Ludwigshafen – NACHTRAG – Schüsse in der Bahnhofstraße – SEK Einsatz -38-jähriger ohne festen Wohnsitz in Deutschland festgenommem

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Die bislang durchgeführten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei ergaben, dass am Samstag, den 01.10.2022, gegen 23:00h, ein 38-Jähriger mit einer Schusswaffe in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße und im Nahbereich der Gaststätte einen 39-Jährigen und einen 56-Jährigen verletzte.

Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand für beide nicht.

Im Zuge der sofort, mit starken Polizeikräften durchgeführten Fahndung, konnte der Tatverdächtige in Tatortnähe festgenommen werden.

  • Inserat
    Aktueller Stand Hackerangriff auf den Rhein-Pfalz-Kreis – Landrat Clemens Körner (22.11.2022):

    YouTube player

Der 38-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde am heutigen Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal einen Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung.
Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei zu den Umständen und Hintergründen der Tat dauern an.
Mit weiteren Ergebnissen ist frühestens Mitte nächster Woche zu rechnen.

Quelle: Gemeinsame Pressemeldung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz (ots)

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN