Worms – Corona: „Worms blüht auf“ muss verschoben werden

         

        Aktionswochenende mit verkaufsoffenem Sonntag am 10. und 11. April entfällt / Nachholtermine bereits beantragt

         

        Worm. (pd(and) Das Aktionswochenende „Worms blüht auf“ muss aufgrund der Entwicklungen zur Corona Situation verschoben werden, teilt das Stadtmarketing  mit. In Anbetracht der aktuellen Situation rund um das Coronavirus haben sich die Verantwortlichen des Stadtmarketing Worms e. V., der Wormser Wirtschaftsförderung sowie der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) darauf geeinigt, das Aktionswochenende „Worms blüht auf“ am 10. und 11. April nicht durchzuführen. Der ebenso bereits beantragte verkaufsoffene Sonntag wird damit am 11. April auch nicht stattfinden können. Nachholtermine für die Veranstaltung mit verkaufsoffenem Sonntag im Frühsommer sind bereits beantragt. Optisch wird die Wormser Innenstadt dennoch aufblühen: Die Stadtgärtnerei wird auch in diesem Jahr ihre eigens produzierten Palettengärten platzieren und damit farbenfrohe Akzente in der Innenstadt setzen.

         

        Durch den kürzlich bis zum 18. April verlängerten Lockdown und die damit verbundenen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung muss auch das Aktionswochenende „Worms blüht auf“ vorerst verschoben werden. „Wir haben bis zuletzt gehofft, den Einzelhandel, wenn auch nur durch eine sehr gemäßigte Belebung, unterstützen zu können“, erklärt Kai Hornuf, Geschäftsführer des Wormser Stadtmarketingvereins, stellvertretend für den Einzelhandelsbeirat. Doch die aktuellen Entwicklungen und steigende Inzidenzwerte lassen momentan keinerlei Veranstaltungen zu. Auf den nun gestrichenen verkaufsoffenen Sonntag verzichten, will Hornuf in diesem Jahr nicht: „Es gibt bereits zwei Alternativtermine im Frühsommer, die wir im Auge haben, falls sich die Gesamtsituation bis dahin wieder entspannt. Ein verkaufsoffener Sonntag ist für beide Termine bereits beantragt.“ Auch die Kultur und Veranstaltungs GmbH würde dann – wenn es die Regelungen zu diesem Zeitpunkt erlauben – wieder mit einem Rahmenprogramm, das den Grundgedanken von „Worms blüht auf“ trägt, unterstützen.

         

        Die Stadt Worms wird dennoch ohne Event-Wochenende zum 10. und 11. April buchstäblich aufblühen. Das städtische Grünflächenamt hat in diesem Jahr die innerstädtischen Grünanlagen unter anderem mit Violen, Hornveilchen und Ranunkeln in den Farben rosa, lila, weiß und pastellgelb von den Gärtnerinnen und Gärtnern des städtischen Entsorgungs- und Baubetriebs (ebwo) bepflanzen lassen. Rund 40.000 Pflanzen aus 18 Sorten wurden dafür von der Stadtgärtnerei produziert. Hinzu kommen noch 25.000 Narzissen und Tulpen, die bereits im Herbst gesteckt wurden. Eigens für das Wochenende werden zusätzlich noch die bekannten Blumenkästen in der Innenstadt durch die Stadtgärtnerei gestellt – diese werden dann auch noch in den nächsten Wochen, im besten Fall bis zum Nachholtermin, und somit auch während der Feierlichkeiten rund um das 500-jährige Reichstagsjubiläum zu sehen sein.

         

        Quelle / Foto: Kultur- und Veranstaltung GmbH Worms

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X