Heidelberg -„Claim your Space“ im August: Jüdisch-Muslimische Kulturtage mit Online-Talkrunde und Street Art


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Die Jüdisch-Muslimischen Kulturtage Heidelberg, kurz JMKT, bieten seit 2017 einen Raum für gesellschaftspolitische Debatten aus jüdischer und muslimischer Perspektive. Die Jüdisch-Muslimischen Kulturtage zeigen die Vielfalt muslimischen und jüdischen Lebens in Deutschland. Sie diskutieren Fragen von sozialer Verantwortung, politischer Partizipation und dem Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft. Da die Kulturtage im Juni abgesagt werden mussten, werden diese Fragen im August in zwei Formaten aufgegriffen:

        Street Art: Beim Metropolink-Festival ist ab Donnerstag, 6. August 2020, Street-Art der Künstlerin Soufeina Hamed alias Tuffix auf fünf Stromkästen in Heidelberg zu sehen. Die international bekannte Illustratorin und Street-Art-Künstlerin ist in Tunesien geboren und in Berlin aufgewachsen, wo sie auch lebt. Sie setzt sich ihrem für Heidelberg entwickelten Projekt mit dem jüdisch-muslimischem Alltag in Deutschland auseinander – und den damit verbundenen Stereotypen und Klischees. Weitere Informationen sind ab 6. August unter www.jmkt.de abrufbar.

        Online-Talkrunde: Am Montag, 17. August 2020, treffen in einer Online-Talkrunde unter dem Titel „Claim your Space“ ab 19 Uhr Esra Ayari (Journalistin), Laura Cazés (Referentin für die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland), Debora Antmann (Autorin und Körperkünstlerin) und Nour Khelifi (Journalistin, Drehbuchautorin und Speakerin) aufeinander. Sie kommen mit Beyza Arslan und Frederek Musall (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg) zur (Un-)Sichtbarkeit von religiösen Minderheiten ins Gespräch. Alle Interessierten können sich online über Zoom zuschalten, den Link hierzu gibt es unter www.jmkt.de. Das Gespräch wird aufgezeichnet und im Anschluss online zur Verfügung gestellt.

        Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Teilseiend e. V. – Muslimische Akademie Heidelberg i. G., der Karlstorbahnhof und das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg sowie Mosaik Deutschland e. V. organisieren und fördern die JMKT im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X