Mannheim – Wohnungslosenhilfe ist trotz Corona für die Menschen da! Obdachlose leiden besonders unter Lockdown – Caritas hält Angebote aufrecht

        Foto: Caritasverband Mannheim e.V.

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Caritasverband Mannheim e.V.) – Kein Zuhause als Rückzugsort, Aufenthaltsorte geschlossen, Gruppenbildung verboten – obdachlose Menschen leiden in besonderer Weise unter den Corona-Einschränkungen. So war das Jahr 2020 für die Caritas-Wohnungslosenhilfe eine große Herausforderung. Aber es ist gelungen, trotz der Corona-Maßnahmen durchgehend Angebote aufrechtzuerhalten.
        „Wohnungslose gehören auch zu den vulnerablen Zielgruppen, sie wurden aber von den meisten vergessen. Es ist wichtig, diese Menschen in den Blick zu nehmen“, sagt Regina Hertlein, Vorstandsvorsitzende des Caritasverbands Mannheim. „Es gehört zu unserem Selbstverständnis als Caritas, für wohnungslose Menschen da zu sein – auch und gerade in Zeiten von Corona.“ Um nur einige Probleme zu nennen: Dass öffentliche Toiletten, Schwimmbäder, Geschäfte und Gastronomie geschlossen wurden, führte zu einer schnellen Verwahrlosung von Obdachlosen. Einnahmen durch Betteln oder Flaschensammeln fielen weg. Durch die Kontaktbeschränkungen mussten sich Gruppen aufspalten. Auch herrschte gerade am Anfang eine große Verunsicherung durch Unwissenheit über das Virus und die aktuelle Situation. Gleichzeitig musste auch die Wohnungslosenhilfe ihre Angebote wegen des Infektionsschutzes einschränken und verändern. Sowohl die Tagesstätte für Wohnungslose als auch die „Oase“ für wohnungslose Frauen mussten im März 2020 ihre Türen für den Aufenthalt schließen. Stattdessen gab die Tagesstätte Lunchpakete und Kleidung über das Fenster aus. Auch die medizinische Sprechstunde und die Sozialsprechstunde fanden darüber statt. Ab April durften Klienten wieder ihre Wäsche zum Waschen abgeben und die Toiletten benutzen. Im Oktober wurde die Tagesstätte mit einem speziellen Hygienekonzept wieder für den Aufenthalt geöffnet. Die „Oase“ öffnete erst für Einzelberatungen und später in zwei Schichten mit begrenzter Personenzahl.Das Wannenbad im Herschelbad, das von Ehrenamtlichen betreut wird, konnte nicht gewohnter Form angeboten werden, da viele Ehrenamtliche selbst zur Risikogruppe gehören. Stattdessen öffneten Mitarbeitende der Tagesstätte gemeinsam mit jungen Ehrenamtlichen das Wannenbad mit der Möglichkeit zu duschen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich unglaublich engagiert, um bestmögliche Lösungen für alle zu finden – für die obdachlosen Menschen, für den Infektionsschutz und für sich selbst“, sagt Abteilungsleiterin Stefanie Paul. „Das war ein ständiges Abwägen, was uns viele schlaflose Nächte gekostet hat.“ Eine Maßnahme war, dass sich aktuell nur Obdachlose in der Tagesstätte aufhalten dürfen, also Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben, im Gegensatz zu Wohnungslosen, die keine eigene Wohnung, aber eine Übernachtungsmöglichkeit haben. Außerdem hat der Caritasverband Schnelltests für die Mitarbeitenden und Luftfilter angeschafft. „Wir haben dadurch massiv erhöhte Kosten und einen hohen Zeitaufwand für die Hygienemaßnahmen“, so Stefanie Paul. Aber der Einsatz lohnt sich, wie Sozialarbeiterin Stefanie Schweda berichtet: „Es ist sehr zu schön zu sehen, wie dankbar unsere Besucher der Tagesstätte sind und wie schnell sie sich ohne Murren an jegliche Änderungen angepasst haben.“ Doch der zwischenmenschliche Kontakt sei erschwert: „Wie tröstet man auf Distanz? Momente, in denen wir jemanden in den Arm nehmen würden oder auch nur eine Hand auf die Schulter legen, bleiben bis heute schwierig.“ Die kalte Jahreszeit macht dem Team diesmal besondere Sorgen. Klientinnen und Klienten würden immer wieder die Erfahrung machen, dass sie stark erschwerten oder keinen Zugang in die städtische Übernachtungsstelle in der Bonadiesstraße bekämen, sagt Stefanie Paul: „Insbesondere Menschen aus dem EU-Ausland ohne Sozialleistungsanspruch wird der Zugang erschwert, verweigert oder ist so angstbelegt, dass sie sich nicht mehr trauen zu versuchen, dort unterzukommen.“ Die Stadt Mannheim wertet die Übernachtung in der Notübernachtungsstelle als Antrag auf Sozialleistungen. Menschen aus dem EU-Ausland werden damit der Ausländerbehörde gemeldet und wären somit ausreisepflichtig. „Eine Notübernachtung darf insbesondere im Winter nicht als Sozialleistung gelten – es geht hier um Erfrierungsschutz und damit um einen unkomplizierten Zugang. Mannheim sollte sich hier dem Vorbild anderer Städte anschließen“, sagt Regina Hertlein. „Es geht einzig darum, Menschen vor dem Erfrieren zu bewahren.“

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mainz – Ausnahmen für Menschen mit zwei Impfungen- Änderung tritt am 11. April in Kraft und läuft bis zum 25. April 2021

          • Mainz – Ausnahmen für Menschen mit zwei Impfungen-  Änderung tritt am 11. April in Kraft und läuft bis zum 25. April 2021
            Mainz(09.04.2021) Anpassung der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung In seiner heutigen Sitzung hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen. INSERAT congressforum.de Insbesondere wurden für vollständig geimpfte Personen Ausnahmen von der Testpflicht und von der Absonderungspflicht nach Einreise aus einem Risikogebiet, das nicht Virusvariantengebiet ist, vorgesehen. Außerdem wurden die Regelungen für ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 70 weitere Corona-Fälle – ein weiterer Todesfall – Ab Montag Zwei-Schicht-Betrieb im Impfzentrum

          • Mannheim –  70 weitere Corona-Fälle – ein weiterer Todesfall – Ab Montag Zwei-Schicht-Betrieb im Impfzentrum
            Aktuelle Meldung zu Corona 11.04.2021 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Ab Montag Zwei-Schicht-Betrieb im Impfzentrum 3. Neue Allgemeinverfügung zu Ausgangsbeschränkungen in Mannheim INSERAT congressforum.de 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 13.262/ Ein weiterer Todesfall Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 11.04.2021, 16 Uhr, 70 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Keine Windräder im Pfälzerwald – FREIE WÄHLER (FWG) fordern klares Bekenntnis des Bezirkstags

          • Kaiserslautern – Keine Windräder im Pfälzerwald – FREIE WÄHLER (FWG) fordern klares Bekenntnis des Bezirkstags
            Kaiserslautern FREIE WÄHLER (FWG) fordern klares Bekenntnis des Bezirkstags INSERAT congressforum.de Die FWG-Fraktion im Pfälzer-Bezirkstag teilt die Befürchtungen der Initiative Pro Pfälzerwald, dass 20 bis 30 Windräder im Pfälzerwald errichtet werden sollen, um die Umsetzung der Klimaziele der BASF (Dekarbonisierung) seitens der SPD und der Grünen politisch zu unterstützen. „Wir sind gespannt, ob die FDP ... Mehr lesen»

          • Landau – Nachtrag: Tödlicher Unfall in Landau – Schienen-und Straßenverkehr wieder frei

          • Landau – Nachtrag: Tödlicher Unfall in Landau – Schienen-und Straßenverkehr wieder frei
            INSERAT congressforum.de Landau / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Die polizeilichen Maßnahmen vor Ort sind abgeschlossen. Der Schienen- / und Straßenverkehr wurde soeben wieder freigegeben. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 62 Jahre alten Mann aus dem Landauer Raum. Hinweise auf die Einwirkung Dritter liegen nicht vor.»

          • Germersheim – Massenschlägerei an der Haltestelle Germersheim-Mitte

          • Germersheim – Massenschlägerei an der Haltestelle Germersheim-Mitte
            Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERAT congressforum.de Am gestrigen Abend wurde der Polizei Germersheim gegen 19.30 Uhr eine beginnende Massenschlägerei mit etwa 40-50 Personen an der Haltestelle Germersheim-Mitte mitgeteilt. Beim Eintreffen der Polizeibeamten flüchteten alle beteiligten Personen fußläufig von der Tatörtlichkeit. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise zu der Tat und ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern holt im Kellerduell in Lübeck einen Punkt

          • Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern holt im Kellerduell in Lübeck einen Punkt
            Lübeck/Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat im Kellerduell beim VfB Lübeck mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt auswärts geholt. Die Lübecker waren in der ersten Hälfte besser und gingen durch Cyrill Akono in der 31. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der Halbzeitpause kam der FCK besser aus der Kabine und in der 54. Minute erzielte ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim spielt in Duisburg unentschieden

          • Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim spielt in Duisburg unentschieden
            Duisburg/Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim hat beim Auswärtsspiel beim MSV Duisburg 1:1-Unentschieden gespielt und einen Punkt geholt. Die Waldhöfer gingen in der 20. Minute durch Dominik Martinovic mit 1:0 in Führung. Martinovic ist mit neun Saisontoren der erfolgreichste SVW-Torschütze vor Joseph Boyamba mit acht Treffern. Den Duisburger gelang bereits nur vier Minuten (24.) später durch ... Mehr lesen»

          • Landau – Person von Zug erfasst und tödlich verletzt – Bahnverkehr steht derzeit still

          • Landau – Person von Zug erfasst und tödlich verletzt – Bahnverkehr steht derzeit still
            Landau/Metropolregion Rhein-Neckar(ots) INSERAT congressforum.de Im Bereich der Zweibrücker Straße / Ecke Schloßstraße wurde eine männliche Person vom Regionalzug erfasst und tödlich verletzt. Der Bahnverkehr in diesem Streckenabschnitt steht derzeit still. Die Schloss Straße ist derzeit voll gesperrt. Es wird örtlich umgeleitet. (Stand 11.04.2021 – 10:08)»

          • Lindenberg – Randalierende Jugendliche

          • Lindenberg – Randalierende Jugendliche
            Lindenberg / Landkreis Bad Dürkehim(ots) INSERAT congressforum.de Am Sonntag, 11.04.21, gegen 01.30 Uhr wurde durch einen Zeugen gemeldet, dass soeben mehrere Jugendliche auf einer Baustelle in der Hauptstraße in Lindenberg randalieren würden. Durch die Jugendlichen wurden Warnbaken herausgerissen und auf eine nahegelegene Wiese geworfen. Im Nahbereich konnten ein 21-jähriger und ein 17-jähriger, beide aus der ... Mehr lesen»

          • Kallstadt – Jugendliche wüten – Pflanzen aus Beet gerissen und Außenspiegel beschädigt

          • Kallstadt – Jugendliche wüten – Pflanzen aus Beet gerissen und Außenspiegel beschädigt
            Kallstadt / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERAT congressforum.de In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 02:00 Uhr, wurde ein Anwohner der Weinstraße in Kallstadt auf eine ca. fünfköpfige Personengruppe aufmerksam. Die Jugendlichen traten zunächst gegen das Hoftor des Anrufers, welches unbeschädigt blieb. Die Beamten stellten im weiteren Verlauf fest, dass mehrere Pflanzen ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X