Ludwigshafen – “Bürger für Ludwigshafen”: Mehr Sicherheit – Kommunalen Vollzugsdienst stärken!

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am 17.05.2022 die Stadtratsfraktionen in Ludwigshafen zum Thema „Information und Diskussion zu den Aufgaben und Herausforderungen des KVD“ eingeladen. Der Beigeordnete Andreas Schwarz, Bereichsleiter Martin Graf und KVD-Chef Peter Sebastian haben hier einen sehr interessanten Einblick gegeben. Der KVD hat allerdings auch Wünsche zur Verbesserung der Situation des KVD geäußert, die wir als Stadtratsfraktion „Bürger für Ludwigshafen“ gerne aufgreifen.

Der Fraktionsgeschäftsführer Timo Weber (44, parteilos) äußert sich hierzu wie folgt:

Das Hauptproblem des KVD liegt in der personellen Ausstattung. Von 48 Planstellen sind aktuell nur 28 Stellen besetzt, d.h. 20 Stellen sind aktuell nicht besetzt. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die unangemessene Bezahlung ist aus unserer Sicht eines der Probleme. Außerdem ist die Präsentation des KVD auf der Homepage der Stadt Ludwigshafen miserabel. So gibt es zwar eine Seite zum KVD, diese ist jedoch erstens tief versteckt, und zweitens sehr oberflächlich und unpersönlich. Hier fordern wir eine Charme-Offensive auf der Homepage: Ein freundliches Team-Foto des KVD direkt auf der Startseite der Homepage mit Hinweis auf die Stellenangebote beispielsweise. Direkt verlinkt werden sollte eine Seite mit der Vorstellung des KVD, den Weiterbildungsangeboten usw.

Es gibt jedoch noch weitere Punkte, die aus unserer Sicht dringend verbessert werden müssen. Während es für Feuerwehrmänner oder Polizisten beispielsweise ein geregeltes Berufsbild gibt, gibt es für die Mitarbeiter des KVD in Rheinland-Pfalz kein definiertes Berufsbild. Wenn man bedenkt, dass die Aufgabe des KVD die Gefahrenabwehr ist, dann ist es ein Skandal, dass sich die KVD-Mitarbeiter ohne eine qualifizierte Ausbildung jeden Tag in gefährliche Situationen begeben müssen. Hier ist die Landesregierung gefordert, einen entsprechenden Ausbildungsberuf auszuarbeiten und zu definieren.

Verbesserungspotenzial gibt es außerdem bei der Ausstattung der KVD-Mitarbeiter. Diese verfügen beispielsweise nicht über eine Bodycam, wie sie die Polizei in Rheinland-Pfalz benutzt. Die Polizei profitiert hierbei von der Abschreckungswirkung und der technischen Beweisaufnahme. Da sich die KVD-Mitarbeiter genauso in Gefahrensituationen begeben wie Polizisten, ist es für uns nicht nachvollziehbar, warum der KVD hier benachteiligt wird. Auch hier sehen wir die Landesregierung zur Änderung der notwendigen Gesetze (Änderung §32 POG und LVO) in der Pflicht.

Ein weiteres Problem ist die fehlende Ausstattung der KVD-Fahrzeuge mit Blaulicht. Im Notfall kann der KVD im Straßenverkehr nicht auf sich aufmerksam machen, was zu gefährlichen Zeitverzögerungen führen kann. Es kann nicht sein, dass private Security-Unternehmen Blaulicht einsetzen dürfen, der KVD aber nicht. Hier appellieren wir an die beiden Bundestagsabgeordneten Christian Schreider (SPD) und Prof. Dr. Armim Grau (Bündnis 90 Die Grünen), sich für die notwendige Anpassung des §52 StVZO einzusetzen.

Zuletzt fordern wir die Ausstattung der KVD-Mitarbeiter mit dem BOS-Funk. Mit diesem Digitalfunk ist beispielsweise eine direkte Kommunikation mit Kollegen und ein sofortiger Hilferuf möglich. Auch hier wird der KVD stiefmütterlich behandelt, denn bei Polizei und Feuerwehr ist der BOS-Funk standardmäßig vorhanden.

Es gibt noch weitere Verbesserungsvorschläge, die der KVD angeregt hat. Wir sammeln diese nun und senden diesen Forderungskatalog in einem Offenen Brief an die Landesregierung. All diese Vorschläge könnten in einem Pilotprojekt in den fünf größten Städten in Rheinland-Pfalz umgesetzt werden.
Quelle: Stadtratsfraktion “Bürger für Ludwigshafen”

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – Senior wird Opfer von fiesen Betrügern – Polizei sucht Zeugen

    • Heidelberg –  Senior wird Opfer von  fiesen Betrügern – Polizei sucht Zeugen
      Heidelberg / Heidelberg-Rohrbach (ots) INSERATwww.mannheim.de Im Stadtteil Rohrbach wurde am Freitag ein älterer Mann Opfer von Telefonbetrügern. Der betagte Mann erhielt gegen 13 Uhr den Anruf einer unbekannten Frau, die mitteilte, dass eine Bekannte des Angerufenen einen Verkehrsunfall verursacht hätte, bei dem ein Mensch zu Tode gekommen sei. Als Bürgschaft benötige die Bekannte nun einen ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Aktuelle zu Corona – Zahl der Patienten auf den Intensiv- sowie den Isolierstationen

    • Mannheim – Aktuelle zu Corona – Zahl der Patienten auf den Intensiv- sowie den Isolierstationen
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Aktuelle Meldung zu Corona 28.06.2022 1. Zahl der PCR-bestätigten Fälle in der Zeit vom 20.06. bis 26.06.2022 2. Zahl der Patienten auf den Intensiv- sowie den Isolierstationen in Mannheim 3. Impfen / Kommunales Impfzentrum (KIZ) in der Salzachstraße 15 in Neckarau INSERATwww.mannheim.de 1. Zahl der PCR-bestätigten Fälle in der Zeit vom ... Mehr lesen»

    • Deidesheim – Schwerer Unfall auf der #B271 – Fahrbahn wegen Bergungsarbeiten anderthalb Stunden gesperrt

    • Deidesheim – Schwerer Unfall auf der #B271 – Fahrbahn wegen Bergungsarbeiten anderthalb Stunden gesperrt
      Deidesheim / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar(ots) INSERATwww.mannheim.de Am Dienstag um 11.00 Uhr befuhr die 34-jährige Fahrerin eines VW Polo aus dem Landkreis Bad Dürkheim die Anschlussstelle Deidesheim der B 271, um in Richtung Neustadt auf diese aufzufahren. Dabei kam sie aus bisher ungeklärter Ursache auf dem Beschleunigungsstreifen nach rechts von der Fahrbahn ab und ... Mehr lesen»

    • Hildrizhausen – Handball im Gespräch: Interessanter und abwechslungsreicher Austausch in Hildrizhausen

    • Hildrizhausen – Handball im Gespräch: Interessanter und abwechslungsreicher Austausch in Hildrizhausen
      Hildrizhausen / Landkreis Böblingen / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Hans Artschwager hatte eingeladen und ganz viele große Persönlichkeiten des deutschen Handballs kamen. Der Präsident des Württembergischen Handballverbands (HVW) stellte die passende Örtlichkeit mit seinem WALDHAUS-Gelände zur Verfügung, wo er seit Jahrzehnten Sozialpädagogische Einrichtungen der Jugendhilfe betreibt. Der Sonntagvormittag stand aber ganz im Zeichen des Handballs, drei ... Mehr lesen»

    • Schifferstadt – Seniorennachmittage in der Adlerstube

    • Schifferstadt – Seniorennachmittage in der Adlerstube
      Schifferstadt / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Alle 14 Tage lädt die Stadtverwaltung Schifferstadter Seniorinnen und Senioren zu den Nachmittagen ein. Neben Kaffee und Kuchen gegen eine kleine Gebühr wird oft gemeinsam BINGO gespielt, gesungen oder vorgelesen – was allen Anwesenden immer viel Spaß bereitet. Es ist keine Voranmeldung notwendig. Sollten Sie den Bürgerbus in ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN