Heidelberg – Drei neue Vorhaben für die Vorhabenliste!


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die neue Auflage der Vorhabenliste ist da: Seit 2012 informiert die Stadt Heidelberg regelmäßig und frühzeitig in Form kurzer Steckbriefe über wichtige städtische Projekte und Vorhaben. In der aktuellen Fortschreibung gibt es kompakte Informationen zu 117 Projekten. Die Vorhabenliste der Stadt Heidelberg wurde um drei neue Vorhaben ergänzt. Sie werden mit dem einstimmigen Beschluss des Gemeinderats vom 18. Juni 2020 erstmals in der Liste veröffentlicht.

        Um- und Ausbau des ehemaligen Gemeindezentrums Emmertsgrund zur Kindertageseinrichtung Forum 3
        Im Heidelberger Stadtteil Emmertsgrund soll das ehemalige Gemeindezentrum zur Kindertagesstätte Forum 3 um- und ausgebaut werden. Nach Abschluss ist der Gebäudekomplex zur Nutzung als sechsgruppige Kindertageseirichtung geeignet. Der Gemeinderat hat die Ausführungsgenehmigung erteilt. Aktuell werden erste Ausschreibungen vorbereitet. Der Beginn der Arbeiten soll im Juli 2020 erfolgen.
         
        Vorhabenbezogener Bebauungsplan Weststadt – An der Montpellierbrücke
        Östlich der Montpellierbrücke, zwischen Czernyring und Bahngleisen, soll ein gemischt genutztes Gebäudeensemble mit Büro- und Einzelhandelsflächen, Wohngebäuden und Service-Apartments entstehen. Der Gemeinderat soll im zweiten Quartal 2020 über die Einleitung des Verfahrens entscheiden. Die Kosten trägt die Vorhabenträgerin. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden ist für das dritte Quartal 2020 geplant.

        Wiederaufbau Sirenennetz
        Damit die Bevölkerung der Stadt Heidelberg im Falle einer Gefahrenlage frühzeitig gewarnt werden kann, soll wieder ein Sirenennetz im gesamten Stadtgebiet errichtet werden. Es soll ergänzend zu den empfohlenen elektronischen Medien wie zum Beispiel Warn-Apps agieren. Der Vorteil liegt in der sehr schnellen und umfassenden Erreichbarkeit von Bevölkerung und Unternehmen. Die Montagestandorte sind bereits festgelegt. Als nächster Schritt erfolgt die Kontaktaufnahme mit den privaten Eigentümern. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2022 geplant.

        Die Vorhaben „Sanierung des Brückentors der Alten Brücke“ und „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ III)“ wurden abgeschlossen und sind deshalb nicht mehr in der Vorhabenliste aufgeführt. Die Vorhaben „Ausbau der geplanten Standorte für die Unterbringung von Menschen auf der Flucht in Heidelberg“ und „Flüchtlingsunterkünfte in Heidelberg“ werden bei Bedarf im Rahmen der laufenden Verwaltungsaufgaben weiterbearbeitet, beziehungsweise weitere Standorte geprüft. Auch die beiden Vorhaben „Heidelberger Aktionsplan “Offen für Vielfalt und Chancengleichheit – Ansporn für alle” und Einzelmaßnahmen aus dem „Schulsanierungsprogramm“ werden als laufende Verwaltungsaufgaben fortgeführt.

        Frühzeitige Information wichtig, um Mitgestaltung zu ermöglichen

        Ziel der Vorhabenliste ist es, Bürgerinnen und Bürger frühzeitig und in einer gut lesbaren Form zu informieren, welche Projekte in Heidelberg laufen oder anstehen. Neue Vorhaben werden früh aufgenommen, sodass eine frühzeitige Mitgestaltung grundsätzlich möglich ist. Dadurch werden bereits Grundüberlegungen zu einem Vorhaben transparent, auch wenn es noch viele offene Fragen geben kann – sei es zum geplanten Vorhaben selbst oder zur Frage, ob und in welcher Form eine Bürgerbeteiligung stattfinden soll.
         
        Die gelisteten Vorhaben sind in unterschiedlichen Planungs- und Projektphasen: Manche werden bereits umgesetzt, andere stehen noch ganz am Anfang. Neben einer kurzen Projektbeschreibung erhält der Leser auch Informationen zum Zeit- und Budgetplan, zu bereits getroffenen Beschlüssen sowie die Namen der Ansprechpartner. Jeder einzelne Steckbrief ist nicht länger als eine DIN A4-Seite.
         
        Die nächste Ergänzung und Veröffentlichung neuer Vorhaben der Stadt Heidelberg in der Vorhabenliste soll am 8. Oktober 2020 beschlossen werden. Um zwischenzeitlich eine frühzeitige Information der Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen, werden bereits veröffentlichte Projekte bei Bedarf fortlaufend im Internet aktualisiert.

        Ergänzend: www.heidelberg.de/vorhabenliste

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X