Heidelberg – Jetzt mitmachen: Dankeschein einsetzen und Heidelbergs Wirtschaft in der Corona-Krise helfen! Bürgerinnen und Bürger finden Dankescheine in der kommenden Woche in ihren Briefkästen


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Machen Sie mit und helfen Sie Heidelberger Betrieben, Kulturschaffenden und Vereinen in der Corona-Krise: Mit dem neuen „Dankeschein“ der Stadt Heidelberg können Heidelbergerinnen und Heidelberger jetzt ganz schnell und einfach ihr Lieblingsgeschäft, das Restaurant oder Hotel um die Ecke, ihre favorisierte Kunst- und Kultureinrichtung, ihren Stammfriseur oder Heimatverein und viele mehr unterstützen. Mehr als 125.000 Heidelbergerinnen und Heidelberger ab 16 Jahren erhalten am 30. November 2020 oder in den darauffolgenden Tagen Post von der Stadt: Darin finden sie jeweils einen Dankeschein, den sie bis zum 31. Januar 2021 beim Einkauf einsetzen können. Teilnehmende Betriebe, Kulturschaffende und Vereine erhalten pro entgegengenommenen Dankeschein einen Zuschuss der Stadt von 10 Euro. Eine Übersicht über alle Teilnehmer an der Aktion („Dankstellen“) gibt es auf der Internetseite www.vielmehr.heidelberg.de.

        Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner ruft die Heidelbergerinnen und Heidelberger dazu auf, an der Aktion teilzunehmen und die Dankescheine einzusetzen: „Machen Sie mit und unterstützen Sie bitte die Heidelberger Wirtschaft! Jeder abgegebene Dankeschein hilft unseren Betrieben, Einrichtungen, Kulturschaffenden und Vereinen vor Ort durch die Corona-Krise.“ Die Aktion ist zentraler Baustein der Heidelberger Wirtschaftsoffensive – ein breit angelegtes Hilfspaket der Stadt in der Corona-Krise mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1,6 Millionen Euro.

        So setze ich den Dankeschein ein und helfe

        1. Nehmen Sie den Dankeschein beim nächsten Einkauf in Ihrem Lieblingsgeschäft, bei Ihrem Lieblingsgastronomen, Lieblingskünstler oder sonstigen Teilnehmer an der Aktion mit. Informieren Sie sich am besten vorab unter www.vielmehr.heidelberg.de, ob der Betrieb, die Einrichtung oder der Verein an der Aktion teilnimmt.
        2. Geben Sie den Dankeschein beim Bezahlen an der Kasse ab. Ihr Einkauf muss mindestens 10 Euro betragen. Der Dankeschein ist kein Gutschein: Ihr zu zahlender Betrag verringert sich dadurch nicht. Der Dankeschein kann bis 31. Januar 2021 eingesetzt werden.
        3. Bei Betrieben und Vereinen, die derzeit aufgrund der Corona-Bestimmungen geschlossen sind, finden Sie unter www.vielmehr.heidelberg.de Hinweise, wie der Dankeschein dennoch eingereicht werden kann, zum Beispiel bei Kauf eines Gutscheins oder Entrichtung des Mitgliedsbeitrags in Vereinen.
        4. Der Betrieb, Verein oder die Einrichtung erhält für den von Ihnen abgegebenen Dankeschein von der Stadt Heidelberg einen Zuschuss von 10 Euro.

        Mehr als 200 Betriebe, Einrichtungen und Vereine machen bereits mit

        Auf der Internetplattform www.vielmehr.heidelberg.de haben sich bereits mehr als 200 Heidelberger Anbieter (Dankstellen) zu der Dankeschein-Aktion der städtischen Wirtschaftsförderung registriert – von Geschäften und Buchhandlungen über (Eis-)Cafés, Restaurants, Kneipen, Clubs und Hotels bis hin zu Friseuren und Nagelstudios. Von Kunstgalerien, Kultureinrichtungen und offenen Werkstätten über Stadtführern, Tanzschulen und Workshop-Anbietern bis hin zu Sport-, Gesang- und Karnevalvereinen. Die Registrierung zur Teilnahme an der Aktion ist weiterhin online möglich. Teilnehmen kann, wer aufgrund der Corona-Landesverordnung vom 17. März 2020 (mit Ergänzungen vom 20. und 28. März) schließen musste.

        Der Dankeschein bringt ausschließlich den Betrieben, Einrichtungen und Vereinen einen finanziellen Vorteil und ist kein Gutschein für die Bürgerinnen und Bürger. Diese helfen allerdings durch den Einsatz des Dankescheins gleich doppelt – erstens durch den Einkauf von Produkten vor Ort und zweitens durch den städtischen Zuschuss, den der Betrieb aufgrund des Dankescheins erhält. Der Dankeschein bietet so Heidelbergerinnen und Heidelbergern die Chance, ihren Lieblingsläden, -einrichtungen und -vereinen „Danke“ zu sagen und zu helfen. Die Stadt setzt mit der Aktion auf die solidarische Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger für die Heidelberger Wirtschaft – für den Erhalt eines attraktiven Einkaufs- und Kulturstandortes mit vielen Arbeitsplätzen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Die CDU hat Armin Laschet zum neuen Parteivorsitzenden gewählt

          • Die CDU hat Armin Laschet zum neuen Parteivorsitzenden gewählt
            Der Ministerpräsident von NRW ist neuer Parteivorsitzender der CDU. Er wurde heute auf dem digitalen CDU-Parteitag im zweiten Wahlgang zum neuen Vorsitzenden gewählt. INSERATzieptnie.de»

          • Ladenburg – Sprengung eines Geldautomaten – Täter auf der Flucht – 50.000 Euro Sachschaden

          • Ladenburg – Sprengung eines Geldautomaten – Täter auf der Flucht – 50.000 Euro Sachschaden
            Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhen-Neckar. (ots) INSERATzieptnie.de Zwei männliche Täter brachten am frühen Samstagmorgen, gegen 4 Uhr, den Geldautomaten im Bankraum des Erdgeschosses eines Mehrfamilienhauses auf dem Cornel-Serr-Platz auf bislang ungeklärte Art und Weise zur Explosion. Dadurch wurde der Automat aufgerissen und die Verglasung des Bankraums völlig zerstört. Anwohner, die durch die Detonation aufmerksam wurden, sahen, wie die ... Mehr lesen»

          • Wiesloch – “Unser Wald heute und morgen” – FDP-Landtagskandidat Thorsten Krings lädt ein zum Online-Talk mit Forst-Experte Hubert Speth

          • Wiesloch – “Unser Wald heute und morgen” – FDP-Landtagskandidat Thorsten Krings lädt ein zum Online-Talk mit Forst-Experte Hubert Speth
            Wiesloch / Metropolregion Rhein-Neckar Der FDP-Landtagskandidat im Wahlkreis 37 (Wiesloch) Prof. Dr. Thorsten Krings lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein zur Diskussion über „Unser Wald heute und morgen“. Besonderes Augenmerk gebührt dabei den Fragen “Welche Auswirkungen werden Klimawandel, Artensterben und menschliche Eingriffe auf unsere Waldgebiete haben? Und welche Strategien können wir dem entgegensetzen?” Diese ... Mehr lesen»

          • Speyer – Besuch von Bewohner*innen von Alten- und Pflegeheimen

          • Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Speyer befindet sich in stetigem, engem Austausch mit den Alten- und Pflegeheimen der Stadt. Diese zeigten sich zuletzt besorgt hinsichtlich der Folgen für die Bewohner*innen, die ihre Angehörigen besuchen. Denn die Vorgaben im Zusammenhang mit der Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens sehen es vor, dass die Bewohner*innen im Falle eines Aufenthaltes ... Mehr lesen»

          • Angelbachtal – 43-jähriger Mann aus Angelbachtal wird vermisst

          • Angelbachtal – 43-jähriger Mann aus Angelbachtal wird vermisst
            Angelbachtal/ Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATzieptnie.de Seit dem 13.01.2021 wird der 43-jährige Sven E. aus Angelbachtal bei Sinsheim vermisst. Letztmalig wurde der Sven E. gegen 14:00 Uhr am 13.01.2021 in Angelbachtal an seiner Wohnanschrift gesehen. Seither verliert sich seine Spur, weshalb sein gegenwärtiger Aufenthaltsort derzeit nicht bekannt ist. Aufgrund der Gesamtumstände kann nicht ausgeschlossen ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Vermisste wurde aufgefunden

          • Heidelberg – Vermisste wurde aufgefunden
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATzieptnie.de Im Rahmen der Fahndung konnte die 36-jährige Vermisste, gegen 23:45 Uhr, durch Fahndungskräfte im Bereich Heidelberg-Wieblingen aufgefunden werden. Aufgrund einer Unterkühlung wurde sie im Anschluss zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert.»

          • Ludwigshafen – Ladendieb in Edigheim führt Messer mit sich

          • Ludwigshafen – Ladendieb in Edigheim führt Messer mit sich
            Ludwigshafen / Ludwigshafen-Edigheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATzieptnie.de In der Oppauer Straße beging ein 43 jähriger Ludwigshafener am Freitagnachmittag in einem Supermarkt einen Ladendiebstahl. Hierbei führte er ein Küchenmesser mit sich. Mit diesem bedrohte er eine Stunde zuvor seinen Vater im Stadtteil Süd. Aufgrund des Umstandes, dass der 43 jährige psychische Auffälligkeiten zeigte, wurde er ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X