „Mit gutem Willen und theologisch fundiert ist die Einheit der Kirche längst realisierbar; und sollten wir nicht in der Tat Menschen guten Willens sein?“

        Pfingstmontag: Ökumenisch und auch interkulturell

        Pfingsten ist nach Ostern und Weihnachten das dritte große Fest. Nach der Himmelfahrt Christi, so die biblische Erzählung, wird Gottes Volk beim Pfingstwunder vom Heiligen Geist ergriffen. Die Apostelgeschichte erzählt von einem „Brausen vom Himmel“. Die Redewendung „Feuer und Flamme sein“ für etwas bezieht sich übrigens auf die Pfingsterzählung. Denn auf wen eine „Flammenzunge“ niederging, wurde vom Heiligen Geist erfüllt und fing an, „zu predigen in anderen Sprachen“. Das greift besonders Pfarrerin Dr. Maibritt Gustrau im interkulturellen Kirchenzentrum Friedenskirche (Schwetzinger Vorstadt) auf: Den dortigen ökumenisch-interkulturellen Gottesdienst mit dem Titel „Netzwerk des Geistes“ gestaltet die ChristusFriedenGemeinde gemeinsam mit Vertreter*innen von Gemeinden fremder Sprache und Herkunft. Präsent und auch Mitwirkende beim Gottesdienst sind eine ungarische, eine äthiopische, eine koreanische, eine kamerunische und erstmals eine arabische evangelische Gemeinde.

        Die Gemeinden und Seelsorgeeinheiten laden zu Pfingsten zu Gottesdiensten ein, die vielfach ökumenisch gefeiert werden: Vor der Ökumene-Kirche St. Pius in Neuostheim wird am Pfingstmontag, 24. Mai um 10 Uhr der traditionelle ökumenische Gottesdienst gefeiert, zu der die katholische Seelsorgeeinheit und die evangelische Region gemeinsam einladen. Den Open-Air-Gottesdienst gestalten die evangelische Pfarrerin Nina Roller und der katholische Pfarrer Oliver Wintzek. Um 10.30 Uhr beginnt in der Bartholomäuskirche, Sandhofen, der ökumenische Gottesdienst, den die evangelische Pfarrerin Saskia Lerdon und ihr katholischer Kollege Vikar Ryzard Dyc gemeinsam gestalten. Im Stadtteil Rheinau wird der Pfingstmontag, 24. Mai, um 10.30 Uhr ebenfalls ökumenisch gefeiert – bei schönem Wetter im Garten der evangelischen Versöhnungsgemeinde und bei Regen in der St. Antonius-Kirche.

        Unter freiem Himmel findet am 24. Mai um 11 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt, den Priester Steffen Haubner (Neuapostolische Kirche) und Pfarrerin Judith Natho (Neckarstadtgemeinde) gemeinsam mit dem Posaunenchor unter Leitung von Katharina Gortner gestalten. Eingeladen wird auf die große Wiese an der Melanchthonkirche, wo am Nachmittag von 15 bis 17 Uhr ein Stationengottesdienst gefeiert wird. Mit dem Titel „Die Kirche hat Geburtstag“ sind vor allem Familien dazu eingeladen.

        Pfingsten digital: Pfingstgruß und Segenstankstellen

        Auch digital sind die großen Konfessionen präsent, damit alle, die keinen Gottesdienst besuchen können, am Pfingstgeschehen Anteil nehmen können. So schickt die Ökumene auf dem Lindenhof am Pfingstmontag, 24. Mai, um 11 Uhr Pfingstgruß mit Pfarrerin Susanne Komorowski und Pastoralreferent Stefan Mayer. Der Pfingstgruß kann auf dem YouTube-Kanal der Johannisgemeinde abgerufen werden. Ökumenische Segenstankstellen sind im Gebiet der Seelsorgeeinheit Mannheim St. Martin zu Pfingsten zu finden. Sticker oder Postkarte mit dem Slogan „Ich brauch Segen“ entdecken, QR-Code scannen und einen pfingstlichen Wunsch mit in den Alltag nehmen. Das Projekt www.segen.jetzt ist eine bundesweite ökumenische Kampagne, die von evangelischen und katholischen Einrichtungen, Gemeinschaften, Werken und Verbänden sowie Landeskirchen und Bistümern getragen wird.

        Alle Gottesdienste sind zusammengestellt auf den Homepages www.ekma.de/gottesdienste und www.kathma.de/stadtdekanat/gottesdienste/. Foto: pixabay/Michel Kwana (dv/schu)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – Wertsachen aus Paketzustellerfahrzeug entwendet – wer hat etwas beobachtet?

          • Heidelberg – Wertsachen aus Paketzustellerfahrzeug entwendet – wer hat etwas beobachtet?
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Gerade im Moment einer Paketzustellung nutzte ein Dieb die Gelegenheit und entwendete aus dem Lieferwagen ein Navigationssystem und den Geldbeutel der Zustellerin. Die gelagerten Pakete blieben allerdings unberührt. Als die Paketzustellerin an ihren gelben Kastenwagen in der Odenwaldstraße zurückkam bemerkte sie den Diebstahl und erstattete gleich darauf Anzeige. Das Polizeirevier Heidelberg-Süd hat die ... Mehr lesen»

          • Laumersheim – Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

          • Laumersheim – Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang
            Laumersheim/Lndkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Leider seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein PKW-Fahrer nach einer Kollision seines PKW´s mit einem Schwertransport in den heutigen frühen Morgenstunden auf der BAB 6 zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und der Anschlussstelle Grünstadt. Gegen 01:00 Uhr war die Feuerwehr Frankenthal zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert worden. Bei Eintreffen ... Mehr lesen»

          • Landau – Beirat für Naturschutz – Neue Zusammensetzung

          • Landau – Beirat für Naturschutz – Neue Zusammensetzung
            Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Beirat für Naturschutz, ehrenamtliches Beratungsgremium bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, hat sich für die Amtsperiode bis Ende 2024 neu konstituiert. In der vergangenen Sitzung wurden Hans-Joachim Fette (Naturschutzbund Deutschland e. V.) zum Vorsitzenden und Dr. Judith Heckel (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.) zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Weitere Mitglieder des ... Mehr lesen»

          • Waibstadt – Mehrere Sachbeschädigungen durch Steinwürfe – Zeugen gesucht

          • Waibstadt – Mehrere Sachbeschädigungen durch Steinwürfe – Zeugen gesucht
            Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Mittwochabend wurde ein aufmerksamer Zeuge wegen ungewöhnlicher Geräusche am Bahnhof Neckarbischofsheim-Nord auf mindestens vier Sachbeschädigungen aufmerksam – der mutmaßliche Täter entkam trotz Verfolgung. Die Glasscheibe eines Wartehäuschens, das Display eines Fahrkartenautomaten und die Seitenscheibe eines geparkten Audis wurden durch Steinwürfe des Unbekannten zerstört. Dem nicht genug warf der Mann noch einen ... Mehr lesen»

          • Neuleiningen – “Enkeltrick”-ähnlicher Betrugsversuch mit WhatsApp

          • Neuleiningen – “Enkeltrick”-ähnlicher Betrugsversuch mit WhatsApp
            Neuleiningen/Landkreis BadDürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine 46-jährige Mutter erhielt eine Whatsapp-Nachricht von ihrem Sohn. Angeblich sei dessen Handy beschädigt (daher auch eine neue Telefonnummer!) und er müsse eine wichtige Überweisung tätigen. Durch geschickte Fragen / Antworten konnte der Täter die Mutter (fast) überzeugen. Die Geschädigte erhielt dann Kontodaten, wohin sie knapp 4000EUR einzahlen sollte. Der “Sohn” erbat ... Mehr lesen»

          • Edingen-Neckarhausen – PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf der BAB 656 – Nachtrag

          • Edingen-Neckarhausen – PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf der BAB 656 – Nachtrag
            Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem gegen 17:25 Uhr ein PKW-Brand nach Verkehrsunfall gemeldet worden war, wurden zunächst Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an die Unfallstelle entsandt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte an der Unfallstelle, stand der PKW bereits im Vollbrand. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte sich im abendlichen Berufsverkehr eine Verkehrsstörung vor der Dauerbaustelle auf der BAB ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Unwetter sorgt für massive Verkehrsbehinderungen in Bad Dürkheim und auf der #B37

          • Bad Dürkheim – Unwetter sorgt für massive Verkehrsbehinderungen in Bad Dürkheim und auf der #B37
            Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.Aktuell kommt es im Stadtgebiet Bad Dürkheim sowie der B37 zu Verkehrsbehinderungen aufgrund zahlreicher Straßensperrungen nach dem Unwetter am frühen Donnerstagmorgen. Ortskundige werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de»

          • Mosbach – IHK Rhein-Neckar: „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“

          • Mosbach – IHK Rhein-Neckar: „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“
            Mosbach / Metropolregion Rhein-Neckar / Neckar-Odenwald, 23. Juni 2021. Gemeinsame Initiative „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“ INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Mit dem Aufruf „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“ wenden sich die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar und die Kreishandwerkerschaft (KH) Neckar-Odenwald-Kreis an Unternehmen und Schulabgängerinnen und Schulabgänger im Neckar-Odenwald-Kreis. ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Brennendes Fahrzeug nach Verkehrsunfall auf der A 656

          • Mannheim –  Brennendes Fahrzeug nach Verkehrsunfall auf der A 656
            Mannheim / BAB 656 (ots) INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Am Mittwoch, den 23.06.2021, gegen 17.25 Uhr, wurde eine Gefahrenstelle durch ein brennendes Fahrzeug auf der A 656 in Höhe von Edingen gemeldet. Kurz vor der dortigen Baustelle hat es einen Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen gegeben, wobei eines davon in Flammen aufgegangen ist.»

          • Schwarzach – Los geht`s mit einer Waldwoche! Jugendfarm Schwarzach lädt zu Ferienprogramm ein

          • Schwarzach – Los geht`s mit einer Waldwoche! Jugendfarm Schwarzach lädt zu Ferienprogramm ein
            Schwarzach / Mosbach / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Johannes Diakonie) – Die Jugendfarm Schwarzach bietet Kindern ab 6 Jahren ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für die gesamten Sommerferien. Los geht`s mit einer Waldwoche. Bei der Aktionswoche „Siedler von Schwarzach“ verwandelt sich dann die Jugendfarm in ein kleines Dorf mit vielen unterschiedlichen Berufen. Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Lagerfeuer“ ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X