Ludwigshafen – Wiederaufnahme der öffentlichen Führungen im Wilhelm-Hack-Museum

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Ab Juli bietet das Wilhelm-Hack-Museum wieder an jedem Samstag und Sonntag von 15 bis 16 Uhr öffentliche Führungen in eingeschränktem Umfang an. Die Teilnehmerzahl ist zu-nächst auf zehn Personen begrenzt. Während der kompletten Führung besteht die Pflicht eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Um einen Mindestabstand von 1,5 Metern un-tereinander und zum Kunstvermittler oder zur Kunstvermittlerin gewährleisten zu können, nehmen die Teilnehmer*innen auf mobilen Museumshockern Platz. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bittet das Museum unter der Telefonnummer 0621 504-3411 um eine telefonische Voranmeldung. Nur falls Plätze frei bleiben, ist eine spontane Teilnahme direkt vor Ort möglich. Als Sicherheitsmaßnahme erhebt das Museum von jeder teilnehmenden Person die Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse). Diese werden nach Ablauf von vier Wochen wieder vollständig gelöscht.

        Über den Zeitraum von 4. Juli bis 13. September werden Führungen zur Biennale für aktuelle Fotografie | When Images Collide, der Sammlungspräsentation Abstrakte Welten. Zwischen Expressionismus und Konstruktivismus und dem neuen Kabinettstück Good Vibrations. Sommer in der Pop-Art angeboten. Aktuelle Informationen zu genauen Terminen sowie den Themen der verschiedenen Führun-gen finden sich in dem Veranstaltungskalender des Wilhelm-Hack-Museums unter:

        https://www.wilhelmhack.museum/de/veranstaltungen/

        Termine Juli 2020 WHM
        Donnerstag, 2. Juli 2020 // 20 Uhr
        Ditzners Club – Die Jazzreihe im Wilhelm-Hack-Museum

        Von Free Jazz über Funk bis hin zu Rock und Folk: mit seiner Reihe bringt der gefeierte Schlagzeuger Erwin Ditzner ein abwechslungsreiches Konzertprogramm ins Museum. Bei jedem Auftritt lädt Ditzner weitere Musikerkolleginnen und -kollegen ein und präsentiert sich so in musikalisch vielfältigen Konstellationen.

        Free mit Sachie Matsushita Trio /
        Sachie Matsushita – piano
        Vitold Rek – bass
        Erwin Ditzner – drums

        “Das Frappierende an diesem Improvisationsprozess sind die helle, unaufdringliche Wachheit der drei und die jederzeitige Einmischung; die freundliche gegenseitige Verlässlichkeit (…); die intensive Gemeinsamkeit, in der nicht nur interessante Spielprozesse entstehen, sondern ein erstaunlich konsistenter und dabei kleinteilig immer wieder anders zusammengesetzter Klang-Mikrokosmos.” (Frankfurter Rundschau, 7.1.2016)

        Bereits im Alter von zehn Jahren begann Erwin Ditzner Schlagzeug zu spielen. Seine klassi-sche Ausbildung als Schlagwerker am Wiesbadener Konservatorium beendete er schon nach zwei Jahren, um erste Tourneen im Rockbereich (Guru Guru, Rif, Sanfte Liebe) zu begleiten. Seit Anfang der 1990er Jahre ist die Jazz Musik seine Passion. Ditzner spielte Konzerte mit Musikern wie Peter Brötzmann, Karl Berger, Alfred Harth, Rudi Mahall oder Johannes Bauer. Der Schlagzeuger wirkte an etwa 30 Alben mit, trat in Fernseh- und Rundfunkproduktionen von NDR, Arte, SWF, HR oder BR auf und tourte u.a. bereits durch Afrika, Europa, Nord- und Südamerika.

        Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
        Vorverkauf an der Museumskasse
        Aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen ist der Einlass auf ein Publikum von derzeit 75 Personen begrenzt. Das WHM bittet daher unter der Nummer 0621 504-3411 um eine telefonische Reservierung der Tickets.

        Donnerstag, 23. Juli 2020 // 20 Uhr
        Höllviken: Live-Hörspiel / Literatur / Performance

        HÖLLVIKEN, JULI 1999 …

        Die “Schraubenlieder” und Texte von Sven-Åke Johansson in Bearbeitung von Oliver Augst (Gesang/Sprache) und Sven-Åke Johansson (Gesang/Sprache/Perkussion)

        Johanssons Textsammlung aus Notizen, Gedichten und Liedern in poetisch-fragmentierter Sprache dient als Vorlage für eine musikalische Umsetzung. Augst/Johansson kreisen den Alltag ein. Mit Worten, Klängen und zirkulären Gedankengängen zeigen sie, wie absurd musi-kalisch das Leben so spielt. Es entsteht ein weitverzweigtes “Bild”, bestehend aus verschie-den Zeiten und Räumen.

        Veranstaltende:
        textXTND GbR
        www.textxtnd.de

        In Kooperation mit:
        Kultursommer Rheinland-Pfalz
        textXTND
        Wilhelm-Hack Museum

        Der 30. Ludwigshafener Kultursommer 2020 wird unterstützt durch VR Bank, GAG Ludwigs-hafen, Die Rheinpfalz, BKK Pfalz, Sparkasse Vorderpfalz.
        Eintritt: 7 Euro/ ermäßigt 5 Euro
        Aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen ist der Einlass auf ein Publikum von derzeit 100 Personen begrenzt. Das WHM bittet unter der Nummer 0621 504-3411 um eine telefonische Reservierung der Tickets.

        “Alternative Führungsformate”
        Führung zu den Kunstwerken im Außenraum des Wilhelm-Hack-Museums

        Von der Mirówand bis zu Max Bills unendlicher Treppe: Als Auftakt zur Wiederaufnahme der Führungen im Wilhelm-Hack-Museum bespricht Kunsthistorikerin Ursula Dann am Donners-tag, 2. Juli, von 18 bis 19 Uhr die Skulpturen im Außenraum des Museums sowie die be-rühmte Fassade des spanischen Künstlers Joan Miró.

        Künstlerführung
        Am 5. Juli um 15 Uhr führt die Künstlerin Eva Gentner gemeinsam mit Kuratorin Nora Jäger durch Ihre Ausstellung ocean in der Rudolf-Scharpf-Galerie.

        Die Kunstlerin Eva Gentner arbeitet interdisziplinar: Sie pendelt zwischen Malerei, Skulptur und Video, verbindet dabei Bildende Kunst mit Musik, Tanz und Literatur. Ausgehend von Herman Melvilles 1851 erschienenem Roman Moby-Dick konzipierte Gentner ihre jüngste Werkserie, die sich mit dem Ozean und flüchtigen Raumen auseinandersetzt.

        Öffentliche Führungen
        Jeden Samstag, Sonntag und feiertags von 15 bis 16 Uhr. Die Kosten belaufen sich sams-tags auf 3 Euro bei freiem Eintritt, sonntags und feiertags sind die Kosten im Eintrittspreis (7 Euro, ermäßigt 5 Euro) enthalten.
        Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bittet das Museum unter der Nummer 0621 504-3411 um eine telefonische Voranmeldung. Nur falls Plätze frei bleiben, ist eine spontane Teil-nahme direkt vor Ort möglich. Als Sicherheitsmaßnahme erhebt das Museum von jeder teil-nehmenden Person die Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, Email). Diese wer-den nach Ablauf von vier Wochen wieder vollständig gelöscht.

        Samstag, 4. Juli
        Führung durch die Ausstellung The Lives and Loves of Images | When Images Collide
        Überblicksführung mit Anna Quintus
        Sonntag, 5. Juli
        Führung durch die Ausstellungen Abstrakte Welten. Zwischen Expressionismus und Kon-struktivismus & Good Vibrations. Sommer in der Pop-Art

        Überblicksführung mit Anne Rittig
        Samstag, 11. Juli
        Führung durch die Ausstellung The Lives and Loves of Images | When Images Collide
        Überblicksführung mit Sabine Majer
        Sonntag, 12. Juli
        Führung durch das Kabinettstück Good Vibrations. Sommer in der Pop-Art
        Überblicksführung mit Ursula Dann
        Samstag, 18. Juli
        Führung durch die Ausstellung The Lives and Loves of Images | When Images Collide
        Überblicksführung mit Anna Quintus
        Sonntag, 19. Juli
        Führung durch das Kabinettstück Good Vibrations. Sommer in der Pop-Art
        Überblicksführung mit Anne Rittig
        Samstag, 25. Juli
        Führung durch die Ausstellung The Lives and Loves of Images | When Images Collide
        Überblicksführung mit Ursula Dann
        Sonntag, 26. Juli
        Führung durch das Kabinettstück Good Vibrations. Sommer in der Pop-Art
        Überblicksführung mit Ulrike Hauser-Suida

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X