Frankenthal – Laufen gegen den Herbstblues

        Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Laufkurs „Aktiv für die Seele“ startet im September

        Am Dienstag, 21. September startet der nächste Laufkurs des Präventivprojekts „Aktiv für die Seele“ des Bündnisses für seelische Gesundheit in Frankenthal. Das Angebot richtet sich so-wohl an Menschen, die bereits seelische Krisen wie Depressionen und Angsterkrankungen kennen, als auch an alle, die diesen vorbeugen möchten. Für die Teilnahme ist keinerlei sportliche Fitness erforderlich. Die Teilnehmer werden behutsam und ohne Leistungsdruck an das Joggen herangeführt. Der Laufkurs kostet pro Person einmalig 100 Euro, Teilnehmer mit einer Frankenthaler Ermäßigungskarte zahlen 30 Euro. Der Kurs findet wöchentlich dienstags um 17 Uhr statt und dauert zwölf Wochen. Gelaufen wird am Strandbad in Frankenthal.

        Anmeldung
        Die Anmeldung zu dem Laufkurs erfolgt direkt bei der Laufschule:
        Lauf und Fitness Akademie
        Tel.: 0621- 76 28 145 oder 0176– 42593733
        Mail: peter@laufundfitnessakademie.de
        www.laufundfitnessakademie.de

        Hintergrund
        Bewegung tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Verschiedene Studien, un-ter anderem der Universität Koblenz-Landau, haben gezeigt, dass regelmäßiger Ausdauer-sport in freier Natur das seelische Wohlbefinden nachhaltig deutlich verbessert und so der Entstehung psychischer Krisen vorgebeugt werden kann. Bereits erkrankten Menschen kann Sport helfen, dass sich die Symptome nicht verschlimmern und depressive Phasen kürzer werden. Sport hilft aber nicht nur gegen Depressionen, sondern auch gegen andere seelische Erkrankungen, wie Angst- oder Panikerkrankungen. Aus diesem Grund ist das Bewegungsangebot „Aktiv für die Seele“ für alle Menschen geeignet, die psychische Krisen kennen oder diesen vorbeugen möchten. Das Projekt wird von der kommunalen Bürgerstiftung der Stadt Frankenthal unterstützt. Weitere Informationen sind unter www.frankenthal.de oder www.lzg-rlp.de/de/modellprojekt.html zu finden.

        Die Frankenthaler Ermäßigungskarte
        Die Frankenthaler Ermäßigungskarte gilt für Frankenthaler Bürger mit staatlichen Leistungen wie Grundsicherung, Hartz IV und vergleichbar geringem Einkommen und kann beim Bür-gerservice der Stadtverwaltung Frankenthal abgeholt werden. Voraussetzung ist das Vorlegen eines amtlichen Ausweisdokuments sowie der entsprechenden Einkommensnachweise. Die Ermäßigungskarte ermöglicht den Inhabern, städtische Einrichtungen und Veranstaltungen zu vergünstigten Konditionen zu besuchen. Auskünfte erteilt hierzu der Bürgerservice der Stadt Frankenthal unter 06233-89666. Weitere Informationen unter www.frankenthal.de.

        Das Bündnis für seelische Gesundheit in Frankenthal
        Initiiert wurde das Bewegungsprojekt vom Bündnis für seelische Gesundheit in Frankenthal, ein Zusammenschluss verschiedener Frankenthaler Institutionen und Privatpersonen. Das Bündnis für seelische Gesundheit in Frankenthal ist über seine Geschäftsstelle bei der Stadtverwaltung Frankenthal, Psychiatriekoordination, Rathausplatz 2-7, 67227 Frankenthal, Tel.: 06233/89336 erreichbar. Interessenten, die Mitglied im Bündnis für seelische Gesundheit werden möchten, können sich jederzeit an die Geschäftsstelle wenden.
        Quelle:Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X