Landau – unserlandau.app – Stadtmarketing Landau startet Web-App Angebot zur Unterstützung der Landauer Innenstadt

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Welche Geschäfte haben geöffnet? Wer liefert meine Weihnachtsgans nach Hause? Wo in Landau kann ich Schuhe kaufen? All diese Fragen und noch mehr sollen ab sofort mit der unserlandau.app beantwortet werden. Erst vor wenigen Wochen hat das Stadtmarketing beschlossen, noch vor Weihnachten eine App an den Start zu bringen, die die innerstädtischen Unternehmerinnen und Unternehmer dabei unterstützt, auf ihr Angebot und ihre Dienstleistungen in der Weihnachtszeit hinzuweisen. Das Projekt ist als Gemeinschaftsprojekt mit Unterstützung der städtischen Wirtschaftsförderung, dem Büro für Tourismus und dem AKU e.V. entstanden.

        Nun steht eine erste Version unter www.unserlandau.app als Web-App zur Verfügung. Die Listung im Google App Store ist beantragt – die Freischaltung wird in den kommenden Tagen erwartet.Oberbürgermeister Thomas Hirsch macht auch als Vorsitzender des Stadtmarketings Landau deutlich: „Mit der Schaffung der unserlandau.app appellieren wir nochmals an Bürgerinnen und Bürger, Besucherinnen und Besucher, mit ihrem Einkaufsverhalten eine lebendige Innenstadt zu erhalten.“Landauer Unternehmerinnen und Unternehmer haben in den vergangenen Monaten viel Engagement und Mut gezeigt, investieren in digitale Plattformen, stellen sich und ihr Angebot in Social-Media-Kanälen vor, erschaffen Communities und vernetzen sich mit ihren Kundinnen und Kunden. „Wir wünschen uns, dass dieses lebendige Unternehmertum gewürdigt wird“, betont der Oberbürgermeister.

        Die Web-App unterstützt dabei diejenigen, die bereits digital aktiv sind und ermöglicht es andererseits den Unternehmerinnen und Unternehmern, die bisher noch nicht oder wenig digital in Erscheinung getreten sind, einen einfachen und kostenneutralen Einstieg. Sie bietet die Chance die Informationen des Landauer Stadt- und Geschäftslebens zu bündeln und hilft Besucherinnen und Besuchern der Stadt ihre Weihnachtseinkäufe mit Umsicht und Rücksicht zu planen: „Wir alle müssen dazu beitragen, dass #unserlandau als Einkaufs- und Erlebnisstadt auch nach der Pandemie attraktiv bleibt. Ich freue mich, das die unserlandau.app einen ersten Schritt dazu leistet, den Charme und die Vielfalt der Landauer Innenstadt sichtbar zu machen“, so Wirtschaftsförderer Martin Messemer.

        Für Ralf Leibbrand vom AKU e.V. ist es besonders wichtig, dass Geschäfte ohne eigenen Internetauftritt in den direkten Kontakt mit der Kundschaft treten können: „Die Kundinnen und Kunden können unmittelbar aus der Web-App heraus den gewünschten Shop anrufen oder anmailen und einen individuellen Termin vereinbaren. Dieses Tool ist gerade vor dem Hintergrund der derzeit notwendigen Abstandsregeln besonders wertvoll. Kundinnen und Kunden müssen nicht Schlange stehen und haben ihren persönlichen Einkaufsberater. Bequemer und persönlicher können Weihnachtseinkäufe nicht sein!“ Die Seite steht mit ihren Möglichkeiten am Anfang und wird schrittweise um weitere Funktionen ergänzt. Der tägliche Besuch lohnt sich bereits jetzt: „Ein Start zur Adventszeit ohne Kalender ist kein gelungener Start. Darum versüßen wir unseren Besucherinnen und Besuchern mit einem prall gefüllten Adventskalender die Zeit bis zum Fest. Jeden Tag verlosen wir unter allen Teilnehmenden einen attraktiven Preis. Lassen Sie sich überraschen und sehen Sie, wie Stück für Stück eine Landauer Community wächst“, berichtet Andrea Bindrich vom Stadtmarketing.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS LANDAU

          >> Alle Meldungen aus Landau


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Ausrüstung mit FFP2-Masken verwaltungsweit gestartet

          • Ludwigshafen – Ausrüstung mit FFP2-Masken verwaltungsweit gestartet
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Kitas: Noch mehr Sicherheit für Erzieher*innen und Eltern – FFP2-Masken und wöchentliche Tests für Erzieher*innen Die Stadt Ludwigshafen hat ihre Strategie im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung ausgebaut: Aktuell werden weitere Mitarbeiter*innen mit Außenkontakt Zug um Zug mit FFP2-Masken ausgerüstet. “Wir stehen als Arbeitgeberin in einer hohen Verantwortung den Mitarbeiter*innen gegenüber, aber ebenso ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – CDU: Weiterhin verordneter Regelbetrieb in den Kitas – Kitas in Ludwigshafen am Limit

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die CDU Ludwigshafen kritisiert fehlenden Handlungspielraum der Kitas im verordneten Regelbetrieb – Chance verpasst Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in städtischen Kitas und den Einrichtungen der freien Träger sind betroffen vom weiterhin verordneten Regelbetrieb in den Ludwigshafener Kitas – trotz im Bund-Länder-Treffen am Sonntag gegenteilig gefasstem Beschluss. Ein Übergang zu einer sogenannten „Notbetreuung“ ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – NACHTRAG: 3 Leichen in brennendem Auto aufgefunden – Obduktionsergebnis liegt vor

          • Bad Dürkheim – NACHTRAG: 3 Leichen in brennendem Auto aufgefunden – Obduktionsergebnis liegt vor
            Bad Dürkheim / Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Die am Dienstagabend, 19.01.2021, verstorbenen drei Personen wurden heute in der Rechtsmedizin in Mainz obduziert. Hinweise auf Gewalteinwirkungen ergaben sich nicht. Todesursächlich dürfte höchstwahrscheinlich bei allen drei Personen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung in Folge des Brandes gewesen sein. INSERATzieptnie.de Ein von der Staatsanwaltschaft Frankenthal beauftragter Brandsachverständiger konnte einen technischen Defekt ... Mehr lesen»

          • Schwetzingen – Renitenter Supermarktkunde – Zahlungsverweigerung führt zu vorläufiger Festnahme eines 32-Jährigen

          • Schwetzingen – Renitenter Supermarktkunde – Zahlungsverweigerung führt zu vorläufiger Festnahme eines 32-Jährigen
            Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In einem Einkaufsmarkt in der Carl-Theodor-Straße nahm sich ein 32-jähriger Mann am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr eine Flasche Whiskey sowie ein Sodagetränk aus der Auslage und konsumierte die Getränke ohne sie vorher an der Kasse bezahlt zu haben. Seine Absicht, den Kaufpreis der Ware mit einem Identitätsdokument anstatt bar alternativ elektronisch zu begleichen, ... Mehr lesen»

          • Schriesheim – Steinlawine auf Straße gerutscht

          • Schriesheim – Steinlawine auf Straße gerutscht
            Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Freitagmorgen gegen 03:30 Uhr löste sich in Höhe des “Talhofs” an einem Hang eine kleinere Steinlawine, rutsche auf die Talstraße und versperrte die Fahrbahn in Richtung Schriesheim. Nachdem die Feuerwehr Schriesheim sowie die Straßenmeisterei die Örtlichkeit begutachteten und die Gefahr durch weitere Steinschläge nicht ausgeschlossen werden konnte, musste die Talstraße über ... Mehr lesen»

          • Speyer – Haustür im Rotkehlchenweg beschädigt

          • Speyer – Haustür im Rotkehlchenweg beschädigt
            Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag gegen 19 Uhr beschädigte ein Jugendlicher im Rotkehlchenweg ein Glaselement der Haustür eines Wohnhauses, indem er mit einem zunächst unbekannten Gegenstand gegen die Tür schlug. Dies führte zu einem Sprung des Glaselements und einem Schaden von ca. 200EUR. Durch eine in Tatortnähe festgestellte Person konnte die Polizei Hinweise auf den noch ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Schwerer Unfall auf B36 – Verursacher flüchtet – Zeugen gesucht!

          • Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag gegen 08:30 Uhr kam es auf der B36 in Fahrtrichtung Mannheim zwischen den beiden Abfahrten MA-Rheinau und MA-Rheinau-Pfingstberg zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher flüchtete. Der bislang unbekannte Fahrer eines silbernen Mercedes-Benz soll plötzlich ohne ersichtlichen Grund gebremst haben, wodurch ein nachfolgender 23-jähriger Mercedes-Fahrer trotz einer eingeleiteten Notbremsung auf ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X