Ludwigshafen – AWO – Holger Scharff: „Keine Kürzungen der Finanzmittel bei der Migrationsberatung“

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer*Innen (MBE) unterstützt mit ihren vielfältigen Beratungs- und Informationsangeboten Zuwanderer*Innen ab 27 Jahren bei ihren ersten Schritten in Deutschland. Die Zuwanderer*Innen werden professionell bei der sprachlichen, beruflichen und sozialen Integration begleitet, ihr Integrationsprozess gezielt initiiert und gesteuert. Die MBE-Berater*Innen leisten somit einen wichtigen Beitrag für die soziale, sprachliche, kulturelle und politische Teilhabe der Migrant*Innen.

Die angekündigten MBE-Mittelkürzungen durch die Bundesregierung werden mit großer Sorge und Enttäuschung beobachtet. Die Beratungsstelle der AWO zeigte sowohl in den letzten Jahren – vor allem auch in der Pandemiezeit – eine überdurchschnittlich hohe Bereitschaft bei der Unterstützung und Integration von zugewanderten und geflüchteten Menschen. Vor allem für den Standort Ludwigshafen, wo das tägliche Beratungsaufkommen kaum noch zu bewältigen ist, hätten die Kürzungen weitreichende Folgen und gingen in eine völlig falsche Richtung in der Integrationspolitik. Die Mehrsprachigkeit aller Mitarbeiter*Innen der AWO ist ein unschätzbarer Baustein bei der Aufnahme erster Kontakte von integrationswilligen ratsuchenden Zugewanderten in Ludwigshafen.

Durch die gute Vernetzung der Mitarbeitenden der AWO konnten gerade während der Pandemie und den Lockdowns durch ihre Beratung und Vermittlung unter Beachtung von Coronaregeln und datenschutzrechtlichen Bestimmungen weiterhin notwendige Anträge gestellt und Informationen weitergeleitet, Bezug von Leistungen ermöglicht, somit auch Existenzängste aufgefangen und sogar Kündigungen aufgrund fehlender Dokumente vermieden werden.

AWO Vorstand Holger Scharff: „Da man davon ausgehen kann, dass in den nächsten Jahren weitere Verschärfungen und Einschnitte auf die Bevölkerung zukommen werden ist es dringend notwendig, erfahrenes, sprachkundiges Personal vorzuhalten, das in Kooperation mit Ämtern und Behörden Zugewanderte bei ihrer Integration unterstützt.“
QUelle H. Scharff/ AWO Stadtkreisverband Ludwigshafen e.V.
– Kreisvorstand –
Kurt-Schumacher-Haus
Maxstrasse 65

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN