Heidelberg – Biologische Vielfalt in der Stadt – Grüne Verkehrsinseln – eine Freude für Insekten und Bienen


Insektenfreundliches, mit Totholz angereichertes Staudenbeet auf einer Verkehrsinsel am Iqbalufer – ein Stück biologische Vielfalt für Insekten in der Stadt. Foto: Stadt Heidelberg
Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im Rahmen des Forschungsprojekts „Bio VA – Schutz und Förderung der biologischen Vielfalt in der Stadt und in den Gemeinden“ des Landes Baden-Württemberg beteiligte sich das Heidelberger Landschafts- und Forstamt mit zwei Pflanzbeeten. Angelegt wurde ein Staudenbeet an der Ecke Römerstraße / Sickingenstraße und eine Wechselflorpflanzung am Krankenhaus Salem. Nun teilen sich Sonnenhut, Blauraute, Lavendel, Katzenminze, Steinquendel und Thymian seit geraumer Zeit den Platz mit Glockenblumen, Bergminze, Astern sowie weiteren Stauden und Gehölzen. Die damalige Gestaltung unterlag der städtischen Projektgruppe zur Aufwertung des öffentlichen Raums.

Im Verlauf des Projekts wurden die besagten Stellen über die Jahre 2020 und 2021 regelmäßig zwischen März und September auf ihren Bestäubungszuflug untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass durch die gezielte Auswahl von Pflanzen ein entscheidender Beitrag zur biologischen Vielfalt in der Stadt geleistet werden kann. Beide Flächen wurden von zahlreichen nahrungssuchenden Insekten und seltenen Wildbienen angeflogen. So bevorzugte zum Beispiel die Acker-Schmalbiene oder die Heide-Blattschneiderbiene das Staudenbeet und die Gartenwollbiene und der Aurorafalter das Wechselflorbeet. Basierend darauf wurde in diesem Jahr durch Uwe Jansen vom Regiebetrieb Gartenbau das Wechselflorbeet am Krankenhaus Salem erweitert und unter Einbindung von Totholz angelegt, um möglichst vielen Insekten wie zum Beispiel Wildbienen, Schmetterlinge und Hummeln ein Nahrungsangebot bieten zu können. Überdies wurden drei Verkehrsinseln am Iqbal-Ufer mit insektenfreundlichen Staudenbeeten bepflanzt. Die Umsetzung einer insektenfreundlichen Pflanzung und Betriebsweise soll auch in Zukunft kontinuierlich fortgeführt werden.

Anregung für Bürgerinnen und Bürger

Selbstverständlich können die jeweiligen Bepflanzungen gerne als Anregung für den heimischen Garten begutachtet werden. Alle Pflanzen für das Pflanzbeet wurden in der biozertifizierten Stadtgärtnerei gezogen.

Hintergrund: Schutz der gefährdeten Wildbienenarten

Wildbienen spielen eine wichtige Rolle: Viele Wild- und Kulturpflanzen könnten ohne Insekten, die sie bestäuben, nicht existieren. Auch Äpfel und Kirschen gäbe es ohne Bestäubung nur in geringen Mengen. Fast die Hälfte der in Baden-Württemberg vorkommenden Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Wildbienenarten.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Unterm Strich. Karikatur und Zensur in der DDR“ am 3. Oktober um 15 Uhr

    • Heidelberg – Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Unterm Strich. Karikatur und Zensur in der DDR“ am 3. Oktober um 15 Uhr
      Die öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Unterm Strich. Karikatur und Zensur in der DDR“ im Friedrich-Ebert-Haus am 3. Oktober um 15 Uhr gibt einen Überblick über die große Bandbreite des karikaturistischen Schaffens in der DDR. Die zahlreichen Abbildungen machen politischen Vorgaben, Spielräume und Grenzen der gezeichneten Satire anschaulich und geben auf unterhaltsame Weise Einblicke in ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Aktuelles vom französischen Buchmarkt – in deutscher Übersetzung

    • Mannheim – Aktuelles vom französischen Buchmarkt – in deutscher Übersetzung
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die „Rentrée littéraire“ im September ist ein Fixpunkt des französischen Buchmarkts. Nahezu zeitgleich erscheinen hunderte neue Romane. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Diese Tradition nehmen das Institut Français Mannheim und die Stadtbibliothek Mannheim zum Anlass, ausgewählte Neuerscheinungen in deutscher Übersetzung am Donnerstag, 6. Oktober, 19 Uhr, im Dalbergsaal, Dalberghaus N 3, 4, vorzustellen. Cosima ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Wohnungseinbruch während des Urlaubs

    • Ludwigshafen – Wohnungseinbruch während des Urlaubs
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine böse Überraschung erlebte eine Familie aus Ludwigshafen, nachdem sie am 24.09.2022 aus dem gemeinsamen Urlaub zurückgekehrt waren. Während ihrer zweiwöchigen Abwesenheit entwendete ein bislang unbekannter Täter Wertgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro aus der Wohnung in der Wielandstraße. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – 40 Jahre Elternarbeit für Kinder mit Krebs

    • Heidelberg – 40 Jahre Elternarbeit für Kinder mit Krebs
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/DKFZ Heidelberg) – Elternvereinen wie der „Aktion für krebskranke Kinder e.V. Heidelberg“ ist es zu verdanken, dass sich die psychosoziale Versorgung krebskranker Kinder in Deutschland in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert hat. Der Heidelberger Elternverein engagiert sich seit 1982 unter dem Dach der Deutschen Kinderkrebsstiftung für Kinder mit schweren Krebs- und Blutkrankheiten ... Mehr lesen»

    • Mannheim – IG Metall ruft zum Warnstreik bei Südkabel auf

    • Mannheim – IG Metall ruft zum Warnstreik bei Südkabel auf
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am heutigen Dienstag, den 27.09.2022 ruft die IG Metall Mannheim die Beschäftigten von Südkabel in Mannheim zu einem erneuten Warnstreik auf. Die Beschäftigten der Früh- und Normalschicht sind aufgerufen, die Arbeit ab 13 Uhr niederzulegen. Auch die Beschäftigten der Spät- und Nachtschicht sind aufgerufen, ihre Arbeit eine Stunde früher zu ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN