Brühl – Brühler Impfterminvereinbarung erfolgreich

        Brühl / Metropolregion Rhein-Neckar.

          Die ehrenamtlich tätige Gruppe „Helfen in Brühl und Rohrhof“ hat bis heute 40 Brühler und Rohrhofer Seniorinnen und Senioren einen Impftermin vermittelt. Dafür bedankte sich Bürgermeister Dr. Ralf Göck bei der Gruppe um Sean Ireland, die die Listen aus dem Brühler Rathaus gut abgearbeitet, aber noch einige Fälle zu „lösen“ hat. Nachdem sie sich ab Mitte Januar „die Finger wund wählten, ohne großen Erfolg zu haben, scheinen unsere Corona-Impfzentren in den letzten Tagen doch in Fahrt zu kommen“, Inzwischen seien ja auch die meisten Heime, so auch in Brühl, zweimal geimpft, „so dass wir nun darauf hoffen, dass ein mobiles Impfteam demnächst auch nach Brühl kommt, um eine Impfsprechstunde in der Sporthalle bei der Schillerschule abzuhalten“. Gerade für weniger mobile Menschen wäre das eine Möglichkeit. Zugesagt ist ein erster Besuch für Mitte März, „vielleicht auch ein paar Tage früher“, so der Bürgermeister. Über diese Möglichkeit wird die Gemeinde die Brühler Bürger noch informieren, wenn genaueres feststeht.

          Für die nächsten Wochen sind aber immer noch die beiden Impfzentren in Mannheim und Heidelberg die ersten Adressen.

          Wer bei der Impfterminvereinbarung nicht klarkommt und im Verwandten- oder Freundeskreis keine Unterstützung erhält, kann sich an die Gemeindeverwaltung (Telefon 20030) wenden und den Brühler Impfterminvereinbarungs-Service beantragen. Am Telefon werden die Kontaktdaten erfasst und an das mobile Hilfe-Team weitergegeben. Nach einem kurzen Besuch bei der Seniorin oder dem Senior vereinbart die ehrenamtlich tätige Person im Auftrag den 1. und 2. Impftermin.

          Alle Anmeldungen werden bearbeitet. Nach dem neuen Modell werden sie auf die Warteliste der Impfvergabestelle des Landes gesetzt. Sofern noch keine Rückmeldung zum Impftermin durchgegeben wurde, wird dies noch erfolgen.

          Umgehend nach der Terminvereinbarung wird zum Termin informiert und auch der Vermittlungscode weitergegeben.

          Diese Hilfe ist ebenso kostenlos wie die Impfung, zu der Impfpass, Vermittlungscode, Elektronische Gesundheitskarte und ein Ausweisdokument (beispielsweise Personalausweis) mitzubringen sind. Die Fahrt zum Impfzentrum muss allerdings privat organisiert werden. Eine Liste Brühler Taxi-Unternehmen, die die Fahrt zu einem Pauschalpreis anbieten, wird bei dem persönlichen Besuch mitgebracht und übergeben.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X