Ludwigshafen – Wieder betrügerische Anrufe

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Gegen 9 Uhr, am 25.11.2020, rief ein vermeintlicher Sparkassenmitarbeiter bei einem 85-Jährigen und seiner 83-jährigen Ehefrau aus Ludwigshafen-Süd an. Er behauptete, dass soeben von dem Konto des Paares 1000 Euro abgebucht worden seien. Zur Sicherheit sollten sie sich nun mit einem “Oberkommissar Wagenknecht” in Verbindung setzen. Dieser vermeintliche Polizeibeamte wies die Senioren dazu an, ein Sicherheitskonto zu eröffnen und hierauf eine Überweisung zu tätigen. Um das angebliche Sicherheitskonto zu eröffnen, wurde erneut Kontakt mit dem Sparkassen-Mitarbeiter hergestellt. Dieser nannte dem Ehepaar eine IBAN und forderte sie auf, einen fünfstelligen Betrag zu überweisen. Der 85-Jährige wurde zunehmend skeptisch. Er reagierte geistesgegenwärtig und entschied sich zu einem einfachen aber sehr effizienten Trick: Statt erneut die Nummer der Betrüger zu wählen, rief er die ihm bekannte Telefonnummer der Kriminalinspektion Ludwigshafen an und erkundigte sich nach einem Oberkommissar Wagenknecht. Schnell konnte hierdurch sein Verdacht bestätigt werden: Bei den Anrufen handelte es sich um einen Betrugsversuch.

        Noch am gleichen Tag, gegen 9:45 Uhr, wurde außerdem eine 71-Jährige aus Gartenstadt von einem angeblichen Bankmitarbeiter angerufen. Auch dieser erfragte, ob sie eine Überweisung getätigt habe. Als sie dies verneinte, wollte der Betrüger erfahren, bei welcher Bank die 71-Jährige sei. Darauf ließ sie sich nicht ein und stellte ihrerseits die Frage, bei welcher Bank der Anrufer arbeite. Hierauf legte der angebliche Bankmitarbeiter auf. Die Masche der Betrüger ist immer ähnlich: Sie versuchen ihre Opfer am Telefon zu überrumpeln und durch vortäuschen falscher Tatsachen in die Irre zu führen. Schon ein paar einfache Tricks können helfen, Telefonbetrug zu erkennen.

        – Seien Sie misstrauisch, wenn jemand am Telefon persönliche Daten oder Geld von Ihnen fordert.
        – Machen Sie “Absicherungsanrufe”. Wenn beispielweise ein angeblicher Polizeibeamter anruft, rufen Sie auf einer Ihnen bekannten Nummer zurück – so können Sie sichergehen, dass Sie nicht mit einer unbekannten Person telefonieren.
        – Wenn Sie sich durch den Anrufer unter Druck gesetzt fühlen, legen Sie den Hörer auf. Das ist nicht unhöflich, sondern dient Ihrem Schutz.

        Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Stichwahl in der Nördlichen Innenstadt – Ergebnispräsentation im Internet bereits ab 18 Uhr

          • Ludwigshafen – Stichwahl in der Nördlichen Innenstadt – Ergebnispräsentation im Internet bereits ab 18 Uhr
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Interessierte können am Sonntag, 24. Januar 2021, die Präsentation der Ergebnisse der Wahl zum Ortsvorsteher der Nördlichen Innenstadt bereits ab 18 Uhr live im Internet verfolgen. Der entsprechende Link wird auf der Homepage der Stadt, www.ludwigshafen.de, geschaltet. Dort und über die Wahl-App werden auch laufend eingehende Ergebnisse aus den Stimmbezirken veröffentlicht. Die Stichwahl ... Mehr lesen»

          • Germersheim – Erfolgreiche Testfahrt zum Impfzentrum Wörth – Seniorenbeauftragte testen die Bahnfahrt ins Impfzentrum – Von Kandel mit Bus und Bahn zum Impfzentrum Wörth

          • Germersheim – Erfolgreiche Testfahrt zum Impfzentrum Wörth – Seniorenbeauftragte testen die Bahnfahrt ins Impfzentrum – Von Kandel mit Bus und Bahn zum Impfzentrum Wörth
            Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie komme ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bahnhof in Kandel zum Impfzentrum ins Wörther Hafengebiet? Wie barrierefrei ist die Anfahrt, wie gut ist alles ausgeschildert und wie finde ich den Weg? Dieser Frage sind die Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel, Manuela Tolkmitt und deren Kollegin, Sozialarbeiterin Janna Haastert, Ende der vergangenen Woche nachgegangen. ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – IHK Pfalz: Lockdown – Pfälzer Wirtschaft ruft um Hilfe

          • Ludwigshafen  – IHK Pfalz: Lockdown – Pfälzer Wirtschaft ruft um Hilfe
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATzieptnie.de Ludwigshafen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz zeigt sich alarmiert angesichts der vielen Hilferufe aus der regionalen Wirtschaft. Obwohl Unternehmen massiv unter den staatlich verordneten Maßnahmen leiden und um ihre Existenz bangen, fließen die zugesagten Finanzhilfen noch immer zögerlich oder bleiben gar ganz aus. Das führt zu Frustration ... Mehr lesen»

          • Angelbachtal – Vermisster 43-jähriger Sven E. wohlbehalten aufgefunden

          • Angelbachtal – Vermisster 43-jähriger Sven E. wohlbehalten aufgefunden
            Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Der seit dem 13.01.2021 vermisste 43-jährige Sven E. wurde am Montagmittag auf Hinweis eines Zeugen bei einem Bekannten angetroffen und in Gewahrsam genommen. Er wurde anschließend in die Obhut einer Fachklinik gegeben. Von dort wird über die weitere Behandlungsbedürftigkeit entschieden. Die weiteren Suchmaßnahmen wurden eingestellt. Zuvor war am Montagmorgen noch mit einem Polizeihubschrauber ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Polizeiautobahnstation Ruchheim – Autobahnpolizei stellt illegalen Personentransport fest

          • Ludwigshafen – Polizeiautobahnstation Ruchheim – Autobahnpolizei stellt illegalen Personentransport fest
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2021 gegen 11:30 Uhr wurde durch Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim ein bulgarisches Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Mercedes Sprinter mit einem Anhänger, der mit einem weiteren Pkw beladen war, auf dem Tank- und Rasthof Dannstadt-West (BAB 61 Rtg. Süden, Gem. Dannstadt) kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Insassen offenbar ... Mehr lesen»

          • Ketsch – Unbekannte entfernen zwei Gullideckel aus Einfassung

          • Ketsch – Unbekannte entfernen zwei Gullideckel aus Einfassung
            Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Sonntag zwischen 03:30 Uhr und 09:00 Uhr entfernten bislang unbekannte Täter in der Lanzstraße zwei Gullideckel aus der Einfassung, sodass zwei gefährliche Löcher entstanden, welche durch die geschlossene Schneedecke nur schwer zu erkennen waren. Mitarbeiter des Bauhofs Ketsch sicherten die Löcher mittels Warnbarken ab. Gegen 11:00 Uhr fanden Passanten die fehlenden Gullideckel ... Mehr lesen»

          • Worms – Einbruch – Automaten in Gaststätte aufgebrochen

          • Worms – Einbruch – Automaten in Gaststätte aufgebrochen
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine Gaststätte in der Martinspforte ist Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Am heutigen Morgen, um 1:00 Uhr stellt der Betreiber der Bar die offenstehende Eingangstür und den Einbruch fest. In der Zeit seit Sonntag, 14:00 Uhr gelangen die Täter auf bislang noch nicht bekannte Weise in das Innere des Lokals, wo sie zwei ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X