Schifferstadt – Entscheidung zur Ortsranderholung fällt Mitte April

        Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Sie üben Kunststücke ein, basteln, spielen, rennen durch den Wald – bei Ortsranderholung und Mitmachzirkus in den ersten drei Wochen der Sommerferien kommen die kleinen Schifferstadter voll auf ihre Kosten. Aber dieses Jahr ist alles ein bisschen anders – vielleicht. Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona-Pandemie entscheidet die Stadtverwaltung erst Mitte April, ob die Betreuungsangebote des Jugendtreffs Anfang Juli stattfinden werden. „Auf der einen Seite möchten wir niemanden einer unnötigen Gefahr aussetzen, auf der anderen Seite möchten wir den Kindern natürlich ein tolles Freizeitangebot bieten“, sagt der für den Bereich Generationen und Soziales zuständige Beigeordnete Patrick Poss, „daher haben wir beschlossen, mit der Entscheidung ob und wenn ja, in welchem Umfang wir die Ortsranderholung und den Mitmachzirkus anbieten können, noch ein wenig abzuwarten.“ Normalerweise sucht die Jugendpflege um diese Zeit bereits nach Betreuerinnen und Betreuern für die Ortsranderholung. Wer Freude am Umgang mit Kindern hat und mindestens 16 Jahre alt ist, kann sich die Daten gerne schon einmal vormerken: Die Ortsranderholung läuft in den ersten beiden Sommerferienwochen vom 6. bis 17. Juli. Die tägliche Betreuungszeit beträgt acht Stunden. Helferinnen und Helfer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X