Mannheim – Besonderes „Dankeschön!“ Sechster „Erzieher/innen-Gottesdienst“ am 10. Juli in der Jesuitenkirche

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/kathma/schu) – Ein Stückchen Normalität bedeutet der sechste „Erzieher/innen-Gottesdienst“ am 10. Juli um 18 Uhr in der Mannheimer Jesuitenkirche. Insbesondere in diesem für die Kita-Teams, aber auch für die Eltern und Kinder so turbulenten Corona-Jahr, ist diese Feier dem Katholischen Stadtdekan Karl Jung ein besonders Anliegen: „Jetzt ist es wichtig zu spüren – ich bin nicht allein. Da ist jemand, der mich begleitet: einzelne Menschen, die Gemeinschaft im Team und nicht zu vergessen Gott.“ Das Thema des Gottesdienstes – Übergänge – steht dabei für weit mehr als den sensibel begleiteten Wechsel zwischen Krippe und Kindergarten oder von der Kita in die Schule. Die sogenannten Pandemiebedingungen machen im Kita-Alltag ganz andere Übergänge notwendig und sind nicht auf die kindliche Entwicklung beschränkt. Sehen sich die Teams doch ständig neuen Arbeitsbedingungen entsprechend der gerade geltenden Verordnungen gegenüber. Seit Monaten gestalten sie immer wieder neue Übergänge: Für die ihnen anvertrauten Kinder, für die Eltern, im Team und für sich ganz persönlich. „Eine unter normalen Bedingungen schon ungemein fordernde Aufgabe“, findet Dekan Karl Jung.
        Daher ist dieser Gottesdienst „Ein besonderes „Dankeschön“ sowohl für die pädagogischen Fachkräfte als auch für all die Menschen, die die Kita-Teams und Kinder mit ihrem Engagement begleiten“, sagt die Fachreferentin für Sprachförderung und Qualitätsentwicklung Gabriele Wurl von der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Mannheim (GKG), die den „Erzieher/innen-Gottesdienst“ vor sechs Jahren ins Leben gerufen hat. Dass dieser Dank bei den Kita-Teams ankommt, macht die Unterstützung bei der Gestaltung und Vorbereitung von Seiten der Fachkräfte deutlich. In diesem Jahr kann Wurl bei den Vorbereitungen auf die ehrenamtliche Hilfe von Ingrid Baier und die Kinderhausleitung der Kita St. Peter und Paul, Sabine Wieser, bauen.Eingeladen sind zu diesem Gottesdienst auch Wegbegleiter, die sich in besonderer Weise mit den katholischen Kindertagesstätten im Dekanat Mannheim verbunden fühlen. Hierbei dürften sich neben Elternbeiräten und Mitarbeitervertretungen unter anderem Projektpartner und ehrenamtliche Vorlesepaten und -patinnen gleichermaßen angesprochen fühlen. Denn sie stehen für viele verlässliche Kooperationspartner, die seit Jahren Angebote für Kinder in katholischen Einrichtungen finanziell und ideell unterstützen. Die Teilnehmerzahl ist, wie bei allen Messfeiern unter Pandemiebedingungen auch bei diesem Gottesdienst begrenzt. Es ist eine Mund-Nasenbedeckung bis zum Erreichen des Sitzplatzes zu tragen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X