Echtzeit-Informationen über Maschinenfunktionen – Das Projekt SPAIIS aus der Wirtschaftsregion Bergstraße nutzt Künstliche Intelligenz – Vorhaben wird wegen des hohen Innovationsgrades vom Land Hessen gefördert – Gestern virtuelle Förderbescheid-Übergabe mit Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus

        Heppenheim/Kreis Bergstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Nicht ohne Grund ist die Wirtschaftsregion Bergstraße weit über ihre Grenzen hinaus bekannt: Immer wieder gibt es richtungweisende, innovative Produkte und Vorhaben der hier angesiedelten Unternehmen. Ein aktuelles Beispiel ist das Projekt SPAIIS (Speech, Artificial Intelligence an IoT in the Smart Factory) der Secuvantis IT GmbH aus Lampertheim und ihrem Verbundpartner MakeIT Consulting GmbH & Co. KG aus Bensheim. Das Vorhaben gibt mithilfe Künstlicher Intelligenz und Machine-Learning in Echtzeit Aufschluss über den aktuellen Funktionszustand von Maschinen und Produktionsanlagen. Das Land Hessen fördert das Projekt mit 219.875 Euro aus dem Distr@l-Programm, mit dem die hessische Landesregierung digitale Forschungs- und Entwicklungsprojekte unterstützt, die einen hohen Innovationsgrad aufweisen. Im Rahmen eines Pressegesprächs hat Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus gestern virtuell den Förderbescheid an das Team um die Secuvantis-Geschäftsführer Maximilian Schildmann und Jörg Trappschuh sowie Felix Stelzer von MakeIT Consulting überreicht.

          „Das SPAIIS-Team vereint starke Kompetenzen und Spezialwissen in der Entwicklung und im Betrieb von Cloud-Anwendungen sowie in Lösungen mittels Künstlicher Intelligenz aus zwei Unternehmen“, freute sich Digitalministerin Sinemus. Mit dem Projekt werde eine wichtige Vorlage für produzierende Unternehmen und die Entwicklung der Digitalisierungsstrategien von kleinen und mittleren Unternehmen geschaffen. „Das ist ein wichtiger Baustein im Kontext der digitalen Transformation“, so die Digitalministerin. „Mit Förderung des Landes Hessen und unserem Kooperationspartner MakeIT wird es möglich, die natürliche Kommunikation zwischen Menschen auch auf Maschinen zu übertragen“, sagten die Secuvantis-Geschäftsführer Maximilian Schildmann und Jörg Trappschuh. Sie skizzierten das Projekt SPAIIS, das es Unternehmen erlaubt, Maschinendaten im Bereich der Smart Factory, im Fertigungs-, sowie Industrie- und Logistikumfeld aufzunehmen, zu verarbeiten und mit dem Nutzer in den Dialog zu gehen. „Die Daten werden nur auf die gewünschten und spezifischen system- und funktionsrelevanten Maschinen und Anlagen begrenzt – und dies zudem gebündelt auf einer einzigen Plattform. Durch SPAIIS können so Fehlerquellen frühzeitig erkannt oder im Vorfeld vermieden werden. Techniker- und Servicekräfte werden dadurch entlastet“, erklärten die Secuvantis-Geschäftsführer.

          „Wir sind stolz, dass wir Firmen wie Secuvantis IT und MakeIT Consulting in der Wirtschaftsregion Bergstraße haben“, so Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). „Unternehmen wie diese sind ursächlich für den Erfolg und die hohe Innovationskraft des gesamten Standortes.“
          Info: Die Secuvantis IT GmbH finden Sie im Internet unter www.secuvantis.com, die MakeIT Consulting GmbH & Co. KG unter www.makeit-consulting.com. Informationen über die Wirtschaftsregion Bergstraße und die Serviceleistungen der WFB gibt es unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X