• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Weinheim – Weinheimer Jugendfeuerwehr schließt Christbaumaktion ab

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem bereits am ersten Januarwochenende in Rippenweier und Oberflockenbach die ausgedienten Tannenbäume geholt wurden, folgten am vergangenen Wochenende auch die Ortsteile Ritschweier, Hohensachsen, Lützelsachsen und Sulzbach. Wer seinen Baum noch nicht entsorgt hat, sollte die Brandschutztipps der Feuerwehr beherzigen. Weinheim. [RM] An Weihnachten steht in vielen Wohnungen und Häusern ein Weihnachtsbaum im Mittelpunkt und lässt nicht nur Kinderaugen leuchten. Wann der Tannenbaum aufgestellt wird, entscheidet jeder für sich. Ganz ähnlich sieht es beim Abschmücken aus. Auch hier gehen die Meinungen auseinander. Manche bauen den Baum direkt nach Weihnachten ab, andere zu heilige drei Könige und manche erst an Maria Lichtmess. In der katholischen und auch in der evangelischen Kirche, wird am 2. Februar, 40 Tage nach Weihnachten Lichtmess gefeiert. Wie dem auch sei – jeder macht es etwas anders und so war es diesmal auch bei den Weinheimer Jugendfeuerwehren. Während in Oberflockenbach und Rippenweier schon am ersten Januarwochenende gesammelt wurde, war es am vergangenen Wochenende in Ritschweier, Hohensachsen, Lützelsachsen und Sulzbach so weit.

Am Freitag startet die Jugendabteilung Lützelsachsen-Hohensachsen im Ortsteil Hohensachsen. Nach fast 5 Stunden hatten die Jugendlichen mit Hilfe der aktiven Einsatzabteilung den Ort vom Tannengrün befreit. Etwas länger dauert es dann am Samstag im Ortsteil Lützelsachsen. Aber auch hier hatte der Feuerwehrnachwuchs die Situation bestens im Griff und konnte nach 8 Stunden den letzten Christbaum in den Sammelcontainer werfen. Die Container hatte die AVR der Jugendfeuerwehr zur Verfügung gestellt. In beiden Ortsteilen sammelte die Jugendabteilung insgesamt 14,5 Tonnen Christbäume, die nun im weiteren Verlauf von der AVR als Anbrennmaterial für die Müllverbrennung verwendet werden. Ganz so viel Gewicht hatten die Tannenbäume im Ortsteil Ritschweier nicht. Trotzdem kam ein ansehnlicher Haufen zusammen, der am 18. März im Rahmen eines Frühlingsfeuers mit den Bewohnern des Ortes an der hinteren Dell in Ritschweier in Flammen aufgeht.

Auch in den Sulzbacher Straßen standen am Samstagmorgen massig Bäume. Hier, wie auch in den anderen Ortsteilen, unterstützen auch die ortsansässigen Landmaschinenbesitzer die Jugendfeuerwehr mit Traktoren und Anhängern beim Transport der Christbäume. Vom Oberdorf über den Ortskern bis nach Sulzbach-West waren die Bäume schnell eingesammelt. Die Entsorgung übernahm hier die ortsansässige Firma Fritz Bauer. Nachdem die Jugendfeuerwehr Sulzbach in den letzten zwei Jahren während der Corona-Beschränkungen keine Bäume einsammeln konnten, stand Firmeninhaber Sven Bauer dem Feuerwehrnachwuchs zur Seite, übernahm die Sammelaktion und stellte den Erlös der Jugendfeuerwehr zur Verfügung. Daher war es auch in diesem Jahr für Sven Bauer und sein Team Ehrensache, dass er der Feuerwehr unterstützend zur Seite stand. Bis zum Nachmittag waren von der Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr mit Unterstützung der aktiven Wehr die Container gefüllt, sodass diese zur Entsorgung von der Firma Fritz Bauer abgeholt werden konnten.

Der Weihnachtsbaum und seine Ableger haben jetzt endgültig ausgedient. Für Weihnachtsbäume, Tannenreisig, Adventsgestecke ist jetzt Saisonende. Dies gilt auch und gerade aus Sicht der Weinheimer Feuerwehr. Denn die Tage mit warmer Heizungsluft haben dem einstigen Symbol von Festlichkeit und Frohsinn arg zugesetzt. Der Baum ist ausgetrocknet. Zwischen Nadeln und Ästen haben sich Stoffe gebildet, die das Brennen fördern. Jetzt reicht eine kleine Zündquelle und das Grünzeug steht in Flammen.

Deshalb empfehlen die Brandschützer folgendes:

• Zünden Sie auf keinen Fall jetzt mehr Wachskerzen am Baum oder Adventskranz an!
• Entsorgen Sie jetzt Weihnachtsbaum und Grüngestecke!

Behalten Sie das vergangene Weihnachten in guter Erinnerung statt mit dem Erlebnis eines Zimmerbrandes. Und wenn es doch mal brennen sollte, Ihre Freiwillige Feuerwehr ist auch im Jahr 2023 wieder rund um die Uhr an 365 Tagen für Sie da. Die Notrufnummer für Feuerwehr und Rettungsdienst – 112. Wer seinen Tannenbaum noch entsorgen muss, kann ihn als Grünschnitt bei der AVR Rhein – Neckar anmelden. Alternativ kann man den Baum auch in sein Auto laden und auf den Kompostplatz im Hammerweg 69 in Weinheim, oder zur Sammelannahmestelle der AVR in Hirschberg (Lobdengaustraße 21) fahren.

Quelle:
Foto und Text: Ralf Mittelbach

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

    >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Vorläufige Ergebnisse zur Stichwahl der Orstvorsteher und Orstvorsteherinnen

    • Ludwigshafen – Vorläufige Ergebnisse zur Stichwahl der Orstvorsteher und Orstvorsteherinnen
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Heute fanden in 8 Stadtteilen Stichwahlen der Ortsvorsteher und Ortsvorsteherinnen statt. Die Wahllokale sind seit 18.00 Uhr geschlossen. Die vorläufigen Ergebnisse wurden im Pfalzbau präsentiert. Hier die vorläufigen Ergebnisse zur Stichwahl: In der Südlichen Innenstadt wurde Christoph Heller wieder zum Ortsvorsteher gewählt. In der nördlichen Innenstadt wurde Gürsoy, Osman zum Ortsvorsteher ... Mehr lesen»

    • Bad Dürkheim – Motorradkontrollen

    • Bad Dürkheim – Motorradkontrollen
      Neustadt/Weinstraße – Bad Dürkheim (ots) Am gestrigen Samstag-Nachmittag (22.06.2024) wurden von der Polizeidirektion Neustadt mehrere schwerpunktmäßige Motorradkontrollen durchgeführt. Ein 7-köpfiges Experten-Team des PP Rheinpfalz überwachte die beliebten Biker-Strecken an wechselnden Kontrollörtlichkeiten.Bei durchwachsenem Wetter hatten letztlich aber eher wenig Biker den Entschluss auf eine Spritztour gefasst. Es wurde an 3 verschiedenen Örtlichkeiten kontrolliert, L 499, Elmsteiner ... Mehr lesen»

    • Mannheim – AKTUELL – Polizeihubschrauber am Luisenpark im Einsatz

    • Mannheim – AKTUELL – Polizeihubschrauber am Luisenpark im Einsatz
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Neben der großen Suchaktion, die zurzeit mit einem Polizeihubschrauber in Laudenbach stattfindet (MRN-News berichtete), meldet die Polizei Mannheim eine weitere große Suchaktion, ebenfalls mit Polizeihubschrauber im Bereich Luisenpark. Näheres hat auch hier die Polizei Mannheim nicht mitgeteilt. MRN-News wird nachberichten. Quelle: Polizeipräsidium Mannheim (ots)»

    • Heppenheim – Alleinunfall mit tödlichem Ausgang

    • Heppenheim – Alleinunfall mit tödlichem Ausgang
      Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Am Sonntag (23.06.) kam es gegen 08:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Heppenheim und Bensheim. Ein 63-Jähriger Bensheimer befuhr die Bundesstraße 3 aus Richtung Heppenheim kommend in Fahrtrichtung Bensheim und kam aus bislang ungeklärter Ursache, aber ohne Fremdeinwirkung, nach links von der Fahrbahn ab. Abseits der ... Mehr lesen»

    • Landau – Sexuelle Belästigung im Linienbus – Gesucht wird Täter südländischer Phänotyp sowie Zeuge arabischer Phänotyp

    • Landau – Sexuelle Belästigung im Linienbus – Gesucht wird Täter südländischer Phänotyp sowie Zeuge arabischer Phänotyp
      Landau / Metropolregion Rhein-Neckar – Am 22.06.2024 gegen 13:30 Uhr stieg eine junge Frau in Heuchelheim-Klingen in den Bus der Linie 540 und fuhr in Richtung Landau, als sie während der Fahrt gegen 13:40 Uhr von einem anderen Fahrgast mehrfach unsittlich am Oberkörper berührt wurde. Der mutmaßliche Tatverdächtige, ein Mann im scheinbaren Alter von 60 ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de