Heidelberg – Mitmach-Aktion im Naturschutzgebiet Russenstein am Samstag, 25. Juni

Mitmach-Aktion im Naturschutzgebiet Russenstein: Auf dem Foto ist die umgestürzte Eiche zu sehen sowie der Treffpunkt (mit Pfeil markiert).
Foto: Stadt Heidelberg

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im Heidelberger Naturschutzgebiet Russenstein ist vor einiger Zeit eine große Eiche umgestürzt. Die Baumkrone liegt nun auf einer Trockenrasenfläche, die aus Naturschutzgründen regelmäßig gemäht werden muss. Die Forstwirte der Stadt haben die Baumkrone bereits kleingesägt. Nun müssen die handlichen Holzstücke noch von der Wiese entfernt werden. Der BUND hat hierbei seine Hilfe angeboten, es werden aber noch freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht. Die kleingesägten Kronenteile werden am Samstag, 25. Juni 2022, ab 10 Uhr von Hand aus der Fläche getragen werden. Die Aktion dauert ungefähr 2,5 Stunden. Anschließend wird das Kronenmaterial mit einem Hänger an anderer Stelle wieder in den Wald gefahren, wo es als Totholz erhalten bleibt.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte über die E-Mail-Adresse des BUND-Heidelberg an: bund.heidelberg@bund.net. Treffpunkt ist der ausgeschilderte Rettungstreffpunkt (HD 95) am Eingang des Haarlasswegs in Heidelberg-Ziegelhausen unmittelbar vor dem Fangzaun. Für eine kleine Stärkung vor Ort wird gesorgt sein. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Einsatz nicht geeignet.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN