• PREMIUMPARTNER
        Pfalzbau Ludwigshafen


        PREMIUMPARTNER
        Congressforum Frankenthal


        PREMIUMPARTNER
        HAUCK KG Ludwigshafen

        PREMIUMPARTNER
        Schuh Keller


        PREMIUMPARTNER
        VR Bank Rhein-Neckar

        PREMIUMPARTNER
        Hochschule Ludwigshafen


        PREMIUMPARTNER


      Ludwigshafen – Asiatische Tigermücke bitte melden – Stadtverwaltung, Gesundheitsamt und KABS e.V. bitten Anwohner*innen um Unterstützung

      ludigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die ursprünglich aus Südostasien stammende Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) wird seit Ende des 20. Jahrhunderts mit dem stetig zunehmenden internationalen Warenhandel und der steigenden Mobilität der Menschen weltweit verschleppt. Durch ihre Fähigkeit, eine große Bandbreite natürlicher und künstlicher Wasseransammlungen zur Aufzucht ihrer Larven zu nutzen, kann sich die sehr anpassungsfähige Stechmückenart in neuen … Mehr lesen

      Hockenheim – Online-Vortrag gibt Tipps über Wildbienen in Hockenheim

      Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Wildbienen brauchen heimische Wildpflanzen und abwechslungsreiche Landschaften, um zu überleben. Das erklärte NABU-Artenschutzreferent Martin Klatt bei einem Online-Vortrag am gestrigen Donnerstag. Er ist für al-le, die ihn verpasst haben, ab heute, Freitag, 16. April, online abrufbar. Der Vortrag zeigte auch, wie ´Natur nah dran´-Kommunen wie Hockenheim die-sen Insekten mit naturnahen Blühflächen helfen – … Mehr lesen

      Südliche Weinstraße – Engagement für Naturschutz: Blühende Gärten im Garten Eden

      Südliche Weinstraße /Landau. (pd/and). Das Team aus dem Tourismusbüro SÜW Edenkoben engagiert sich im Rahmen des Programmes ‚Nachhaltiges Reiseziel‘ mit immer neuen Aktionen, darunter auch im Bereich Naturschutz. In diesem Jahr stiftet das Büro jeder Ortsgemeinde in der VG Edenkoben einen Schmetterlingsflieder mit dem Wunsch ‚ Rettet die Schmetterlinge‘.

      Speyer – Sandbienen: Nützlich und ungefährlich

      Speyer. (pd/and) Sandbienen sind nützlich und nicht gefährlich, teilt die Stadt Speyer mit. Die Bienen stehen unter Schutz, dürfen beobachtet und nicht geschädigt werden. Im Frühjahr, pünktlich zu den ersten warmen Tagen, erscheinen sie meist in größeren Ansammlungen und kreisen flach über den vegetationsfreien Bereichen von Sand- und Lehmböden: die Sand- oder Erdbienen.

      

      web
stats

      ///MRN-News.de      
      NACH OBEN SCROLLEN
      X