Weinheim – Die Beatles einmal anders

        Kulturbüro lädt am 3. Juli zur „Weinheimer Music Lounge“ mit Andy Botz, Dr. Wisebrod and the Swing Boppers und Crossing Abbey Roads Fotos: Stadt Weinheim

        Kulturbüro lädt am 3. Juli zur „Weinheimer Music Lounge“ mit Andy Botz, Dr. Wisebrod and the Swing Boppers und Crossing Abbey Roads


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

         

        Weinheim. (pd/and). Strawberry Fields Forever”, „Hello Goodbye”, „A Hard Day’s Night”  und andere Song der Beatles, sie sind Klassiker. Ohrwürmer, tausendmal gehört und seit Kindesbeinen vertraut. Aber sie gehen auch anders, verjazzt, verswingt – manchmal sogar ein bisschen frivol, mystisch und fantastisch. Beatles-Fans finden auf einmal Gefallen an Jazz. Und umgekehrt. Ein Crossover für die wohl bekannteste Band der Welt.

         

        Crossing Abbey Road, in Anspielung auf das bekannte Album der Beatles aus dem Jahr 1969, heißt die Band, die erstmals am 3. Juli in Weinheim im Kultursommer „Von null auf hundert 2.0“ zu sehen ist. Der Auftritt ist ein Trio-Projekt des Saxophonisten Nicolai Pfisterer mit Gitarrist Marcus Armani und Wolfgang Disch am Schlagzeug. Die Musiker aus der Mannheimer und Heidelberger Jazzszene haben ihre “Best of”- Beatles-Kompositionen ausgewählt und daraus ein anspruchsvolles und spannendes Programm entwickelt.

         

        Crossing Abbey Road steht im Mittelpunkt eines besonderen Abends im Rahmen des diesjährigen Weinheimer Kultursommers im Schlosshof am Samstag, 3. Juli, ab 18 Uhr. Das gemischte Programm aus sommerlauniger Musik, zusammengestellt vom Weinheimer Kulturbüro, nennt sich „Weinheimer Music Lounge“ und findet im vorderen Schlosshof statt. Der Eintritt beträgt 12 Euro für den ganzen Abend. Es wird ein passendes Catering angeboten.

         

        Die Zahl der Besucher ist nach der Corona-Verordnung begrenzt und richtet sich nach den aktuell geltenden Vorgaben, ebenso die Hygieneregeln.

         

        Den Anfang macht der Weinheimer Gitarrist Andy Botz, der mittlerweile ein gern gesehener „Special Guest“ bei den Wachenburg-Sessions ist und mit seinem gefühlvollen Gitarrensound der richtige „Opener“ eines entspannten Abends. In Weinheim wird er gemeinsam mit der Sängerin Kathrin Presser auftreten, die gelernte Stimmpädagogin und Chorleiterin zählt zu den großen Stimmen der Region. In Weinheim tritt die in der Pfalz wohnhafte Gesangskünstlerin zum ersten Mal auf.

         

        Dann gibt es ein Wiedersehen mit Dr. Wisebrod and the Swing Boppers, schon im zurückliegenden Jahr trat die Band beim Kultursommer „von 0 auf hundert“ auf.

         

        Mittlerweile ist „Dr. Wisebrod“ kein Geheimtipp mehr sondern hat in Weinheim zahlreiche Fans. Die drei Musiker Wolfgang Mothes, (Piano, Vocals), Bent Pollak (Drums, Backing-Vocals) und Reginald Blümmel (Kontrabass, Backing-Vocals) haben es sich zum Ziel gesetzt, eine Gratwanderung zwischen Swing, Rock´n Roll, Rhytm´n Blues und Jazz in eigenem Stil zu begehen. „Dr. Wisebrod“ (Wolfgang Mothes) will so auch die enge Verwandtschaft dieser Stilrichtungen deutlich werden lassen – daher tauchen Klassiker von Gene Vincent und Eddie Cochran ebenso auf, wie Titel von Nat King Cole oder Frank Sinatra.

         

        Die Karten im Vorverkauf für 12 Euro gibt es bei www.reservix.de, mehr Infos auch im Online-Veranstaltungskalender auf www.weinheim.de

         

        Quelle: Stadt Weinheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X