Landau – Fit für das neue Schuljahr – Positive Zwischenbilanz nach der ersten Woche Sommerschule RLP in Landau

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Lernen in der Ferienzeit: Wie in ganz Rheinland-Pfalz gibt es aktuell in den letzten beiden Sommerferienwochen auch in der Stadt Landau erstmals ein pädagogisches Angebot für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 8. Klassen, bei dem die Kinder das nachholen können, was beim Lernen in der Corona-Zeit vielleicht zu kurz gekommen ist. Mehr als 270 Kinder, die in der Stadt Landau zur Schule gehen, werden aktuell fit für das neue Schuljahr gemacht. Nach der ersten Woche zieht die Stadtverwaltung ein positives Fazit des neuen Angebots. „Die Sommerschule ist ein gutes Instrument, einen Teil des Lernstoffs, der weitestgehend nur zu Hause vermittelt werden konnte, gemeinsam aufzuarbeiten und nachzuholen und wir freuen uns über das große Interesse an dem neuen Angebot“, betont Bürgermeister und Schuldezernent Dr. Maximilian Ingenthron. „Wir haben mit der Sommerschule Neuland betreten und noch dazu musste dieses Projekt innerhalb weniger Wochen organisatorisch gestemmt werden. Aber wir sind davon überzeugt: Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, so Dr. Ingenthron.

        Mit 305 von 320 Plätzen sei die Sommerschule nahezu ausgebucht. „Das ist quasi eine Punktlandung“, freut sich der Schuldezernent. Nichtsdestotrotz hätten auch noch alle Kurzentschlossenen die Möglichkeit erhalten, an der Sommerschule teilzunehmen und auch für die kommende Woche seien spontane Nachmeldungen möglich. Insgesamt wurden 154 Plätze für Grundschülerinnen und Grundschüler sowie 143 Plätze für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 belegt. Bei den Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen kommen rund 25 Prozent aus den Landkreisen Südliche Weinstraße und Germersheim.

        „Nach der ersten Woche haben wir durchweg positive Rückmeldungen erhalten: Sei es von den Freiwilligen, die den Unterricht vor Ort übernehmen, oder von den Schülerinnen und Schülern, die große Freude am selbstbestimmten Lernen haben. Vor allem die weitgehend individuelle Betreuung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist ein ganz großes Plus. So kann die Förderung sehr gezielt erfolgen“, betont Dr. Ingenthron. Sein ausdrücklicher Dank gelte allen, die an der erfolgreichen Umsetzung des Projekts Sommerschule mitgewirkt hätten.

        Der Schwerpunkt des Angebots liegt auf den Fächern Mathematik und Deutsch. Der Unterricht für die Grundschülerinnen und Grundschüler findet in der Grundschule Horstring statt; die 5. bis 8. Jahrgangsstufen werden in der Integrierten Gesamtschule fit für das neue Schuljahr gemacht. Kinder können die Sommerschule für eine Woche, bei Bedarf aber auch für zwei Wochen besuchen. Betreut und unterrichtet werden sie von insgesamt 22 Freiwilligen, davon ein Großteil Quelle: Lehramtsstudierende der UniversiStadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X