Ludwigshafen – Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. In Ludwigshafen wird das Parken einfacher: Bau- und Umweltdezernent Alexander Thewalt gab am Donnerstag, 25. November 2021, den Startschuss dafür, dass Autofahrer*innen ihre Parkgebühren auch per Mobiltelefon zahlen können. Dafür kooperiert die Stadt mit smartparking, einer Initiative und einem Verein für digitale Parkraumbewirtschaftung. Als Handyparken-Anbieter*innen stehen “EasyPark”, “moBiLET”, “Yellowbrick/flowbird”, “paybyphone“, “Parkster” und “PARCO” zur Auswahl. Die Parkscheinautomaten bleiben parallel in Betrieb. Dort finden sich nun Informationen über die neuen Dienstleister*innen und ihre Anleitungen für die ersten Schritte zum Handyparken. Den Parkvorgang starten Autofahrer*innen per App, Anruf oder auch per SMS. Die Parkzeit kann man ganz nach Bedarf stoppen oder verlängern.

        So entfallen Überzahlung und auch Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets. Für diesen Komfort addieren die Anbieter*innen unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr. Nutzer*innen können frei wählen, bei welchem Betreiber*in sie ihr Ticket kaufen. Die jeweils gültige Höchstparkdauer gilt aber unabhängig von der Art der Zahlung. “Diese Art der Zahlung ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung in Ludwigshafen. Parkraumnutzer*innen wird das Zahlen vereinfacht, da neben Barzahlung nun auch eine digitale Lösung möglich ist. Zudem werden die Bargeldmengen in den Automaten reduziert, wodurch die Automaten unattraktiver für Aufbrüche werden”, so Thewalt.

        Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter*innen der Parkraumüberwachung am Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen. “Unsere Politessen schauen zunächst, ob im Inneren des Fahrzeuges ein Parkschein ausgelegt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen sie mittels App auf ihrem Smartphone prüfen, ob für das Kfz online Parkgebühren entrichtet worden sind, maßgebend ist das Kennzeichen und ob die dafür vorgesehene Frist nicht abgelaufen ist. Falls ein Ticket nicht gekauft oder bereits abgelaufen ist, wird eine Verwarnung fällig. Falls der Verursacher oder die Verursacherin über den QR-Code auf der Hinweiskarte über das entsprechende Portal das Verwarnungsgeld sofort zahlen möchte, kann er beziehungsweise sie dies tun”, erläutert Edeltraud Heller-Andor, Leiterin des Bereiches Straßenverkehr.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Corona-Inzidenz in Ludwigshafen 359,3

          • Ludwigshafen – Corona-Inzidenz in Ludwigshafen 359,3
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. In Ludwigshafen liegt die Inzidenz aktuell bei 359,3 (379,6). Im Rhein-Pfalz-Kreis liegt die Inzidenz bei 443,9 (464,6).Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 4,18. Coronavirus SARS-CoV-2: Aktuelle Fallzahlen für Rheinland-Pfalz Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit gestern gibt es 2.613 neue bestätigte Corona-Fälle, 8 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – NACHTRAG – 500-Kilo Weltkriegsbombe an der Friedrich-Ebert-Halle – Evakuierung von 3.400 Menschen

          • Ludwigshafen – NACHTRAG – 500-Kilo Weltkriegsbombe an der Friedrich-Ebert-Halle – Evakuierung von 3.400 Menschen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Weltkriegsbombe an der Friedrich-Ebert-Halle gefunden – Entschärfung für Freitag angesetzt – Aufgrund der Entschärfungsmaßnahmen am Freitag, 3. Dezember 2021, sind auf dem Friedhof in der Nähe der Eberthalle am Freitag keine Bestattungen möglich. Von der Evakuierung sind etwa 3.400 Menschen betroffen, die in diesem Bereich leben. Alle Betroffenen, die für ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 257 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion – Impfen vor Ort: ohne Termin

          • Mannheim – 257 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion  – Impfen vor Ort: ohne Termin
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Aktuelle Meldung zu Corona 01.12.2021 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Impfen 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 26.586 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 01.12.2021, 16 Uhr, 257 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich deshalb auf insgesamt 26.586. ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Weltkriegsbombe an der Friedrich-Ebert-Halle- gefunden – Entschärfung Freitag

          • Ludwigshafen – Weltkriegsbombe an der Friedrich-Ebert-Halle- gefunden – Entschärfung Freitag
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Bei Erdarbeiten wurde am heutigen Mittwochnachmittag, 1. Dezember 2021, in der Grünanlage auf Höhe der Friedrich-Ebert-Halle eine amerikanische 500-Kilogrammbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Kampfmittelräumdienst und die Feuerwehr Ludwigshafen begaben sich daraufhin zur Fundstelle, welche derzeit der Kommunale Vollzugsdienst absichert. Momentan geht von der Bombe keine Gefahr aus. Für die ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen ERSTMELDUNG: Aktuell Unfall in der Hochfeldstraße

          • Ludwigshafen ERSTMELDUNG: Aktuell Unfall in der Hochfeldstraße
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Aktuell kam es in der Hochfeldstraße in Ludwigshafen zu einem Unfall mit zwei Autos. Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr sind vor Ort. Für Bergungs- und Aufräumarbeiten ist aktuell die Hochfeldstraße gesperrt. Es wird nachberichtet.»

          • Hemsbach – Unbekannter Autofahrer gefährdet junge Fahrradfahrerin – Zeugen gesucht

          • Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt der Polizeiposten Hemsbach gegen einen noch unbekannten Autofahrer. Der Gesuchte soll am Dienstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, am Kurpfalzkreisel in der Beethovenstraße über den Fußgängerüberweg gefahren sein, als ein 13-jähriges Mädchen diesen mit seinem Fahrrad überqueren wollte. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll er dabei gegen das ... Mehr lesen»

          • Eberbach – Verkehrskontrolle führt zur Sicherstellung von rund 300g Marihuana – Amtsgericht Heidelberg erlässt Haftbefehl

          • Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim: Bereits am Donnerstag, den 25.11.2021, hat das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 31-Jährigen wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen und in Vollzug gesetzt. Der Haftbefehl gegen seinen 28-Jährigen Mittäter wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Am Abend ... Mehr lesen»

          • Brühl – Corona-Testzentrum erweitert – Testzeiten in der Festhalle – Testzelt geht weiter – Testcenter Beko im Realmarkt

          • Brühl – Corona-Testzentrum erweitert – Testzeiten in der Festhalle – Testzelt geht weiter – Testcenter Beko im Realmarkt
            Brühl/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Brühler Corona-Testzentrum, das die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Perkeo Apotheke aufgebaut hat, erweitert seine Öffnungszeiten in der Festhalle, Hauptstraße 1, ab Montag 6. Dezember. Eine weitere Testmöglichkeit in Brühl gibt es an der OMV Tankstelle, Mannheimer Straße 78a und in der Ladenpassage des „real“- Marktes an der Mannheimer Landstraße. Die Nachfrage ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X