Heidelberg – Ein Abschied aus dem Zoo Heidelberg steht bevor: Elefant Tarak zieht nach Köln

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar.
Wechsel in der Elefanten WG im Zoo Heidelberg
Elefant Tarak zieht nach Köln, Minh-Tan kommt aus Osnabrück

Ein Abschied aus dem Zoo Heidelberg steht bevor: Der Asiatische Elefantenbulle Tarak wird den Zoo Heidelberg im Juli verlassen. Auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms für Asiatische Elefanten zieht Elefant Tarak in den Kölner Zoo, um dort als Zuchtbulle zu leben. In seiner Zeit in Heidelberg wurde aus einem jungen Elefanten ein sehr sozialer, souveräner Bulle, der nun reif genug ist, die Jungbullen-WG zu verlassen. Die Lücke in der Gruppe wird jedoch rasch geschlossen: Heidelberg darf sich auf einen Neuzugang aus Osnabrück, den fünfjährigen Minh-Tan freuen.
Insgesamt 12 Jahre lebte Elefant Tarak im Zoo Heidelberg. Als Elefantenkalb kam er 2010 in die damals neu gegründete Jungbullen-WG und hat inzwischen mehrere Mitbewohner, darunter die Elefanten Voi Nam, Thai und Gandhi, erlebt. Während seiner Zeit in Heidelberg hat er sich zu einem sozialen Bullen entwickelt, der oft zwischen den anderen Elefanten vermittelt. Auch zu seinen Tierpflegern hat er ein sehr gutes Verhältnis und zeigt sich bei den täglichen Trainingseinheiten clever und kooperativ. Nach Gandhis Abschied 2018 musste sich Tarak gegen die jüngeren Elefanten der Gruppe, Ludwig und Yadanar und seit Mai 2021 auch gegen Namsai, als Leitbulle behaupten. Zu Beginn fiel ihm dies etwas schwer, denn Veränderungen machen ihn oft nervös. Inzwischen jedoch hat er seinen Platz gefunden und füllt seine Rolle als Leitbulle sehr gut aus. Mit seinem toleranten Führungsstil kann er sich gegen seine drei Mitbewohner durchsetzen. „Tarak war vergleichsweise lange in Heidelberg. Wir haben ihm bewusst diese Zeit gelassen, damit er seine Position als Gruppenchef festigen kann. Unser Plan ging auf: Besonders im letzten Jahr hat Tarak sehr viel Selbstbewusstsein tanken können. Jetzt ist er reif, um in den Kölner Zoo weiterzuziehen“, erklärt Dr. Klaus Wünnemann, Zoodirektor und Kurator für die Asiatischen Elefanten im Zoo Heidelberg. Wer sich von Tarak verabschieden möchte, hat noch am kommenden Wochenende die Möglichkeit, ihn auf der Außenanlage zu beobachten.
Für die drei Mitbewohner, Ludwig, Yadanar und Namsai bleibt es weiterhin aufregend. Sie bekommen bereits kurz nach Taraks Abreise einen neuen Mitbewohner. Der fünfjährige Elefant Minh-Tan kommt aus dem Zoo Osnabrück nach Heidelberg. Nach seiner Herpesinfektion, die er erst kürzlich erfolgreich überstanden hat, ist der Jungbulle nun fit genug für einen Transport. „Wir freuen uns, Minh-Tan als den neuen ‚Vierten im Bunde‘ begrüßen zu dürfen. Ihm stehen im Zoo Heidelberg aufregende Jahre mit seinen Mitbewohnern bevor, in denen er sicherlich viel lernen wird und wir dürfen ihn auf diesem Weg begleiten“, sagt Wünnemann.
Die Jungbullen-WG: Ein Aufenthalt auf Zeit in Heidelberg
Die Zeit im Zoo Heidelberg ist für jeden Elefanten begrenzt. Als erster Zoo in Deutschland hatte es sich der Zoo Heidelberg zur Aufgabe gemacht, eine Anlauf- und Ausbildungsstelle für junge Elefantenbullen zu bieten. Als Vorreiter in der Haltung junger Elefantenbullen unterstützt Heidelberg damit das Erhaltungszuchtprogramm für Asiatische Elefanten. Das Konzept orientiert sich an den natürlichen Entwicklungsstufen, die ein Elefant, egal ob in der Natur oder in einem Zoo, in seinem Leben durchlaufen muss. Mit rund fünf Jahren müssen Jungbullen ihre Geburtsgruppe verlassen und schließen sich zu Junggesellengruppen zusammen. Diese Möglichkeit des Zusammenlebens erhalten sie im Zoo Heidelberg. Bei Rangeleien messen sie gegenseitig ihre Kräfte und lernen wichtige Verhaltensweisen, welche sie als erwachsene Elefanten benötigen. Sobald die jungen Bullen mit 12 bis 15 Jahren sozial gereift sind, können sie den Zoo Heidelberg verlassen, um in anderen Zoos eine eigene Zuchtgruppe zu übernehmen. Der Zoo Heidelberg ist für alle jungen Elefanten eine Zwischenstation, um Erfahrung zu sammeln und eine Grundausbildung zu erhalten.

Foto: Elefant Tarak wird den Zoo Heidelberg im Juli verlassen. Er ist nun reif genug, um in einen anderen Zoo umzuziehen. (Foto: Heidrun Knigge/Zoo Heidelberg)

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN