• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Weinheim – Feuerschein und andere Notfälle sorgen für Feuerwehreinsätze

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine flackernde LED-Kerze sorgte am Samstagmorgen für einen Feuerwehreinsatz in der Freudenbergstraße. Aber nicht nur hier, sondern auch in Rippenweier, Oberflockenbach und weiteren Einsätzen in Weinheim war die Freiwillige Feuerwehr gefordert. Weinheim. Ein Feuerschein am Samstagmorgen in der Freudenbergstraße sorgte für einen größeren Feuerwehreinsatz der Abteilungen Stadt und Lützelsachsen-Hohensachsen. Passanten hatten den Notruf gewählt, nachdem sie aufgrund eines Flackerns auch eine Art Feuerschein in einem Mehrfamilienhaus wahrgenommen hatten. Kurz vor 8 Uhr rückten darauf die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst an. Schnell waren die Schläuche ins Haus verlegt und der Löschangriff aufgebaut. Wasser musste allerdings nicht aufs Rohr gegeben werden, denn bei der Erkundung stellte sich heraus, dass der Feuerschein lediglich eine flackernde LED-Kerze war. Daher wurden die Schläuche wieder eingerollt, bevor man auch schon wieder zum nächsten Einsatz abrücken musste.

Denn um 8 Uhr wurde auch schon der nächste Einsatz von der Leitstelle Rhein-Neckar gemeldet. Diesmal hatte die automatische Brandmeldeanlage des GRN-Betreuungszentrums in der Röntgenstraße ausgelöst. Auch hier handelte es sich um einen Fehlalarm, der allerdings anders als in der Freudenbergstraße mutwillig entstanden war. Ein Bewohner hatte einen Handdruckmelder eingeschlagen und so die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Handdruckmelder wurde zurückgestellt und die eingeschlagene Scheibe von den Mitarbeitern der Haustechnik ausgetauscht. Nachdem die Brandmeldeanlage auch wieder zurückgestellt war, rückte die Feuerwehrabteilungen Stadt und Lützelsachsen-Hohensachsen gemeinsam mit der Polizei und dem Rettungsdienst wieder ein. Bevor es zu den zwei Einsätzen am Samstagmorgen gekommen war, waren die Einsatzkräfte der Abteilung Stadt bereits mit Wasser pumpen beschäftigt. In der Paulstraße war in einem Wohnhaus ein Boiler geplatzt, weshalb die Bewohner die Freiwillige Feuerwehr gegen 6.30 Uhr alarmierten. Mit zwei Wassersaugern wurde der unterwasserstehende Wohnraum wieder einigermaßen trockengelegt. Diesen Einsatz konnte die Wehr nach zwei Stunden beenden.

Bereits am Freitagabend war die Abteilung Stadt unterwegs, um Menschen in Not zu helfen.

Am Hauptbahnhof waren 4 Personen mit dem Aufzug steckengeblieben. Da eine Person in Panik geriet, war auch ein Rettungswagen für die Eingeschlossenen vor Ort. Mit Spezialwerkzeug wurden die Fahrstuhltüren geöffnet und die Personen über eine Steckleiter gerettet. Nachdem der Fahrstuhl durch die DB-Sicherheit außer Dienst genommen war, konnte auch dieser Einsatz beendet werden. Aber nicht nur technische Hilfe, sondern auch medizinische Hilfe musste die Feuerwehr am Wochenende leisten. Die Feuerwehrsanitäter der Abteilung Oberflockenbach rückten daher gleich zweimal aus. Während man am Samstag eine Erstversorgung nach einem Treppensturz bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgen musste, wurden die Helfer vor Ort Einheit am Sonntagmittag zu einem neurologischen Notfall gerufen. Die Abteilung Rippenweier war am Samstagabend gegen 19 Uhr ebenfalls im Einsatz. Auf der Landstraße 596 unterhalb der Gaststätte zur Ranch war ein Baum umgestürzt. Daher musste die Straße für eine halbe Stunde voll gesperrt werden, bis die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr mit Hilfe von Kettensägen den Windwurf beseitigt hatten. Nachdem die Straße wieder frei und die Reste des Baums am Straßenrand gelagert waren, rückte auch die Odenwaldabteilung wieder ein.

Quelle:
Foto: Sven Voigt / Text: Ralf Mittelbach

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

    >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Ortsvorsteher Frank Meier (SPD): “Die Politik ist kein Wunschkonzert!”

    • Ludwigshafen – Ortsvorsteher Frank Meier (SPD): “Die Politik ist kein Wunschkonzert!”
      Ludwigshafen – (Oppau, Pfingstweide, Edigheim) / Metropolregion Rhein-Neckar – Ortsvorsteher der nördlichen Stadtteile Oppau, Pfingstweide, Edigheim, Frank Meier (SPD) hat in der abgelaufenen Legislatur einige wichtige Standortfaktoren für seinen Wahlkreis auf den Weg gebracht. Darunter die wichtigen Projekte wie die Sanierung des Nahversorgungszentrums in der Pfingstweide oder das Ärztehaus in Oppau, aber auch die Friedhofskultur ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Fronleichnamsfest in der Gartenstadt

    • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Mehrsprachiges Fronleichnamsfest in der Gartenstadt mit internationalem Fest Am Donnerstag, 30. Mai, feiert die Pfarrei Hl. Katharina von Siena das Fronleichnamsfest zusammen mit ihren muttersprachlichen Gemeinden in der Gartenstadt. Die kroatische Gemeinde, die nigeranische Igbo-Gemeinde, aber auch die indischen Schwestern aus dem Marienkrankenhaus gestalten die Feier mit. Die Festmesse beginnt um ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Mit “Arsen und Spitzenhäubchen” gastiert das Pfalztheater auf den Pfalzbau Bühnen

    • Ludwigshafen –  Mit “Arsen und Spitzenhäubchen” gastiert das Pfalztheater auf den Pfalzbau Bühnen
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Mit der aus der legendären Verfilmung mit Cary Grant bekannten schwarzen Komödie Arsen und Spitzenhäubchen von Joseph Kesselring gastiert das Pfalztheater Kaiserslautern am Freitag, 31.5. und Samstag, 1.6. um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 2.6.2024 um 14.30 Uhr auf den Pfalzbau Bühnen. Abby und Martha könnten keinem Menschen ein Haar krümmen ... Mehr lesen»

    • Landau – Diskussion um die Haftentlassung eines aus Somalia stammenden Mannes

    • Landau – Diskussion um die Haftentlassung eines aus Somalia stammenden Mannes
      Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. Die südpfälzischen Abgeordneten Christine Schneider (CDU, Europäisches Parlament) und Dr. Thomas Gebhart (CDU, Bundestag) haben sich wegen des Falles eines aus Somalia stammenden Mannes, der in der Verbandsgemeinde Landau-Land untergebracht werden soll, an die Bundesinnenministerin Nancy Faeser gewandt. Hintergrund ist die bevorstehende Haftentlassung des Mannes. “Die Kommunen dürfen ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Öffnungs- und Betreuungszeiten in Kindertageseinrichtungen – IHK warnt vor den Folgen kürzerer Öffnungszeiten

    • Mannheim – Öffnungs- und Betreuungszeiten in Kindertageseinrichtungen – IHK warnt vor den Folgen kürzerer Öffnungszeiten
      Mannheim, Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Mannheim plant, die Öffnungs- und Betreuungszeiten von Tageseinrichtungen für Kinder zumindest für die kommenden drei Jahre zu reduzieren. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar kritisiert dieses Vorhaben mit Blick auf seine Auswirkungen für die Beschäftigten und den Arbeitsmarkt. „Bereits heute arbeiten aufgrund der unzureichenden Betreuungssituation viele Eltern weniger als sie ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de