Heidelberg – Kreisimpfzentrum kommt ins Gesellschaftshaus Pfaffengrund – Zentrales Impfzentrum auf Patrick-Henry-Village befindet sich bereits im Aufbau


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Land Baden-Württemberg hat die Standorte bekanntgeben, an denen sogenannte Kreisimpfzentren (KIZ) betrieben werden sollen. In Heidelberg wird es ein KIZ im Gesellschaftshaus Pfaffengrund geben. Das Sozialministerium bestätigte damit den Standort, den die Stadt selbst vorgeschlagen hatte. Neben dem KIZ wird in Heidelberg auch ein Zentrales Impfzentrum (ZIZ) eingerichtet, das zuerst an den Start gehen wird und einen Einzugsbereich über Heidelberg hinaus haben wird. Es wird derzeit auf dem Gelände des Patrick-Henry-Village (PHV) vorbereitet und dann vom Rhein-Neckar-Kreis im Auftrag des Landes-Baden-Württemberg betrieben. Für die ZIZ ist eine Betriebsbereitschaft ab Mitte Dezember 2020 geplant, bei den KIZ ab Mitte Januar 2021.

        „Sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht, werden wir in Heidelberg loslegen können. Wir arbeiten aktuell mit dem Rhein-Neckar-Kreis und dem Universitätsklinikum bereits intensiv daran, das zentrale Impfzentrum auf Patrick-Henry-Village ab Mitte Dezember einsatzbereit zu haben. Diese Einrichtung soll über Heidelberg hinaus die gesamte Region abdecken, bis flächendeckend die Kreisimpfzentren (KIZ) ihre Arbeit aufnehmen können. Ein solches KIZ wird dann in Heidelberg im Gesellschaftshaus Pfaffengrund entstehen, das dafür gute Rahmenbedingungen bietet. Es wird ein enormer Kraftakt, dieses Zentrum zusätzlich bis Mitte Januar betriebsbereit zu haben. Unsere Ressourcen konzentrieren sich aktuell auf Patrick-Henry-Village – aber die Planungen für das Gesellschaftshaus haben bereits begonnen“, erklärt Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

        Wann in PHV genau mit den Impfungen begonnen wird, hängt von der Verfügbarkeit des Impfstoffes ab. Die Impfstrategie des Landes Baden-Württemberg rechnet mit mindestens 1500 Impfungen pro Tag in jedem ZIZ. Bei den KIZ wird mit rund 800 Impfungen pro Tag gerechnet. Flankierend zu den Impfzentren wird es laut Landessozialministerium mobile Impfteams geben, die sogenannten „aufsuchenden Angebote“ (beispielsweise für Pflegeheime).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X